wulfi_moet

"wulfi_moet"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 66% (35 von 53)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.582.648 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 35 von 53
The West Ryder Pauper Lunatic Asylum von Kasabian
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Krönung Kasabians, 12. Juni 2010
Drei Jahre nach dem durchwachsenen "Empire" veröffentlichen Kasabian im Sommer 2009 ihr drittes Werk "West Ryder Pauper Lunatic Ayslum". Im Vergleich zu Bands wie Bloc Party oder Kaiser Chiefs bekommen Kasabian seit jeher wenig Aufmerksamkeit in Deutschland geschenkt - ganz im Gegenteil zu England, wo Kasabian mit diesem Album zu einer wirklichen Größe wurden.

Und das zurecht, denn "West Ryder..." ist die bislang beste Platte im Repertoire der Band aus Leicester. Während "Underdog" noch vom altbekannten Kasabian-Mix aus "dreckigen" Riffs, kombiniert mit etwas Elektro und dem groovigen, rhythmischen Gesang Tom Meighans in der Strophe + melodischem Refrain… Mehr dazu
Verlogene Schönheit: Vom falschen Glanz und eitlen&hellip von Werner L. Mang
15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mit großem Interesse habe ich Werner Mangs Buch gelesen und war - nach den schlechten Rezensionen, die es hier erhalten hatte - positiv überrascht. Das Buch liest sich sehr flüssig und gibt einen fundierten und teilweise beängstigenden Einblick in die Welt der Katalognasen- und brüste.
Den Vorwurf der Scheinheiligkeit, der Mang hier gemacht wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Mang spricht die Dinge an, die ihn stören - schonungslos und auch selbstkritisch. Über seine Selbstdarstellung als self-made-man, mag man streiten können. Was man aber nicht leugnen kann, ist die Überfälligkeit einer so schonungslosen Betrachtungsweise,… Mehr dazu
Ode to J.Smith von Travis
Ode to J.Smith von Travis
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Doppelseite in der Mitte des Booklets gibt die Richtung vor. Sie zeigt die vier Bandmitglieder, die aus weit geöffneten Mündern herausschreien. Nun scheint es beim Lesen der bisherigen Rezensionen zwei Arten von Travis-Fans zu geben. Diejenigen, die bereits den Erstling Good Feeling schätzten und diesen rockigen Sound vielleicht auf den letzten Platten nicht vermissten, aber doch immerhin froh über diese Facette im Back-Katalog von Travis waren. Und dann gibt es die Hörer, welche gerade den "glatten, geschmeidigen Sound, auf dem man fast ausrutschen kann" (O-Ton Bassist Dougie Payne) lieben, mit dem Travis berühmt wurden und der ihre großen Hits… Mehr dazu

Wunschzettel