castorp

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (11 von 15)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 218.134 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 11 von 15
Arbeit und Struktur von Wolfgang Herrndorf
Arbeit und Struktur von Wolfgang Herrndorf
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Arbeit und Struktur ist der Internetblog des Autoren Wolfgang Herrndorf in Buchform mit dem er von Anfang 2010 bis fast zu seinem Freitod am 26.08.2013 seine Krebserkrankung und die Auswirkungen auf sein Leben und seine unmittelbare Umgebung beschreibt.
Wolfgang Herrndorf war ein vielversprechender deutschsprachiger Autor, mit einer eigenen Stimme, die leider viel zu frueh verstummt ist. Seine Werke sind u. a. ein Kurzgeschichtenband, ein Berlinroman, ein Roman mit einer herrlichen Irrfahrt zweier Jugendlicher durch Ostdeutschland, ein Agententhriller in der nordafrikanischen Wueste, die letzten beiden wurden nach der Krebsdiagnose veroeffentlicht; schliesslich war ein Science Fiction… Mehr dazu
Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki: Roman von Haruki Murakami
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki ist auf der einen Seite ein typischer Roman von Haruki Murakami, mit den meisten Elementen, die sich durch das Werk des Autors ziehen, auf der anderen Seite ist er mit 323 Seiten ein eher duennes Buch, vor allem im Vergleich mit dem unmittelbar vorher in zwei Buechern (drei Teile) erschienenen Mammutwerk 1Q84, mit 1021 bzw. 578 Seiten. Vielleicht benoetigte Haruki Murakami ein deutlich schmaleres Werk nach seinem grossen Erfolg und Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki enttaeuschen sicher nicht.
Es kommen also der maennliche, ledige Hauptakteur vor, Tsukuru Tazaki, auf der Suche nach seinem Platz im Leben, verloren, aber unabhaengig,… Mehr dazu
Nachspielzeit: Eine unvollendete Fußballkarriere von Timo Heinze
Timo Heinze bietet mit seinem Buch "Nachspielzeit: Eine unvollendete Fussballkarriere" einen anderen Blick auf den professionellen Fussball, aus der Sicht eines jungen Menschen, der den letzten Schritt vom hoffnungsvollen Nachwuchsfussballer beim prominentesten deutschen Fussballverein zum bekannten Star der Bundesliga und der Nationalmannschaft, nicht geschafft hat.
Dabei begegnen einem bekannte Namen, Weggenossen von Timo Heinze, die jetzt die Bundesliga und teilweise die Nationalmannschaft praegen.
Beschreibt Timo Heinze negative Erlebnisse, dann hat er bewusst Namen weggelassen, es ist also kein Abrechnungsbuch mit der Branche, allerdings weis der Fussballfan natuerlich wer… Mehr dazu