Omega

"Omega"
(TOP 100 REZENSENT)
Omega
Top-Rezensenten Rang: 58
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 90% (2.602 von 2.882)
Ort: Schleswig-Holstein
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 58 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 2602 von 2882
Friedhofskind (Kindling My Interest) von Antonia Michaelis
Friedhofskind (Kindling My Interest) von Antonia Michaelis
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nichts für mich, 5. September 2014
Nachdem ich Nashville geradezu verschlungen hatte, war ich erstaunt, daß mir dieses Buch der Autorin leider so gar nicht liegt.
Ich habe 11% "durchgehalten" und dann abgebrochen, da ich das Buch nur geliehen hatte. Die Atmosphäre und der Schreibstil konnten mich diesmal nicht gefangen nehmen und inhaltlich empfand ich leider Langeweile (und als Vielleserin wage ich zu behaupten, daß ich mir die Handlung bereits ausmalen kann...Siri und Iris...auch ist mir das nordische Dorfleben gut bekannt und somit nicht neu für mich, für Städter ist das sicher interessanter...). Schade, ist eben alles individuelle Geschmackssache.
Aber ich werde es natürlich… Mehr dazu
Perfect Victim von Christine McGuire
Perfect Victim von Christine McGuire
4.0 von 5 Sternen Schockierender Tatsachenbericht, 3. September 2014
Als ich las, daß es um einen realen Fall geht, bei dem das Opfer jahrelang in einer Kiste bei seinem sadistischen Entführer lebte, war ich neugierig auf dieses Buch, das offenbar nur auf englisch erhältlich ist (da hilft die schnelle Vokabelübersetzung des Kindle Paperwhite).
In dem Buch erzählt die Staatsanwältin McGuire den Kriminallfall, auch aus ihrer Sicht. Trotz der eigentlich distanzierten Perspektive ist die Aufzählung so vieler unglaublich grausamer Fakten einfach extrem schockierend (auch für einen Krimileser).
Unter welcher Angst die dadurch "gehirngewaschene" entführte Frau gelitten hat, ist für Leute, die nicht die… Mehr dazu
Hexenkind: Thriller von Sabine Thiesler
Hexenkind: Thriller von Sabine Thiesler
Trotz einiger negativer Rezensionen lud ich mir die Leseprobe herunter und schon bald das restliche Buch, da mir jene gut gefallen hatte.
Mir liegt der flüssige Schreibstil von S. Thiesler. Bisweilen empfand ich auch einen trockenen Humor und mußte sogar lachen (obwohl einem dies schnell im Hals stecken bleibt).
Dabei ist das Buch wirklich düster, ein wenig "schräg" und insgesamt "unschön". Die Atmosphäre fand ich spannend, ich blieb bei der Stange und war am Fortgang der Story sehr interessiert. Keine Längen oder Langeweile, einfach ein richtig guter, dramatischer und unterhaltsamer Psycho-Thriller. Ein echtes Lesevergnügen… Mehr dazu