Lassiter77

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (10 von 14)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 318.809 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 10 von 14
Im hohen Gras von Stephen King
Im hohen Gras von Stephen King
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hier stimmt fast nur der Preis, 25. Oktober 2013
Zunächst: Stephen King ist seit frühester Jugend mein Held und Joe Hill schickt sich an, einer zu werden. Aber nicht mit dieser Kurzgeschichte. Vermutlich bin ich aufgrund der großen Namen mit zu großen Erwartungen an die Geschichte herangetreten, das Ergebnis aber ist beinahe auf ganzer Linie enttäuschend. Die Handlung ist lahm und vorhersehbar, ohne Spannungsbogen und einem Schluss, wie sie nahezu jede 0815-Horrorgeschichte aufbringt. Das schaffen auch schlechtere Autoren. Tatsächlich sind das Beste an dieser Geschichte die Leseproben zu Kings Dr. Sleep und Hills Christmas Land (beide grandios und machen Mega-Lust auf die ganzen Romane).
Also, mich… Mehr dazu
Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof von Bastian Bielendorfer
Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof von Bastian Bielendorfer
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wenn sich ein Buch derart lange auf den Bestsellerlisten tummelt ist man natürlich neugierig. Also habe ich in einem schwachen Moment nach dem Lehrerkind gegriffen ... und es quasi nicht mehr aus der Hand gelegt, bis ich es in einem Zug zu Ende hatte. Es ist unterhaltsam und lehrreich und wunderbar leicht geschrieben. Ich freue mich auf die Fortsetzung. Genauso erging es mir übrigens mit dem artverwandten Roman Ärztekind von Carolin Wittmann:
http://www.amazon.de/%C3%84rztekind-Aufwachsen-mit-Risiken-Nebenwirkungen/dp/3404600975/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1369397461&sr=8-1&keywords=%C3%84rztekind

Ein ebenfalls sehr zu empfehlendes Buch ähnlicher Machart! Zum… Mehr dazu
Moralverkehr - Erotischer Roman von Jana Winschek
Eines vorweg: Ich habe den Moralverkehr nicht selbst gekauft, es war ein Geschenk. Gelesen habe ich es trotzdem. Und zwar mit Genuss. Eigentlich lese ich derartige Bücher nicht ... ich weiß, das sagen alle, aber bei mir stimmt es ... obwohl die Story dieses Buches durchaus etwas für sich hat:
Die junge Johanna hat die Nase voll von ihrem Jurastudium und entdeckt ein Zeitungsinserat, in dem eine Redakteurin für ein Erotikmagazin gesucht wird. Aus einer spontanen Laune heraus beschließt sie den sofortigen Lebenswandel und landet unter den Fittichen eines skrupellosen Chefredakteurs, der ihr sofort die Aufgabe erteilt, für einen großen… Mehr dazu