ARRAY(0xa7b26918)
 

Maddin von der Rabenleite

"Maddin"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 53% (50 von 94)
Ort: Regensburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.842.916 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 50 von 94
The Miseducation of Lauryn Hill von Lauryn Hill
5.0 von 5 Sternen R'n'B Klassiker!, 1. Februar 2008
Lauryn Hill. Wer kennst sie nicht!? The Miseducation of Lauryn Hill habe ich mir einfach aus reiner neugierde gekauft und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert. Ich muss auch sagen ich kannte zuvor auch kein Lied von Lauryn Hill. Aber ich würde sie als eine der besten 3 R'n'B-Künstler bezeichnen. Schließlich mit The Miseducation (of Lauryn Hill) für elf Grammy Awards und gewann als erste weibliche Künstlerin in fünf Kategorien (Album of the Year, Best New Artist, Best Female R&B Vocal Performance, Best R&B Song und Best R&B Album). Das ist wirklich ein riesieger Erfolg.
Das Album selbst besitzt wirklich geniale Songs. Ob "Lost One", "Ex-Factor",… Mehr dazu
As I am von Alicia Keys
As I am von Alicia Keys
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich war eigentlich nie ein richtiger Alicia Keys Fan, aber mich haben die beiden Singles "No one" & "Like you´ll see me never again" sehr überzeugt.
Das Album besitzt wirklich geniale R´n´B - Soul Tracks. Wirklich ein MUSS
für jeden Soul-Freak. Es klingt nicht nur frisch, ruhig, ausgleichend sondern auch aufmunternd. Mit diesem Album räumt sie wirklich andere Interpreten an den Rand!
In "Go Ahead" singt Alicia davon wie sie von ihrem Freund entäuscht wurde und er solle seinen Weg gehen. Dies wird umrandet mit einem tollen eingängigem Beat. Bei "Superwoman" (3. Single.!?) geht es darum wie sich Alicia zu einer "Superfrau" hochgearbeitet hat, hierbei… Mehr dazu
Point of No Return von Shareefa
Point of No Return von Shareefa
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Shareefa: The Soul of DTP, 2. Dezember 2007
Shareefa Cooper geboren in New Jersey ist seit 2005 ein Mitglied von DTP Records. Nun haben wir endlich ein Debutalbum, und zwar ein echt starkes Debut! Die beiden Singles "Need a Boss" mit Ludacris und "Cry No More" sind richtiige Burner und gehört zu meinen "Dauerbrennern", d. h. ich muss sie ständig hören und kriege nie genug davon. Ebenfalls gut gelungen sind die Balladen "Assumptions", "Fevah" und "U told Me". Wobei "Fevah" und "Assumptions" irgendwie so richtig an alten 60er Soul erinnern. Der Song "Phony", das sehr gute Laune verbreitet, handelt von einer zerbrochener Freundschaft und in "How good Love feels" singt Shareefa, wie schön es ist frisch verliebt zu… Mehr dazu