Lisa Ullrich

 
Top-Rezensenten Rang: 4.894
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (97 von 122)
Ort: Königsee
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 4.894 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 97 von 122
Götternacht: Roman von Anna Bernstein
Götternacht: Roman von Anna Bernstein
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Prolog gefiel mir wirklich sehr gut, ich war sofort neugierig, was denn geschehen war. Man lernt hier eine junge Frau kennen und den Gott Chiron. Was hier geschah, konnte ich sofort erahnen und so ging es mir des Öfteren im Buch. Ich konnte sehr viel erraten, voraussehen und so wurde mir die Spannung fast komplett genommen und der Überraschungseffekt gleich dazu.
Nach dem Prolog befinden wir uns in der Gegenwart wieder :man lernt Leah kennen, die Tochter des Clanführers der Uredos kennen. Leah hat es in ihrem Volk nicht so einfach; sie müsste eigentlich beliebt sein, doch durch ihre besondere Gabe wird sie merkwürdig beäugt. Sie kann mit Pferden reden… Mehr dazu
Atemnot von Ilsa J. Bick
Atemnot von Ilsa J. Bick
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein atemraubendes Meisterwerk!, 27. September 2014
Die Geschichte beginnt mit einer verzwickten Krankenhaussituation, die alles oder nichts aussagt. Man erfährt lediglich nur Bruchstücke: Jenna wurde aus dem Wasser gezogen und vor dem Ertrinken gerettet und der Kommissar versucht, mehr Informationen zum Vorfall von ihr zu bekommen. Dafür überreicht er ihr ein Aufnahmegerät, auf welches sie die Wahrheit sprechen soll.
Und damit geht dann auch die richtige Geschichte los, denn erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Jenna, genau so, wie sie auf das Aufnahmegerät spricht. Mit den entsprechenden Besonderheiten und Redelücken, so als würde sie direkt mit dem Leser reden. Für mich was… Mehr dazu
Everflame - Feuerprobe: Band 1 von Josephine Angelini
Everflame - Feuerprobe: Band 1 von Josephine Angelini
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Gleich zu Beginn lernt man Lily kennen und erfährt in einem lockeren Ton mehr über sie, was eine tolle Einführung in die Geschichte darstellt. Man liest von ihren schrecklichen Allergien, die sie sehr einschränken, von ihren Gefühlen gegenüber ihrem besten Freund Tristan und von ihrer familiären Situation. Man lernt sie zunächst als eine sehr bodenständige Person kennen, die einem durchaus sympathisch sein kann. Sie wirkt naiv in einigen Dingen und muss noch viel lernen, doch insgesamt kann man sich mit ihr identifizieren. Später ändert sich ihr Charakter etwas, doch darauf komme ich noch einmal zu sprechen.
Irgendwie war ich… Mehr dazu

Wunschzettel