Felix Woitkowski

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (251 von 303)
Ort: Soest
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.689.093 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 251 von 303
Stevenson unter Palmen: Erzählung von Alberto Manguel
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kurzes Wunderbar, 6. November 2006
Der Schriftsteller Robert Louis Stevenson arbeitet auf einer Insel der Südsee an seinem neuen Werk, einem Ritterroman. Dabei trifft er seinen Landsmann Baker, einen Missionar, und wird selbst plötzlich mit dem Mord an einem Eingeborenenmädchen in Verbindung gebracht.

Alberto Manguels Stevenson unter Palmen ist eine sehr stimmungsvolle, atmosphärische dichte Erzählung, welche gekonnt die letzten Tage R. L. Stevensons behandelt. Still und leise führt sie in die Welt des Schriftstellers vor der Kulisse der Südsee ein. Mord findet dabei ebenfalls Einzug wie die Sehnsucht nach Schottland, seine Krankheit, seine Ehe, sein Schaffen und sein Leben auf… Mehr dazu
Das Leben der Insekten von Viktor Pelewin
Das Leben der Insekten von Viktor Pelewin
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Insekten!, 27. Oktober 2006
Das Leben der Insekten ist ein Buch, das mich überrascht hat. Ich habe es beinahe ohne Erwartungen begonnen und war verwundert, wie gut es dem Autor einerseits gelingt, Insekten mit ihren typischen Handlungseigenschaften darzustellen, er anderseits aber auch auf satirische Weise menschliche Eigenarten und Fehlschritte in die Geschichten mit einfließen zu lassen.

So erzählt er vom Vater (Skarabäus), kurz vor seinem Tod noch seinem Sohn etwas entscheidendes Mitgeben möchte, von der jungen Frau (Ameise), die zum ersten Mal allein auf sich gestellt ist, von zwei Geschäftsleuten (Mücken), die den russischen Blut-Markt auch für Amerikaner… Mehr dazu
Perry Rhodan. Das gestrandete Imperium. Der Posbi-&hellip von Michael Marcus Thurner
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt., 27. Oktober 2006
Vor über 2000 Jahren strandeten in der Galaxis Ambriador 11 Schiffe voller terranischer Siedler. Seitdem entwickelten Sie sich autark und vollkommen abgeschottet von der restlichen Menschheit friedlich fort. Dann jedoch, vor ein paar Jahren, erklärten die Posbis, welche ansonsten in der bekannten Welt friedlich mit den Menschen zusammen leben, ihnen den Krieg.
Weit entfernt davon, in einer anderen Galaxis, tritt die Superintelligenz ES an Perry Rhodan und seine Begleiter heran und bittet Sie um Hilfe für die Menschen in Ambriador.

Michael Marcus Thurner erzählt routiniert und spannend den Beginn vom Ende eines Krieges zwischen zwei Gegnern, die… Mehr dazu