C. Wingert

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 90% (353 von 394)
Ort: Hildesheim

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 40.933 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 353 von 394
Verdunklungsvorhang mit Ösen 140x260cm (Hellgrün) von Beautissu
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verdunkelt gar nicht, 26. Juli 2013
Der Vorhang wurde schnell geliefert. Die Farbe weicht leicht vom beworbenen Produkt ab (statt leuchtendem Grün eher etwas olivfarben). Gekauft haben wir einen Verdunkelungsvorhang. Da das gelieferte Produkt kein Stück verdunkelte, war ich erst von einem Irrtum ausgegangen. Allerdings spricht auch der Lieferschein von einem Verdunkelungsvorhang. Das Material ist entgegen der Beschreibung nicht etwa DREIlagig, sondern ein schlichter EINlagiger Stoff, ähnlich einem dünnen Kunstfaser-Shirt. Das Tageslicht wird keineswegs verdunkelt, sondern nur grün gefärbt. Es erfüllt seinen Zweck überhaupt nicht und wurde sofort zurückgesandt.
Blind von Joe Hill
Blind von Joe Hill
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Joe Hill wird immer wieder mit seinem großartigen Vater verglichen. So ähnlich sie sich in Stil, Tempo, Wortwahl auch sein mögen - King schreibt Romane, Hill vor allem Kurzgeschichte und - wie in diesem Fall - eine Novelle.

Die Handlung ist schnell erzählt: Einem moralisch heruntergekommenen Rockstar wird ein alter Anzug angedreht, dem ein Geist innewohnt. Dieser hat noch eine Rechnung mit dem Protagonisten offen und jagt ihn, dessen Hunde und Freundin bis zum bitteren Ende.

Für mich eine Novelle, ein Ausriss aus einem Roman, eine Story mit wenig Unterbau, aber bemerkenswertem Unterhaltungswert. Und gruselig ist sie auch, weniger Splatter als… Mehr dazu
Saeculum von Ursula Poznanski
Saeculum von Ursula Poznanski
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein gefährliches Buch, 28. Juli 2012
"Saeculum" ist ein gut geschriebenes Buch, es unterhält über weite Strecken, passagenweise kann man es kaum aus der Hand legen. Zumindest wenn man die Auflösung nicht kennt.

Genau das macht es so gefährlich. Es ist manipulativ und zeigt eine verzerrte Wirklichkeit, in der moralische Grenzen dezent, aber maßgeblich verschoben werden. Zu den großen Bösewichten gehört ein jugendlicher psychisch Kranker, an dessen unheilbarer Abartigkeit kein Zweifel besteht - mehr noch: im Finale sehen wir einen Arzt, der vorschlägt, den Kranken einfach ("schmerzlos"!) verbluten zu lassen, um ihm unnötiges Leid zu ersparen. Dieser Vorschlag… Mehr dazu