ARRAY(0x9ef981e0)
 

pseud-O-nym

"Those who sow in flames, in ashes they shall reap"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 84% (52 von 62)
Ort: Bad Friedrichshall,BW
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.656.095 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 52 von 62
Need for Speed: Undercover von Electronic Arts GmbH
Need for Speed: Undercover von Electronic Arts GmbH
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was für ein "!?§("?$(!§?%/, 19. November 2012
Achtung, was ich jetzt schreibe, ist aller Wahrscheinlichkeit emotional geprägt, aber es muss jetzt einfach raus! Ich habe diese "Meisterleistung" von EA grade VOR dem finalen Durchzocken deinstalliert! Grund einfach: so einen Schwachsinn hab ich lange nicht mehr auf dem Rechner gehabt! Das hat nichts mit Autorennen zu tun, das hat nichts mit Need for Speed zu tun, und ist auch noch handwerklich grauenhaft. Grafik sieht man keine vor lauter Motion Blur, die "KI" ist nicht nur einfach dämlich, nein sie nervt einfach nur noch ab. Die Paar Story-Video-Fetzen hätten sie auch vollends weglassen können, ach ja, und die Musik finde zumindest ich (Musik ist ja subjektives… Mehr dazu
Saitek ST90 Joystick  [UK Import] von Saitek
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Habe einiges zu bemängeln, 6. Oktober 2006
Also alles in allem spiele ich den ST90 jetzt schon recht lange und intensiv (Need for Speed Underground 2).Mitllerweile ist das gelenk sehr ausgeleihert und hat gewaltig spiel.Außerdem gab`s anfangs öfter Probleme mit der internen Verlegung der Kabel für die Achsen: erst nachdem ich eines der Kabel verlängert und am Gehäuse befestigt habe, war sichergestellt, dass das Kabel nicht mehr abreißt. Außerdem sind (zumindest bei meiner Handgröße) die Taste bei bequemer Armhaltung nicht optimal zu erreichen. Die drei Klapp-Beine sind zwar gut beim Transport, aber wenn man mal 3-4 Stunden seine Hand da aufgelgt hat,gibt`S schon Druckstellen an den… Mehr dazu
Sapperlot! - Die Va-Dinci-Verschwörung von Don Brine
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nachdem ich - wie wahrscheinlich fast jeder auf diesem Planeten - Sakrileg gelesen hatte, konnte ich mir unmöglich eine Parodie darauf entgehen lassen!

Am Anfang packt der mysteriöse Don Brine auch wirklich alles aus, was einen zum Lachen bringt! Vor allem dass er immer wieder vom Thema abschweift, es dann selbst bemerkt und sprunghaft wieder mit der Handlung fortfährt, ist einfach zum totlachen!

Leider hält er dieses Level nur etwa bis zur Buchmitte durch, dannach werden die Gags zunehmend flacher. Witzige Anspielungen auf das Sakrileg sind trotzdem viele drin, nur eben am Ende etwas vorhersehbarer.

Achtung: die Story ist völlig… Mehr dazu