Darko Spoljar

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 67% (355 von 528)
Ort: Siegburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 281.253 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 355 von 528
Mirror's Edge von Electronic Arts GmbH
Mirror's Edge von Electronic Arts GmbH
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich!, 19. Juli 2010
Ja, endlich kommt uns nicht der x-te Ego-Shooter oder das x-te Rollenspiel daher, endlich gibt's mal was Innovatives. Die Parcour-Idee gab es noch nicht, die Levels sind (meist) gut durchdacht und abwechslungsreich, die elektronische Musik passt immer zu der jeweiligen Situation, genauso wie die Soundkulisse, die das Wolkenkratzer-Feeling noch mehr ergänzt und die unterkühlte High-Tech Grafik gibt einem den Rest. Aber: Anfangen sollte man es im Leicht"-Modus und ungeduldigen Naturen haben eh keine Chance und werden das Gamepad als Diskusscheibe benutzen. Natürlich stirbt man einige Tode und natürlich gibt es dämliche Stellen und natürlich kann man wieder nicht… Mehr dazu
Sherlock Holmes: Das Geheimnis des silbernen Ohrri&hellip von Morphicon
3.0 von 5 Sternen Unnötige Nebenaufgaben, 19. Juli 2010
Wenn ich ein Adventure spiele möchte ich keine Zahlenrätsel lösen, sondern Puzzles aus dem Spiel heraus. Dabei stört einen nicht unbedingt das Quiz, das man zwischendurch lösen muss, denn dieses ist passend und eine Zusammenfassung für den Spieler und sorgt für stimmige Logik, denn das erwarten wir ja von einem guten Holmes. Auch gewisse Gespräche sind zu lang geraten und im 21. Jahrhundert erwarte ich eine exakte Ansicht der Gegenstände, die in Betracht kommen, statt das ganze Bild mit der Maus nach Gegenständen abzusonden. Zieht man diese Defizite ab, bleibt ein anständiges Spiel für Anhänger des Größten aller… Mehr dazu
Crysis (DVD-ROM) von Electronic Arts
Crysis (DVD-ROM) von Electronic Arts
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
... dass Crysis nicht der große Wurf wurde. Sobald diese am Start sind, geht die Spannung und die tolle Atmosphäre gegen die KVA flöten. Nichts machte mir mehr Spaß, als mit meinem Nano-Anzug samt Spezial-Fähigkeiten im Dschungel gegen die KVA zu kämpfen. Doch schon die erste Szene, in dem man in jenem schwerelosen Raum landet, mindert das Tempo und somit den Spielfluss. Man wird praktisch aus der nerven aufreibenden Schießerei im Dschungel herausgeschleudert und in einen ungewollten (und oft hakeligen) Kampf gegen die außerirdischen Invasoren (welch innovative Idee!) geworfen. Dies ist ein unnötiger Stilbruch, der nicht funktioniert… Mehr dazu

Wunschzettel