JKH

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 74% (1.115 von 1.500)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 14.301 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1115 von 1500
Nullzeit von Juli Zeh
Nullzeit von Juli Zeh
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Jede Inhaltsangabe dieses Thrillers liest sich wie die Ankündigung eines trashigen Schundromans: Sven, ein Deutschland-Aussteiger kurz vor dem vierzigsten Lebensjahr, betreibt eine Tauchschule auf einer kanarischen Ferieninsel. Dort wollen Theo, ein kaputter Schriftsteller, und Jola, eine makellos aussehende Seifenopern-Darstellerin, ihren Urlaub verbringen und einen Tauchkurs absolvieren. Nicht nur die Charaktere scheinen dem Cast eines Uwe-Boll-Machwerks zu entstammen, auch die Geschichte setzt sich in bester B-Movie-Manier fort: Natürlich beginnen Jola und ihr Tauchlehrer eine leidenschaftliche Affäre. Natürlich kommt es infolge dessen zu einem Eifersuchts-Drama… Mehr dazu
Sommerhit: Roman von Tom Liehr
Sommerhit: Roman von Tom Liehr
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwere Kost leicht erzählt, 15. September 2011
Die größte Stärke dieses unterhaltsamen Romans ist gleichzeitig seine größte Schwäche: Es ist die unheimliche Vielseitigkeit der Geschichte. Mobbing unter Jugendlichen, Flucht aus der DDR, Licht und Schatten des Musikbusiness, eine auseinander gerissene Familie, die erste Sommerliebe - das sind ganz schön viele Themen für ein Buch. Diese Vielseitigkeit ist die größte Stärke des Romans, weil sie dafür sorgt, dass nie Langeweile aufkommt, dass immer etwas neues passiert, dass die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht erhalten wird. Sie ist aber gleichzeitig die größte Schwäche des Werks, weil kein… Mehr dazu
Freedom von Jonathan Franzen
Freedom von Jonathan Franzen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mit Superlativen muss man vorsichtig sein. Geschmack ist etwas subjektives. Niemand kann den gesamten, schon national unüberschaubaren Büchermarkt überblicken. Daher kann es das beste Buch gar nicht geben. Und trotzdem muss man als Rezensent auch mal Farbe bekennen und sich aus dem Fenster lehnen: "Freedom" ist zumindest ein großes Buch, ein unglaublich guter Roman.

Die Begründung fällt gar nicht so leicht. Aber es hat sicherlich auch damit zu tun, dass die Charaktere eine ungekannte Tiefe aufweisen. Patty, Walter, Joey (der vielleicht etwas schablonenhafte Rockstar Richard Kautz gehört nicht ganz in diese Reihe) - das sind Figuren, an die man… Mehr dazu