The Bookfather

"Philipp"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (44 von 62)
Ort: Kiel
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 86.880 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 44 von 62
Gonzo: Die grafische Biografie von Hunter S. Thomp&hellip von Will Bingley
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Grafische Biografie? Was soll ich mir darunter vorstellen? Nun, hierbei handelt es sich um eine Comic-Aufarbeitung einer Lebensgeschichte, wahre Begebenheiten eingefasst in Zeichnungen von wichtigen Lebensereignissen des Protagonisten.

Außer dieser über Hunter S. Thompson konnte ich noch die Geschichte von Anne Frank als grafische Biografie entdecken. Das wäre dann doch wirklich mal eine Empfehlung für jüngere Generationen. Zudem gibt es welche über Johnny Cash, Fidel Castro und Hertzko Haft, allesamt von Reinhard Kleist.

Was steckt drin?

Will Bingley und Anthony Hope-Smith skizzieren Hunter S. Thompsons literarisches Leben… Mehr dazu
Milano Criminale: Roman von Paolo Roversi
Milano Criminale: Roman von Paolo Roversi
Italien: Pizza, Wein und Mafia. Also, objektiv betrachtet und natürlich komplett vorurteilsfrei sowie ganz und gar nicht klischeebehaftet. Na gut, vielleicht ein bisschen. Aber zumindest hält sich das Klischee auch schon seit dem Italien der 60er Jahre. Und das ist den Italienern bestimmt auch allemal lieber als heutzutage mit Berlusconi und Bunga Bunga in Verbindung gebracht zu werden.

Mailand ist eine Stadt der Kunst, der Bildung und der Wirtschaft. Und nein, nicht nur der Kunst des Bankraubs, der Bildung von Banden und der Wirtschaftskriminalität. Die Mailänder erwirtschaften ca. 9% des italienischen Bruttosozialproduktes und beherbergen 11% der… Mehr dazu
Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra von Robin Sloan
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Google-Fans..., 2. Mai 2014
Was steckt drin?

Clay Jannon braucht einen Job. Als Webdesigner eines Bagel-Restaurants gescheitert und ohne Aussicht auf einen Job in der Branche, bewirbt er sich auf eine Stelle als Buchverkäufer in der kleinen, durchgehend geöffneten Buchhandlung von Mr. Penumbra in San Francisco. Er bekommt die Stelle für die Nachtschicht und merkt schnell, dass diese Buchhandlung so gar nichts mit den ihm bekannten modernen Buchhandlungen gemein hat. Zu den wenigen neueren Büchern, die zum Verkauf stehen, gesellen sich mehrere Meter hohe Regale voll mit scheinbar uralten Büchern, die nicht verkauft, aber von einem kleinen Club sonderbarer Männer und Frauen… Mehr dazu