Amar Bouchibane

"schaltwert"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 93% (514 von 555)
Ort: Köln
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 100.440 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 514 von 555
Blood on the Sun <b>DVD</b> ~ James Cagney
Blood on the Sun DVD ~ James Cagney
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Blood on the sun" war einer der letzten Filme von Frank Lloyd, der mit "Meuterei auf der Bounty" (USA 1935) weltbekannt geworden ist, und gewann 1946 einen Oscar für die "beste Ausstattung" (Wiard Ihnen und A. Roland Fields).
Der Film wurde im Jahr 1944 gedreht, also drei Jahre nach dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor. Dem Film wird oft Rassismus vorgeworfen, wobei man die historischen Umstände berücksichtigen muss. Und ausserdem werden nicht alle Japaner in dem Film als Bösewichter dargestellt.

Zum Film:
Nick Condon (James Cagney) ist ein Journalist der "Tokyo Chronicle". Die Zeitung druckt seine Story über einen bevorstehenden Plan… Mehr dazu
So (25th Anniversary Deluxe Box Set) von Peter Gabriel
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So satt!, 10. November 2012
"So" von Peter Gabriel aus dem Jahr 1986 war meine absolut erste CD, die ich mir gekauft habe!
Obwohl ich dieses Album sehr oft gehört habe und es für mich als einer der best-produziertesten Alben gilt, habe ich mir nicht die remasterte Version aus dem Jahr 2002 gekauft. Deshalb kann ich kein Vergleich zu der früheren remasterten Version und der 2011 remasterten Version ziehen. Diese 2011 neu remasterte Version ist jedenfalls der Hammer! Der Preis für die Deluxe-Box ist zwar recht hoch, aber dafür erhält man auch sehr viel.

CD 1: "So" (remastered 2011)
Die Tracklist entspricht dem Original nur ist die Abfolge leicht modifiziert: "In Your… Mehr dazu
Nordsee ist Mordsee <b>DVD</b> ~ Uwe Bohm
Nordsee ist Mordsee DVD ~ Uwe Bohm
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Zur Handlung:
Uwe (Uwe Enkelmann) ist in einer Bande der Anführer, die Spiel- und Zigaretten-Automaten knacken, und wird von seinem Vater (Marquard Bohm) oft verprügelt. Der andere Junge Dschingis (Dschingis Bowakow) hat es als Ausländer nicht leicht, und wird von der Bande gehänselt und verprügelt. Eines Tages zerstören sie sein Floß, und der Streit eskaliert. Den Streit gewinnt Dschingis und er zwingt Uwe, dass er das Floß repariert. Daraufhin ergibt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Jungen, und sie versuchen, mit dem Floß von zu Hause abzuhauen, um ihre Freiheit zu finden... und wenn sie dafür bis zur Nordsee fahren… Mehr dazu

Wunschzettel