försterin

"lesesüchtig"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 67% (10 von 15)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 138.956 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 10 von 15
Das Lavendelzimmer: Roman von Nina George
Das Lavendelzimmer: Roman von Nina George
5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 18. November 2013
Beim Film spricht man vom Roadmovie", würde dieses Buch verfilmt, wäre es wohl ein Rivermovie".

Jean Perdu hat über 20 Jahre neben sich her gelebt. Die unglückliche Liebe zu Manon hat sein Leben überschattet. In seiner literarischen Apotheke", die er auf einem Schiff, das am Seineufer festgemacht ist, betreibt, hat er für viele andere schnell einen passenden Ratgeber. Nur für sich selbst hat er noch nichts gefunden, das die Wunden auf seiner Seele heilt.

Dann allerdings, als er einen Brief von Manon liest, den Sie ihm damals zum Abschied geschrieben und den er ungelesen in die hinterste Ecke seines Herzens und seiner Wohnung verbannt… Mehr dazu
Die Olchis und die Gully-Detektive von London von Erhard Dietl
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt krötig, 18. November 2013
Die Olchis diesmal also in London.

Für alle Olchi-Neulinge, wird diese besondere Spezies im ersten Kapitel erst mal ausführlich vorgestellt.

Danach geht's für die Olchi-Kinder zusammen mit ihrem Drachen Feuerstuhl auf nach London in ein neues krötiges Abenteuer. Eigentlich sollten Sie nur einen Regenschirm mit besonderen Eigenschaften bei dem Olchi-Detektiv Mr. Paddock abliefern. Aber Mr. Paddock hat einen neuen Fall zu lösen und gerne helfen ihm die Olchi-Kinder dabei: Aus dem Naturkundemuseum wurden Dinosaurierknochen gestohlen. Wer steckt dahinter?

Meinem 8-jährigen Sohn und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Es war… Mehr dazu
Nathalie küsst: Roman von David Foenkinos
Nathalie küsst: Roman von David Foenkinos
5.0 von 5 Sternen Teilweise skurril, aber gut, 18. November 2013
Nathalie und Francoise lernen sich zufällig auf der Straße oder besser gesagt, dem Trottoir, kennen. Sie verlieben sich, sozusagen auf den ersten Blick und heiraten auch später. Die große Liebe von zwei Seelenverwandten. Doch dann geschieht eine Tragödie. Francoise stirbt bei einem Unfall. Nathalie bleibt zurück und findet nur schwer aus ihrer Trauer heraus. Nach ein paar Monaten ist es dann doch für sie wieder an der Zeit, zurück zur Arbeit zu gehen und andere Menschen zu treffen. In ihrem Team arbeitet schon seit längerer Zeit der Schwede Markus, ein unscheinbarer, äußerlich unattraktiver Mann, den Nathalie eines Tages küsst… Mehr dazu