O. Trede

"tredeo2"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 92% (22 von 24)
Ort: Germany
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.719.128 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 22 von 24
Mad Men - Season 1 [4 DVDs] <b>DVD</b> ~ Jon Hamm
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Keiner meiner Freunde kommt drum herum, sich von mir anzuhören, wie brilliant die US-Serie Mad Men ist!
Wunderbarer Styl, eindrucksvolle Kamera-Einstellungen, schöne Menschen, große Gesten --- und alles sozial-gesellschaftskritisch, ohne mit dem Zeigefinger belehren zu wollen.
Vor allem die Hauptfigur, Don, ist so cool und lässig - zugleich aber so schwach und eiskalt, dass man gar nicht weiß, ob man ihn lieben oder verachten soll. Und darin liegt auch die Stärke der Serie: Es gibt (außer einer Figur) keine "gute" oder "schlechte" Person - alle Charaktere haben ihre positiven und ihre negativen Seiten. Und es ist faszinierend zu beobachten,… Mehr dazu
Contra von Vampire Weekend
Contra von Vampire Weekend
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die zweite Platte der New Yorker Jungs ist ein wahres Vergnügen. Es ist fast unmöglich, die Musik zu beschreiben. So sehr hat man all das nirgends zuvor gehört, so sehr sind verschieden Klänge, Instrumente und Einflüsse (elektro, indie, v.a. aber ethno und latino) zusammengebracht und so sehr weiß man manchmal nicht: nervt der Song jetzt oder liebt man ihn!? Ich brauchte 3 bis 4 Mal Hören, dann war klar: das Album ist eine klasse Fortsetzung des Überraschungs-Debut-Albums! Das Album ist der beste Wochenend/Feierabend-Opener - CD rein, Lautstärke hoch und Tanzen/Grooven/Mitsingen. Anspieltipps: White Skys, Holiday, Run, Cousins, Giving up the Gun… Mehr dazu
Transference von Spoon
Transference von Spoon
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Spoon ist mit Transference rockiger als auf den Vorgängeralben. Es fehlt vielleicht an der Brillianz der Alben Gimme me Fiction und Gagagagaga, aber dennoch finden sich einige echte Juwelen auf der neuen Platte: Before Destruction grooved entspannt vor sich hin, Gittarrenriffs zwischendrin und Britt Daniel säuselt ins Mikro. Die Höhepunkte sind gleich im Anschluss zu finden: Mystery Zone hat einen schnellen Beat und ist gut tanzbar, Who Makes the Money ist für mich bislang der Höhepunkt: eine eingängige Melodie und ein schwingender Elektrosound. Got Nuffin war schon als EP erschienen und peitscht sich vier Minuten in die Gehörgänge. Soft können… Mehr dazu