Philipp

"TheDude"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (8 von 9)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 126.948 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 8 von 9
5 A.M. von Einmusik
5 A.M. von Einmusik
5.0 von 5 Sternen Ganz große Klasse., 26. Mai 2014
Mit 5 A.M. hat Einmusik seinen Sound meiner Meinung nach auf eine neue Stufe gehoben. Die hauptsächlich melodisch und düsteren Grooves erzeugen tatsächlich ein "Fünf Uhr in der Früh" Feeling. Einmusik hat es geschafft einen Longplayer zu kreiren, welcher einen eine ziemlich lange Zeit beschäftigt und erfreuen kann.
Absolut lohnenswertes Album für jeden Liebhaber elektronischer Musik oder jeden der es noch werden will. Thumps Up.
Bigger Than Prince (Hot Since 82 Remix) <a href="http://www.amazon.de/Bigger-Than-Prince-Since-Remix/dp/artist-redirect/B00EJT1YJE">Green Velvet</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
5.0 von 5 Sternen Hot Since 82 wie man ihn Kennt!, 26. Dezember 2013
Für micht steht Hot Since 82 Sound für diese knackigen Baselines! Auch bei diesem Remix für Green Velvet bleibt er sich absolut treu und haut ein Brett von einem Remix raus. Habe schon den ein oder anderen Dancefloor damit zum brennen gebracht.
Tolles Teil!
Screws [Vinyl LP] von Nils Frahm
Screws [Vinyl LP] von Nils Frahm
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 20 Minuten Lebensgefühl Pur., 19. Dezember 2013
Eigentlich steht es einem garnicht zu hier ein Urteil über Gut oder Schlecht dieser Platte zu fällen.
Nils Frahm hat mit Screws ein zeitloses Stück Kunst geschaffen. Vor allem auf Platte entfaltet dieses kleine Stück Musik seine ganze Kraft und man hört einfach nur zu, driftet komplett davon und findet sich erst zum Umdrehen der LP im Hier und Jetzt wieder. Ich bin damals im Netz auf die ergreifende Geschichte dieses Komponisten gestoßen bzw. wie es zu der Platte "Screws" kam.
Es gibt nicht viel zu sagen. Jeder Musikbegeisterte sollte dieses Album bei sich daheim haben, denn es spielt in einer ganz eigenen Liga. Danke Nils Frahm.