Weeping Song

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 79% (53 von 67)
Ort: In Knechtschaft
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 91.164 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 53 von 67
14 - Der große Krieg von Oliver Janz
14 - Der große Krieg von Oliver Janz
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein großer Wurf, 19. Februar 2014
Der Buchmarkt wird derzeit überschwemmt von Büchern zum 1. Weltkrieg - oder zum "Großen Krieg" um in der Diktion von Oliver Janz zu bleiben. Dabei wird durchaus eine unterschiedliche Herangehensweise und Schwerpunktsetzung durch die jeweiligen Autoren vorgenommen. Für den Leser ergibt sich die Qual der Wahl.

Im Gegensatz zu den bisherigen Rezensenten bin ich weit davon entfernt dem vorliegenden Buch von Oliver Janz fünf Sterne zuzusprechen, sondern sehe es lediglich als mittelmäßigen Beitrag zur derzeitigen Veröffentlichungswelle. Positiv sind die klare Sprache, die vielen berücksichtigten Facetten des Ereignisses und der… Mehr dazu
Super Collider von Megadeth
Super Collider von Megadeth
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Vorab: müsste ich nur Megadeth-Alben bewerten, dann hätte "Super Collider" wohl 4 Sterne bekommen. Aber die Band an sich selbst zu messen erscheint mir zumindest unfair. Wenn ich mir anschaue wieviel Schrott auf den Markt kommt, dann hat in meinen Augen dieses Album 5 Sterne absolut verdient.

Ich selbst mag beide Facetten der Megadethgeschichte: sowohl die frühen Thrash-Alben, als auch spätere aus der Midtempo-Ecke. Letztlich ist für mich der Gesamteindruck des Songwritings entscheidend. Herausragende Alben sind in meinen Augen "Peace Sells", "So far, so good, so what", "Rust in Peace", "Countdown to Extinction" und "Youthanasia" - von diesen Alben fallen… Mehr dazu
Der Tod des Bunny Munro: Roman von Nick Cave
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spinning around..., 22. Juni 2011
Mr. Cave - das war keine Meisterleistung...zumindest in meinen Augen! Zuviel Sex ist einfach nur langweilig, weil ausgelutscht und schockt nur noch Leser von Charlotte Roche - und wer will sich schon auf solch niederes Niveau begeben, wenn er mit Nick Cave Kontakt aufnimmt?

Nein, es fehlt an Story und noch wichtiger, es fehlt an Abwechslung, an Unterhaltung. Der Roman ergeht sich in redundanten sexuellen Fantasien und der Beschreibung ihrer Auswirkungen auf das zentrale männliche Trieborgan... Dazwischen finden sich belanglose Gedankenspiele der Protagonisten Bunny und Bunny junior! Es mangelt an Originalität und das zieht sich als roter Faden durch den Roman… Mehr dazu