Nocturne

"Kat"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 84% (216 von 256)
Ort: Aachen

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 53.527 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 216 von 256
Heaven - Stadt der Feen von Christoph Marzi
Heaven - Stadt der Feen von Christoph Marzi
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Originelles Fantasy-Märchen, 3. November 2009
In London geschehen sonderbare Dinge. Über großen Teilen der Stadt ist der Nachthimmel verschwunden und niemand weiß wieso. Ein geheimnisvoller Fremder streift nachts durch die Straßen und raubt den Menschen ihre Herzen. Und in mitten all dieser Geschehnisse steht die 17-jährige Heaven, die als Einzige ohne Herz überleben kann, auch wenn sie sich selbst nicht erklären kann, wie das möglich ist. Auf der Flucht vor ihren Verfolgern, trifft sie David, der sich sogleich für Heaven verantwortlich fühlt. Gemeinsam versuchen die beiden herauszufinden, was Heaven so besonders macht.

Wie gewohnt erschafft Christoph Marzi vor der… Mehr dazu
Das Lächeln der Fortuna: Historischer Roman von Rebecca Gablé
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Leider kann ich mich den begeisterten Rezensionen zu Das Lächeln der Fortuna nicht so recht anschließen. Dabei ist die Geschichte im Grunde sehr interessant. Der zwölfjährige Robin of Waringham verliert nach dem Tod seines Vaters Land und Titel, da dieser angeblich Hochverrat an seinem König verübt hat. Dennoch entscheidet Robin sich dafür seine Klosterschule zu verlassen und auf das Gut der Waringhams zurück zu kehren. Dort findet er Anstellung als Stallbursche, doch seine Feindschaft zu Mortimer, dem Sohn des neuen Earls of Waringham macht ihm das Leben zur Hölle. Als Robin das Gut verlässt und zum Vertrauten des Duke von Lancesters wird,… Mehr dazu
Das Spiel des Engels. Roman von Carlos Ruiz Zafón
Das Spiel des Engels. Roman von Carlos Ruiz Zafón
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner Roman mit Schwächen, 23. Oktober 2009
Da mir Der Schatten des Windes unheimlich gefallen hat, war ich sehr gespannt auf den zweiten Roman von Carlos Ruiz Zafón. Zwar kann Das Spiel des Engels dem Erstlingswerk nicht ganz das Wasser reichen, dennoch weiß auch dieser Roman den Leser in seinen Bann zu ziehen, auch wenn er die eine oder andere Schwäche hat.

Wie bereits im Schatten des Windes dreht sich auch hier alles um Bücher, Freundschaft und Liebe. Der junge, ehrgeizige David Martin träumt davon als Schriftsteller sein Geld zu verdienen. So steigt er vom Journalisten bei der Zeitung "Stimme der Industrie" zum Autor von kitschigen Gruselgeschichten auf. Dies stillt jedoch nicht seine… Mehr dazu

Wunschzettel

Freigegebene kürzlich gekaufte Artikel


Mehr anzeigen