Marco Hoenig

"marcohoenig"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 81% (1.045 von 1.285)
Ort: München
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 30.755 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1045 von 1285
Forever <a href="http://www.amazon.de/Forever/dp/artist-redirect/B009M6H1UU">HAIM</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
Forever HAIM MP3-Download
5.0 von 5 Sternen mehr davon!,, 9. Mai 2013
ja das hat was,... der sound ist well-paced, die stimme mit druck und pathos... die texte ungewöhnlich aber eingänglich.... singer songwriter die es international schaffen koennen,.... nein muessen! go ladies!
Humoresken und Satiren: In zwei Bänden 1880-1892: &hellip von Anton P Cechov
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Große und Ganze, 28. Januar 2011
Mit Gewinn und manch einem Schmunzeln lässt sich hier der junge Cechov erlesen - mit solider Übersetzung, schönem Schuber, aber etwas arg wenig Kommentaren. Die Satiren sind Cechovs Fingerübungen zu seinen Erzählungen und Dramen - es ist so gesehen auch eine Art Dichterwerkstatt.
Eine gewisse Kritik am Verlag kann ich mir dennoch leider nicht verkneifen. Obwohl Diogenes wirklich bemüht ist uns Cechov näher zu bringen, so fühlte ich mich etwas verloren in der Edition und Auflage seiner Werke beim Verlag. Da mal ein Band von Meistererzählungen, dort ein Schuber, dort wieder ein Paperback - nicht immer kann man da den Überblick behalten… Mehr dazu
Russisches Poker. Fandorin ermittelt von Boris Akunin
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wo ist das Ass im Ärmel?, 14. September 2010
Etwas dünn ist dieses Bändchen geraten, verglichen mit den anderen Fandorins. Keine 200 Seiten überantwortet uns Akunin hier; ist sein Held Fandorin etwas müde geworden? Zu Beginn ist die Geschichte, welche zwischen dem mittlerweile in Moskau wohnenden Fandorin und seinem Alter Ego/Gegenspieler Momus tatsächlich noch etwas müde und behäbig - ein Trickbetrüger treibt sein Unwesen in Moskau - aha - Fandorin hat einen neuen Assistenten - so so - und da kommt auch schon der erste Trick von Momus mit geprellten reichen Moskowitern - ah ja. Das Tempo der Handlung steigert sich etwas im Laufe des Buches, aber selbst im wirklich schön geschriebenen… Mehr dazu

Wunschzettel