Behemoth

"Kalthand"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 76% (231 von 303)
Ort: Mecklenburg

Interessen
Ich liebe es einen Großteil meiner Zeit draußen zu verbringen, manchmal jedoch die verbleibende Zeit das Draußen draußen sein zu lassen und eingemurmelt in andere Welten einzutauchen. Daher meine Vorliebe für phantastische Literatur.
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 213.723 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 231 von 303
Roverandom von Christina Scull
Roverandom von Christina Scull
4.0 von 5 Sternen Zum Einschlafen..., 8. Oktober 2009
... ist dieses Buch tatsächlich hervorragend geeignet. Allerdings ist das in diesem Fall kein negativer Kritikpunkt, denn das Buch hat mit seinen etwa 130 Seiten und seiner einfach gestrickten, aber sehr fantasievollen Geschichte das Zeug dazu, einem wunderschöne Träume zu bescheren. Es ist eben ein Kinderbuch durch und durch. Die Geschichte vom kleinen Hund Roverandum, von Zauberern und Fabelwesen, vom Mann im Mond und von der tiefen See ist so vielseitig und doch so einfach zu verstehen, dass ich mir wünschte, es wäre mir zu meinen Kinderzeiten vorgelesen worden. Trotzdem, auch heute noch beschert mir dieses Buch einen angenehmen Schlaf. Es ist, als würde ich… Mehr dazu
Der Blumenkrieg von Tad Williams
Der Blumenkrieg von Tad Williams
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Typisch Williams..., 27. April 2009
... muss ich nun sagen, nachdem ich auch die beiden "Shadowmarch"-Bücher gelesen habe. Eigentlich ist "Der Blumenkrieg" sehr vielversprechend, da es eben keine vier Teile umfasst und man annehmen könnte Williams fasse sich "kurz". Leider rechtfertigt auch in diesem Werk die Handlung nicht wirklich 900 Seiten.

Es ist wie so oft: Williams zeichnet eine schöne Welt, mit tollen Ideen (mir haben die Namen der Blumengeschlechter wie auch der anderen Kasten Elfiens sehr gut gefallen), interessanten und witzigen Charakteren (z.B. die Fee Apfelgriebs oder der Goblin Knopf) und detaillreichen Beschreibungen. Er führt einen Hauptcharakter ein, der eher ein Antiheld, als… Mehr dazu
Am Ende der Welt: Eine Reise durch Feuerland und P&hellip von Klaus Bednarz
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen, 25. März 2009
Bednarz' Reisebericht über das ferne Südamerika, über Patagonien und Feuerland, ist ein wunderschönes Sammelsurium aus dem Erlebtem einer Reise, aus Geschichten der unterschiedlichsten Menschen und Schicksale sowie aus eindrucksvollen Landschafts- und Naturbeschreibungen einer Region, die unter dem Kreuz des Südens als letzter Vorposten der Zivilisation das "Ende der Welt" markiert.

Die Stärke dieses Werkes hierbei ist vor allem die Vielseitigkeit, mit der dieses ferne Land gezeichnet wird. Bednarz schafft es, die Geschichte der ersten Seefahrer, der Ureinwohner, der frühen europäischen Siedler und der Zeit der Militärdiktatur dem… Mehr dazu