Darius

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 92% (67 von 73)
Ort: Köln
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.433.253 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 67 von 73
Gold-20 Super Hits von Eruption
Gold-20 Super Hits von Eruption
29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Dies ist leider die einzige erhältliche CD von Eruption .Schade, denn leider werden die größten Hits (One Way Ticket,I Can't Stand The Rain,Go Johny Go,Party Party) in billigen Remixen dargeboten.Wirklich Schade, denn Eruption hatten einen echt guten Sound, der tatsächlich etwas mehr funky wirkte als der von den weitaus erfolgreicheren Boney M.
Einziger Grund diese CD zu kaufen wäre die zahlreichen Solohits von Precious Wilson auf diesem Album, die gott sei dank in den Originalversionen geblieben sind.Da wäre insbesondere RACETRACK & CRY TO ME, mit denen die Frontfrau 1980 einige Erfolge verbuchen konnte, aber auch I DON'T KNOW von 1982.
Ansonsten… Mehr dazu
From Here to Eternity von Giorgio Moroder
From Here to Eternity von Giorgio Moroder
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Zugegeben, Giorgio Moroder hatte zu der zeit ca. jeden Monat eine Platte produziert,sei es mit Donna Summer,Roberta Kelly,Munich Machine, oder als Solointerpret.
Nicht alle diese Alben waren außerordentlich inspiriert,
aber FROM HERE TO ETERNITY stellt alles in den Schatten.
Ein rein elektronisches Album hatte man bis dato kaum gesehen, zumindestens im Popbereich nicht.
Der Titeltrack ist ein absolutes Highlight, da reihen sich fette Housebeats neben Vocoder-Stimmen ein,Backgroundchöre weichen zugunsten von niedlichen Synthi-Melodien...es passiert so viel.
Klar, daß die 3 restlichen Tracks da nicht mithalten können.
Müssen sie auch… Mehr dazu
Flowmotion von Can
Flowmotion von Can
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das 1976er Werk FLOW MOTION zeigt Can relativ ausgebrannt und uninspiriert.Lediglich der Opener "I Want More" ist erwähnenswert, da Can damit tatsächlich der Sprung in die britischen Top 20 gelang!Ist tatsächlich ne nette Nummer, die trotz kommerzieller Zugeständnisse viel vom altbekannten Can-Style hat.
Insgesamt ist das Album nur für Die-Hard-Fans zu empfehlen und selbst die dürften nicht grade begeistert sein.