jammi666

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (33 von 40)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.553.724 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 33 von 40
Things Viral von Khanate
Things Viral von Khanate
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dead, 11. Mai 2004
Diese CD zu rezensieren ist eine schwierige Aufgabe. Veröffentlichungen des Labels Southern Lord sind bekannt für außergewöhnliche Klanglandschaften (a la Sunn 0))), Boris usw.) und Doom-Alben der Sonderklasse, aber dieses Album stellt alles bislang da gewesene in den Schatten.
Bei Khanate (gesprochen „Con-eight") handelt es sich um ein extremes Doom-Projekt von Stephen O'Malley (Burning Witch, Thorr's Hammer), James Plotkin (Regurgitation, Phantomsmasher, Scorn), Alan Dubin (Old) und Tim Wyskida (Blind Idiot God). Geschulten Lesern sollte beim Lesen dieser Bands schon der Schauder über den Rücken laufen, da sich hier Musiker von genialen Bands… Mehr dazu
Back to Times of Splendor von Disillusion
Back to Times of Splendor von Disillusion
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ein knappes Jahr musste die Welt warten, bevor eine der größten deutschen Nachwuchshoffnungen endlich ihr Debut veröffentlichte. Nachdem Disillusion vor gut 2 Jahren den Legacy-Bandwettbewerb gewonnen hatten, dauerte es nicht lange bis die ersten Labels Interesse zeigen, wobei MetalBlade Records schließlich am schnellsten war. Im Studio werkte das Leipziger Trio über 1 Jahr am Opus "Back To Times Of Splendor", bevor dieser endlich das Licht der Welt erblicken durfte.
Das Ergebnis lässt sich nur schwer in Worte fassen. Obwohl man zu den von der Band selbst genannten Einflüssen wie Opeth, Pain Of Salvation, Soilwork, Emperor und früheren Arch… Mehr dazu
The Ultimate Death Worship von Limbonic Art
The Ultimate Death Worship von Limbonic Art
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen referenzwerk :), 5. Februar 2003
es gibt sehr wenige bands, die BM so genial zelebrieren, wie LIMBONIC ART es tun!
der opener / titeltrack ist stellvertretend für das ganze albem,
von der 1. minute wird genialer BM geboten,
mit geilen vocals, genialen riffs und einem drumcomputer,
der sich verhältnismäßig gut in die musik einbringt!
hoffentlich wird das nächste ZYKLON-album auch so geil :D