ARRAY(0xa35fce58)
 

Dulaman

"Dulaman"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (121 von 147)
Ort: Wien
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.177.435 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 121 von 147
Der Schwarm von Frank Schätzing
Der Schwarm von Frank Schätzing
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut Idee, 2. Juni 2006
Ein gutes Buch, aber in Passagen leider viel zu langatmig. Es ist nicht unbedingt notwendig so wissenschaftlich detailliert auf Dinge einzugehen, wie es der Autor hier tut. Oder auf technische Details, die höchstens für absolute Technikfreaks von Bedeutung sind. Der Spannung und der Grundaussage in diesem Buch wurde damit entgegengewirkt. Eigentlich Jammerschade, da die Idee hinter der Story wirklich sehr gut ist.
Der Herr der Ringe: Die Gefährten / Die zwei Türme&hellip von John Ronald Reuel Tolkien
97 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Grauenhafte Übersetzung, 28. Mai 2006
Was für einen Teufel mag wohl den Verlag geritten haben, die wortgetreue und brillante Übersetzung von Carroux so zu verhuntzen? Was ist aus dem wunderschönen Sprachgebrauch der alten Übersetzung geworden? Frodo als "Herr" wird zu einem "Chef". Statt 2te Person plural "Ihr" zu gebrauchen, werden die Könige und Herren gesietzt. Und obendrein finden Worte wie "futsch" Eingang in dieses Werk. Ätzend, kann ich da nur sagen.

Die Geschichte selbst ist hervorragend, und würde 5 Sterne verdienen, die Neufassung ist aber unter aller Kritik
Schatten über Ulldart. Ulldart - Die Dunkle Zeit 0&hellip von Markus Heitz
5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nun ja ..., 28. Mai 2006
... ich finde Schatten über Ulldart eher mäßig und nicht wirklich aufregend. Bei der Götterwelt wurde der Autor vermutlich sehr stark von Das Schwarze Auge beeinflußt. Die Charaktere sind meiner Meinung doch recht oberflächlich beschrieben, zu zweidimensional und wenig eigenständig. Auch der Plot um die Rückkehr des bösen Gottes und der finsteren Zeiten ist nicht eben der innovativste, da auch hier wieder einmal - wie in fast jeder Fantasystory - eine Prophezeiung herhalten muß. Störend ist für mich definitv die Frauenrolle: Entweder sexuell stark aufreizend und böse oder nach der obligatorischen Storyschemata irgendwie in… Mehr dazu