Gerneleserin

"4 oder 5 Sterne - nicht weniger! Was mir nicht gefällt, wird ignoriert"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 87% (207 von 238)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 14.788 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 207 von 238
Spanisch Lernen - Paralleltext - Einfache Geschich&hellip von Polyglot Planet Publishing
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nach dem ich wochenlang nur Vokabeln gelernt habe, wollte ich endlich auch mal in ganzen Sätzen lernen und sprechen und verstehen.
Hier werden die Passagen fast satzweise übersetzt - das gibt ein gutes Gefühl für Satzbau. Lange Vokabellisten entfallen. Die ein oder andere Redewendung kann für den Anfang einfach mal auswendig gelernt werden. Grammatik oder die Zeitformen werden fast nebenbei mit gelernt. Die Texte sind thematisch nicht uninteressant. Ist eine gute Ergänzung zum Vokabeltraining und viel weniger langweilig. Wer Spanisch lernen möchte - die Parallel-Texte als Ergänzung zu Vokabeln kann ich durchaus empfehlen.
Spanisch üben auf dem Kindle von Nina Steinseifer
Spanisch üben auf dem Kindle von Nina Steinseifer
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen auf angenehme Art lernen, 24. Juni 2014
Vokabeln, Texte und Übungen - die Kombination macht Spaß und schafft regelmäßig kleine Erfolgserlebnisse. Der einfache Textaufbau unterstützt das Sprachverständnis und wenn mal gar nichts geht, hilft die recht wortgetreue Übersetzung weiter. Nach Wochen " nur Vokabeltraining" fällt es mir Dank der Texte ( jeder Satz ein "Mustersatz", den ich für das, was ich sagen möchte, umbauen kann ) mittlerweile viel leichter, mich "in ganzen Sätzen" auszudrücken. Von daher kann ich Buch und Methode nur empfehlen
Buchners Schulbibliothek der Moderne / Jenny Erpen&hellip von Inge Bernheiden
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, 14. Oktober 2013
Die Geschichte ist beeindruckend im Stil, im Inhalt, in der Aussage. Und sehr nachhaltig. Die Kommentare sind hilfreich, um das Gelesene richtig einzuordnen und manches besser zu verstehen. Im Nachhinein war ich fast erleichtert, dass die Autorin das alles "erfunden" hat und die Geschichte nicht autobiografisch ist.