Stephen Kass

"stephen kass"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 65% (94 von 144)
Ort: markdorf allemagne
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 88.709 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 94 von 144
Violinkonzerte Bwv 1041-1043 & 1064r von Freiburger Barockorch.
Violinkonzerte Bwv 1041-1043 & 1064r von Freiburger Barockorch.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
To characterize this recording I would use the words vitality and interaction. The Freiburgers "attack" these works with astonishing vitality and energy. They literally "throw themselves" into these pieces. One senses their enthusiasm. These are wholehearted performances without fear of taking ricks. As a result they do not apear to aim at elegance and sophistication but are more earthy and "rustical". I imagine that this could have been the way Bach heard them at his Cafe Zimmermann concerts. Some might find this interpretation rather rough (robust is a better term) and a frend of mine found the tone of the soloists "scratchy", which could be the result of recording the instruments very… Mehr dazu
Le Sacre du Printemps/Apollon von Simon Rattle
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Berliner und Rattle übertreffen sich in diese neue Aufnahme des Sacre du Printemps. Genau 100 Jahre nach der "skandalöen" Urafführung ist eine Aufnahme erschienen, die wirklich als Referenz dienen kann. Man hört Feinheiten der Partitur, die bisher kaum wahrnehmbar waren. Das Orchester brilliert in jede Hinsicht, mal zart und geheimnisvoll, dann wieder unglaublich kraftvoll. Die Spannung hält an -vom ersten Ton bis zum Schluß. Obwohl es bereits zahlreiche gute Aufnahmen gibt, bietet diese eine wirklich vollkommene Interpretation. Die hervorragende Bläser des BPO sind ein Genuss an zu hören. Auf Amazon UK ist eine Besprechung erschienen, die die… Mehr dazu
Die Kompletten Violinsonaten von Leonidas Kavakos
Die Kompletten Violinsonaten von Leonidas Kavakos
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von wegen Meisterschülerhaft! Ich bin überzeugt, dass diese Aufnahme eine neue Referenzaufnahme ist. Selten habe ich ein so differenziertes Geigenspiel gehört. Kavakos trumpft auf wo nötig, kann aber sich zurücknehmen in den Passagen wo das Klavier die Führung übernimmt. Vor allem im Piano und Pianissimo erzeugt er einen wunderbaren, silbrigen Ton. Großartiges Kammermusik! Kavavakos und Pace sind perfekt auf einenander eingestellt. Sie haben den kompletten Zyklus bei den Salzburger Festspiele aufgeführt. Das merkt man. Sie geben jede Sonate seinen eigenen Charakter. Alles ist durchdacht und reflektiert aber ohne jemals steril oder… Mehr dazu