Karl Mauk

"karlmauk"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (112 von 135)
Ort: Wien
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 151.328 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 112 von 135
The Borgia Apocalypse: The Screenplay (English Edi&hellip von Neil Jordan
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mir hat die Fernsehserie "The Borgias" sehr gut gefallen und ich war daher enttäuscht, dass sie nicht zu Ende gebracht wurde und wohl für immer unvollendet bleiben wird.

Das Drehbuch hier habe ich in weniger als zwei Stunden gelesen und muss leider sagen, dass es wirklich besser ist, dass dieser zweistündige Film nicht gedreht wurde. Insbesondere der Charakter der Lukrezia passt ganz und gar nicht zu dem, wie er in den drei Staffeln entwickelt wurde. Warum sich Neil Jordan dafür entschieden hat, alles was bisher aufgebaut wurde, über den Haufen zu werfen, weiß ich nicht. Vielleicht ist der Inzest einem Vrantwortungsträger bei Showtime… Mehr dazu
Nachtblende [Blu-ray] <b>Blu-ray</b> ~ Romy Schneider
Nachtblende [Blu-ray] Blu-ray ~ Romy Schneider
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Indiskutable Blu-ray!, 23. April 2013
Der Film wurde für diese Blu-ray offensichtlich ohne irgendeine Bearbeitung, höchstwahrscheinlich direkt von der DVD, hochskaliert und zwar lediglich auf 1080i/25 !! Anstatt den Film neu abzutasten und eine dem Standard 1080p/24 konforme Blu-ray zu machen hat die Firma einfach nur hochskaliert (nicht einmal auf 1080i/50!!) und das war's! Der Kunde erwartet auf einer Blu-ray die bestmögliche HD Qualität vorzufinden, ansonsten kann er ja die DVD kaufen. Ich habe das Bild verglichen: die DVD hochgerechnet auf 1080p sieht exakt gleich miserabel aus wie die Blu-ray, ebenfalls hochgerechnte auf 1080p, da ja nur 1080i drauf ist. Soetwas dürfte nicht angeboten werden, das… Mehr dazu
Unsere Liebe ist eine Sünde von Bettina Ellmann
Unsere Liebe ist eine Sünde von Bettina Ellmann
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich war sehr positiv überrascht von dem Buch. Es ist flüssig gechrieben und vermittelt die sehr spezielle Situation der Ich-Erzählerin Beatrix auf unglaublich einnehmende Weise. Ich war schon lange nicht mehr so fasziniert von einer Romanfigur!

Ich hätte gerne fünf Sterne gegeben aber das Ende war mir einfach zu harsch und dann setzt die Autorin, ein bisschen wie der strafende Erzengel Gabriel, noch eins drauf! Dafür habe ich einen Stern abgezogen und auch für das doch mangelhafte Lektorat.

Übrigens die "Doctrina Parot" (für Gefangene der ETA) würde in diesem völlig unpolitischen Fall sicher nicht zur Anwendung… Mehr dazu