M. Stief

"mel"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 91% (100 von 110)
Ort: München
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.566.551 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 100 von 110
Harry Potter and the Half-Blood Prince (Harry Pott&hellip von Joanne K Rowling
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Harry Potter und the half blood prince - ab der Hälfte hat es mich erwischt. Ohne Pause wurde es von da ab zu Ende gelesen. Und nun ist er zu Ende - der vorletzte Band. Die letzten paar Sätze bewirkten schon ein paar Tränen. Weil es klar ist dass Harry Abschied nimmt - Abschied von den letzten unbeschwerten Tagen und fort in eine Zukunft mit (ungewissem) Ausgang. Nein ein Kinderbuch ist Harry Potter schon lange nicht mehr - aber das ist kein Vorwurf an die Autorin. Doch warum - WARUM?? entscheidet sich die Autorin für DIESES Ende? Ich bin mir noch nicht sicher...ist es ein brillianter Schachzug der im 7. Band ein furioses alles erklärendes Finale nehmen wird?? Falls… Mehr dazu
Das Jesus Video von Andreas Eschbach
Das Jesus Video von Andreas Eschbach
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligente Science Fiction, 7. Dezember 2002
Der amerikanische Student, Abenteurer und Selfmade-Jungmillionär Stephen Foxx stößt bei archäologischen Ausgrabungen in Israel auf einen Toten, welcher um den Hals einen Brustbeutel trägt- AUS PLASTIK. Darin: eine Bedienungsanleitung für eine Sony-Videokamera, welche erst in 3 Jahren auf den Markt kommt.
Dieser Fund ist Auftakt für eine unglaubliche Kette von Ereignissen, bei welcher der Held immer tiefer in einen Sumpf von Korruption, Verbrechen und immer geheimnisvolleren Verstrickungen gezogen wird....wobei Stephen seinen Jägern immer einen kleinen Schritt voraus ist: im Brustbeutel des Zeitreisenden war nicht nur eine 2000 Jahre alte… Mehr dazu
Chronik der Vampire, Bd. 3: Die Königin der Verdam&hellip von Anne Rice
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Pluspunkt: das Buch schliesst zum Glück direkt an "Fürst der Finsternis" an. L'estat hat sein Live-Konzert gegeben, welches in einem blutigen Eklat endete. Oder sagen wir in einem feurigen Ende für die Vampire welche nicht zu den Vertrauten L'estats zählten. Auch in diesem Buch ist L'estat die Hauptfigur, er bekommt allerdings starke Konkurrenz. Genial: Anne Rice verlässt gleich nach dem ersten Kapitel die Ich-Perspektive L'estats und spingt dann von Kapitel zu Kapitel in das Bewusstsein verschiedener Vampire und Noch-Menschen. Dabei bewegt sich auch die Geschichte in der Zeit rückwärts. Die letzten Stunden/Tage vor dem Livekonzert werden geschildert- aus… Mehr dazu