junger Kritiker

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (319 von 376)
Geburtstag: 5. Oktober
In eigenen Worten:
Ich bin ein Mensch, der stets bemüht ist, in die tiefen der menschlichen Seele zu blicken. Aus dieser Sichtweise versuche ich meine Umwelt zu verstehen und zu Verbesserungen beizutragen.

Das Pseudonym junger Kritiker verdeutlicht meine Lebensphilosophie die Welt offen anzuschauen. die Kritik des jungen Kritikers entsteht nicht dadurch dass ein intelligenter Mensch Abstand zur Außenwelt einimmt u… Mehr dazu

Interessen
Meditation, Literatur, Religion, Politik, Wirtschaft Psychologie, Autogenes Training, Buddhismus
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 13.165 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 319 von 376
Der Geist überwindet den Tod: Das Tibetische Toten&hellip von Dzogchen Ponlop
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Dieses Buch ist aus meiner Sicht die Beste übersicht über den Praxispfad des tibetischen Buddhismus.

Wie erlange ich Befreiung aus dem Daseinskreislauf? Indem ich Begierde aufgebe? Sicher.
Allerdings bietet der tibetische Buddhismus eine Fülle von Möglichkeiten um Begierde und Unwissenheit zu überwinden.

Das besondere am tibetischen Totenbuch ist dass es für jeden Abschnitt der Existenz(Leben Träumen Sterben Tod und Wiedergeburt) präzise Anweisungen gibt was zu tun ist.
Einige Praktizierende neigen dazu sich nur auf das Bardo des Lebens zu beziehen und nur hier zu versuchen die Natur des Geistes zu verwirklichen… Mehr dazu
Maskenball der Nackten von Henke
5.0 von 5 Sternen Eine Steigerung, 22. März 2013
Im Vergleich zur Seelenfütterung fällt mir vor allem die ausgewogenere Musik auf. Die Melodien klingen durchdachter.
Textlich ist Henke wie immer gut. Wer sich selbst überzeugen will dem sei auch das Buch von Oswald Henke Zwischengeist empfohlen.

Ich muss gestehen, dass ich so ziemlich bei jeder Henkeveröffentlichung etwas Sorge hatte, dass hier ein gutes Album rauskommt besonders im Vergleich zu Goethes Erben.
Die Stücke des Albums habe ich das erste Mal bei einem Konzert in Berlin gehört. Dabei sind mir vor allem zwei Stücke in Erinnerung geblieben (rote Irrlichter, Ein Jahr als Tag).
Als ich die Trackliste sah und im Prinzip… Mehr dazu
Traum-Yoga. Der tibetische Weg zu Klarheit und Sel&hellip von Michael Katz
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Gerade im Vergleich zum Werk von Tenzin Wangyal gibr das Buch neue Informationen. Es gibt so zu sagen den letzten Schliff.

Tatsächlich sind 80% davon entweder Psychologie der Träume oder Biographie des Autors. Als nächstes wird eine Klares Licht Praxis erläutert wie sie so bei Tenzin Wangyal nicht vorkommt.
Dann folgt ein Interview mit Norbu. Gerade das Interview ist aufschlussreich. Es verdeutlicht den Sinn des Traumyoga
Am Schluss gibt es noch einen schönen Dzogchen Text aus der Nyingma-Tradition.

Ich finde das Buch insgesamt besser als das Buch von Tenzin Wangyal. Wir mit Traumyoga beginnt kommt aber wahrscheinlich um Wangyal… Mehr dazu

Wunschzettel