silbertanne4

"silbertanne"
(HALL OF FAME REZENSENT)
Hall of Fame-Rezensent - 2003
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (3.787 von 5.202)
Ort: Offenbach
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 85.142 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 3787 von 5202
III (Ltd. Paper Sleeve/Digital von Velvet Underground
III (Ltd. Paper Sleeve/Digital von Velvet Underground
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
EINLEITUNG

-Das Leben in Andy Warhols schwindsüchtiger Aura war in den Jahren 1965 - 68 sehr aufreibend gewesen. Ehemalige weibliche Stars des Kreises um Warhol wie Edie Sedwick oder Nico waren entweder gestorben, vegetierten in runtergekommenen Appartments einsam vor sich hin oder waren spurlos verschwunden ...
Es war höchste Zeit für eine Neuorientierung, falls man sein Leben behalten wollte. Das Ergebnis der LP war überraschend: Lyrische und traurige Gedanken über das Leben zu soft-sinnlichen Klängen, die man durchaus im Hintergrund zu Kerzenschein auflegen kann.

.... Der Teint ist immer noch blass, doch nicht mehr dem Tode nah… Mehr dazu
Der Baader-Meinhof-Komplex <b>DVD</b> ~ Moritz Bleibtreu
Der Baader-Meinhof-Komplex DVD ~ Moritz Bleibtreu
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Film ist recht unterhaltsam, doch irgendwie haben Edel und Eichinger zu viel reingepackt. Er zeigt eine ungewohnte Sichtweise aus Perspektive der Baader-Meinhof-Gruppe selbst und macht überraschend Action-Kino daraus.

Aus der Kindheit habe ich jene Zeit anders in Erinnerung: damals zeichnete das Fernsehen und die Springer-Presse das Bild von gewöhnlichen Kriminellen. Die andere Presse und Linke sah die RAF ab 1972 eher als Trauerspiel mit ultra-dramatischem Finale, ähnlich einer griechischen Tragödie. D
agegen begegnen einem im "Baader Meinhof Komplex" coole Typen wie Baader und Boock und verführerische Amazonen zwischen 20 (Schelm) und 40 (sexy… Mehr dazu
The Desert Shore von Nico
The Desert Shore von Nico
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tieftraurige Musik, 21. Juli 2009
Desertshore ist keine Pop- oder Rockmusik. Diese Klänge von 1970 erinnern instrumental an sakrale Musik des frühen Mittelalters. Die Lyrik dagegen ist in Nicos persönlichem Wahrnehmungsvermögen gefangen und könnte von einem spirituellen Erlösungsgedanken kaum ferner sein. Desertshore ist in den Liedern ansprechender und weniger schräg als beim Vorgänger "Marble Index".
Das Album wurde wieder von John Cale produziert. Nico spielt Harmonium und Spinett, alle weiteren Instrumente kommen von John Cale.

SONGS

JANITOR OF LUNACY (4:01)
Eine Pianoeinlage führt in einen schweren Klangteppich von John Cales Orgel und Nicos… Mehr dazu

Wunschzettel

Rupi's Dance von Ian Anderson
Rupi's Dance von Ian Anderson
The Christmas Album von Jethro Tull
The Christmas Album von Jethro Tull
Round Room von Phish
Round Room von Phish