Uwe Smala

"Uwe Smala"
(TOP 1000 REZENSENT)   (VINE®-PRODUKTTESTER)   (REAL NAME)
Mucker & Sammler
Top-Rezensenten Rang: 830
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (1.906 von 2.156)
Ort: Dortmund
Geburtstag: 9. Oktober

Interessen
Musik hören meist progressiver Art sowie Musik machen in meiner Band in Richtung "Psychedelic". Ich spiele da Gitarren und Keyboards und bin auch an den Drums nicht ungeschickt.

Häufig verwendete Tags
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 830 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1906 von 2156
Azur D'or von Renaissance
Azur D'or von Renaissance
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
von "Renaissance" aus dem Jahr 1979. Als Opener erklingt "Jekyll and Hyde" 4:38
als gutes, kompaktes, nach vorne gehendes Stück."The Winter Tree" 3:02 haut in
die gleiche Kerbe, nur etwas eingängiger. "Only the angels have wings" 3:43 wird
komplett von John Camp gesungen, das Arrangement bestreitet John Tout allein mit
Yamaha CS80 und ARP-String-Ensemble und klingt sehr folkig. Bei "Golden Key" 5:13
übernimmt Annie Haslam wieder den Gesang für ein eingängiges, mit allen
Renaissance-Finessen ausgestattetem Opus, einfach stark. Bei "Forever Changing" 4:48
gibt Annie mit glasklarer,… Mehr dazu
Disraeli Gears [Re-Issue] von Cream
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
und auch "Cream" liessen sich aufgrund der 8-Spur-Technik
nicht lumpen und legten ein Super-Psychedelic-Album vor.

Es startet mit dem späteren Klassiker "Strange Brew" (Clapton, Collins, Pappalardi) - 2:46 leicht psychedelic-blues-rockend.

Ein weiterer Klassiker und Single-Hit folgt mit
"Sunshine of Your Love" (Bruce, Brown, Clapton) - 4:10 geprägt von
einem markanten Bass-und Gitarrenlauf leicht psychedelic.

Locker psychedelic beschwingt schliesst sich
"World of Pain" (Collins, Pappalardi) - 3:02 an mit Wah-Gitarre
garniert und abgehobenem zweistimmigem Gesang.

"Dance the… Mehr dazu
Space hymns / 9199 134 von RAMASES
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Geist von Barrington Frost und seiner Frau Dorothy entsprungen.
Nachfolgewerk der "Hotlegs -Neandertal Man" und Vorläufer der 10CC.
Aber noch nicht Fisch oder Fleisch. Immerhin war das Original LP-Cover
ein Meisterwerk und konnte drei Mal aufgeklappt werden.
Es startet sehr proggig mit "Life Child", einer tollen, eingängigen Nummer, die
bei uns in der Proggie-Disko für eine volle Tanzfläche sorgte.
Eine Mitsingnummer folgt mit "Oh Mister", danach wird das Album aber
merklich schwächer und geriert sehr akustisch-folkig-angehaucht.
Personal:
Martin Raphael - Vocals, Sitar
Dorothy Frost -… Mehr dazu