P.V.

"Pseudonym"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 74% (94 von 127)
Ort: Österreich

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 266.613 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 94 von 127
El Mariachi <a href="http://www.amazon.de/El-Mariachi-Separate/dp/artist-redirect/B00EAHEI7A">Separate</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
El Mariachi Separate MP3-Download
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Comeback, 31. August 2013
Buckwheats mag tot sein, dass Rappen hat Separate aber definitiv nicht verlernt. Nach 5 Jahren Abstinenz gibt es endlich die soundtechnische Fortsetzung von "Zahltag". Der wohl größte Fandienst, den es in letzter Zeit gegeben hat.

Damit reiht sich Separate in eine Riege "alter Krieger" ein, die endlich wieder Musik veröffentlichen. Nach Sentence, Ercandize und Lakmann folgen nun Separate und Tone. So soll es bitte weitergehen, denn dieser Sound hat mir seit Jahren gefehlt. Möge Gregpipe bitte ebenso folgen und endlich wieder einen Tonträger veröffentlichen. Aus dem Untergrund in die Charts ;-)

Skeptiker sollten sich die Videos Krank ft… Mehr dazu
Sentino Aka Sentence-Stiller Westen von Sentence
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sentence ist zurück!, 10. Februar 2012
Hier ein kleines Review, Track für Track. :-)

1. Blick in die Crowd - ist mein Lieblingstrack vom Album. Motiviert mich ungemein. Vorallem die Stelle gefällt mir, in der der Beat die Kraft aus dem Text aufnimmt und zusätzlich verstärkt. Monroe hat hier großes geleistet. 10/10

2. Achterbahn - gefällt mir nicht so. Ich mag den Beat nicht in Verbindung mit dem Inhalt, er ist mir einfach zu ruhig. Die Hook ist wieder gut, aber die Sirene im Hintergrund passt imo nicht. 6/10

3. Karma - Die nächste Bombe, die Senti dropt. Motiviert ungemein, der Beat von Sam B bohrt sich durch die Kopfhörer direkt ins Gehirn ;-)… Mehr dazu
13 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Genial, aber daneben, 9. Juni 2009
Auch wenn Kollegah durch seine trickreichen Reime immer wieder ein Schmunzeln hervorbringen kann; für mich ist das keine Musik.

Nahezu jeder "Song" wirkt wie eine wahllose Aneinanderreihung von Vergleichen und Wortspielen, unterlegt von teilweise guten, teilweise schlechteren Beats.

Musikalisch und inhaltlich bleibt leider viel vom Potential auf der Strecke.

Kollegah sollte einzelne kreative Reime verfassen, ohne Zuhälterimage und vor allem ohne Farid Bang. Oder den Sinn und die Struktur seiner Texte überarbeiten.

Zweifellos interessant, abervöllig belanglos.

Wunschzettel