Nane Kendel

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (258 von 343)
Ort: Braunschweig

 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 17.577 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 258 von 343
Take Me to the Land of Hell von Yoko Ono
Ich gebe zu, ich mag Yoko Ono und ihre Musik. Ich kann ihren experimentellen Schrei-Gebilden wie "Mind Train", ihren anrührenden, wenn auch etwas schräg gesungenen Balladen wie "Mrs. Lennon", ihren jazzigeren Nummern wie "Goodbye Sadness" und "Will you touch me", aber auch ihren fast schon trashigen Popsongs auf "Starpeace" etwas abgewinnen.
Seit 1995 und dem Album "Rising" mischt ihr Sohn mit - und, das muss man zugeben, die Qualität ihrer Musik hängt immer zu einem Großteil von ihren Mitmusikern ab. Ein Talent zum Songschreiben kann man ihr nicht absprechen (wie fantastisch "I love you Earth" oder… Mehr dazu
Vauxhall and I(20th Anniversary Definitive Master) von Morrissey
2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 20th Anniversary Edition, 5. Juni 2014
Diese Rezension bezieht sich auf die 20th Anniversary Definitive Master Ausgabe.

Morrissey entdecke ich so nach und nach, mit den "Greatest Hits" ging es los, danach folgten erst die Spätwerke und nun allmählich die Alben aus den 90er Jahren, die es ja alle in mindestens zwei Fassungen gibt.
"Vauxhall and I" wird zurecht als eines von Morrisseys besten Alben angesehen. Ich denke, man muss seine Stimme und den typischen Rocksound mögen, dann sollte einem dieses Album dank sehr guter Melodien gut gefallen.

Von der gerade veröffentlichten 20th Aniversary Definitve Master war ich bereits leicht geschockt, als ich das Album aus dem… Mehr dazu
Sensibilita (Sensibility) von Valentina Monetta
Sensibilita (Sensibility) von Valentina Monetta
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
War die CD "Crisalide" noch ein ziemlich wild zusammengewürfeltes Mixtape mit großartigen Songs ihrer Jazz-EP, soundtechnisch nicht ganz perfekten Liveaufnahmen und zahllosen Fassungen ihrer Grand Prix Titel aus dem Jahr 2012 und 2013, bekommen wir hier nun ein richtiges Album von Valentina Monetta aus San Marino.

Einige Youtube-Videos und einige Lieder ihrer letzten CD belegen es: Valentina ist eine ausgezeichnete Jazzsängerin, ihre Eigenkompositionen haben es nicht nötig, sich an Popstrukturen zu halten, je freier Valentina singen darf, umso ausdrucksstärker und faszinierender ist ihre Stimme. Ralph Siegel hat es sich nun zur Aufgabe gemacht,… Mehr dazu