ListenerHH

"SK"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 63% (45 von 72)
Ort: Hamburg
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.285.804 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 45 von 72
Soulbook von Rod Stewart
Soulbook von Rod Stewart
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nun also ein SOULBOOK von Rod Stewart. Nachdem er zuletzt 2006 auf "Still The Same" Rock-Klassiker gecovert hat und zuvor 4 Volumes der "Great American Songbooks" mit Swing der 20er und 30er-Jahre veröffentlicht hat, also wieder kein Studioalbum mit eigenen, neuen Songs. Einerseits schade, wenn man die vielen charakteristischen Songs im Ohr hat, die aus seiner Feder stammen (von Maggie May über You Wear It Well bis You're in my heart, etc). Andererseits: Auch in den früheren Jahrzehnten war Stewart schon ein Meister, was Coverversionen anging: Have I told you lately (Van Morrison) oder First Cut Is The Deepest (Cat Stevens) hat erst Rod Stewart zu DEN Klassikern gemacht, die… Mehr dazu
Stardust.... The Great American Songbook Volume II&hellip von Rod Stewart
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Songbook, 10. Dezember 2004
Stardust ist defintiv das bisher beste der Songbook-Reihe von Rod Stewart. Roddy wirkt mittleerweile extrem "zuhause" im Swing-Metier. Daraus resultiert eine sensationelle Leichtigkeit und Freude, die man beim Hören der CD noch einmal miterleben darf.
Daher: Unbedingter Kauftipp!
Und noch eien Anmerkung: Meiner Meinung nach muss "swing" nicht zwangsläufig Blechmusik mit Sprechgesang sein - Rod Stewart interpretiert die Songs auf eine viel angenehmere Art und Weise. Unter Einsatz seiner unverwechselbaren Stimme und in Kombination mit Gitarrenklängen und einem warm klingenden Arrangement.
Also, kaufen!
As Time Goes By ... - The Great American Songbook &hellip von Rod Stewart
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volume 1 getoppt !, 31. Oktober 2003
"As Time Goes By... The Great American Songbook II" - so heit Rod Stewarts neues Werk. Es ist die Fortsetzung des vor genau einem Jahr erschienenen, ersten Songbooks "It Had To Be You".
14 Tracks Swing aus den 20ern und 30ern, die Rod wie schon im ersten Teil nicht völlig verändert, aber dennoch mit seiner ganz persönlichen Note versieht. Das Duett mit Cher (Bewithed, Bothered and Bewildered" fällt neben "Don't Get Around Much Anymore", "Until The Real Thing Comes Along" und "I Only Have Eyes For You" ganz besonders positiv auf.
Insgesamt ist es ein sehr ruhiges Album, wie sein Vorgänger mehr… Mehr dazu

Wunschzettel