D.H. v. Wartensee

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (61 von 81)
Ort: Luzern/LU
Geburtstag: 18. September
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 540.048 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 61 von 81
Papst Franziskus: Das Vermächtnis Benedikts XVI. u&hellip von Michael Hesemann
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mit Heesemanns "Franziskus" liegt endlich eine gut recherchierte Biografie des argentinischen Papstes vor. Der Autor schaut tiefer in die Vergangenheit Bergoglios als irgend einer seiner Kollegen. Statt aus der Tagespresse abzuschreiben, wie andere es taten, reiste er nach Buenos Aires und sprach mit Verwandten, sogar der einzigen Schwester des Papstes Franziskus, Freunden und Weggefährten. So lernt der Leser den Papst besser kennen als durch die ganze bisher eher oberflächliche Berichterstattung. Heesemann untersucht aber auch, was das für die Zukunft der Kirche bedeuten wird. Wie wird der Papst aus Südamerika sie verändern? Wird er die Christen der Welt näher… Mehr dazu
Begegnungen und Dankbarkeit: Erinnerungen und Geda&hellip von Joaquín Navarro-Valls
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach brillant!, 13. Mai 2011
Nur wenige kannten den verstorbenen und jetzt heiligen Papst Johannes Paul II. besser als sein Pressesprecher Joachim Navarro-Valls. Dass der nicht nur ein begnadeter Intellektueller, sondern zudem ein brillianter Journalist ist, beweist er mit diesem Buch. So ist es lesbar geschrieben und gleichzeitig anspruchsvoll. Ein echtes Insider-Buch, unentbehrlich für jemanden, der das oberflächliche Gelobhudele ("Der Wunderpapst", "Der Jahrhundertpapst") leid ist und die wahre größte dieses Giganten des 20. Jahrhunderts erkennen will. Unbedingt empfehlenswert!
Der Jahrhundertpapst: Seliger Johannes Paul II. von Alexander Kissler
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Typischer Schnellschuss, 13. Mai 2011
Hat da jemand ganz schnell ein Buch machen müssen, als die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul bekannt gegeben wurde? Ganz so sieht es danach aus. Es gab nur ein Problem: Der Autor hatte offenbar keine Zeit. So besteht das ohnehin nur 95 Seiten dünne Büchlein aus gerade einmal 19 (!) Textseiten des Focus-Autors Alexander Kissler. Das ist gerade einmal ein "Spiegel"-Artikel von der Länge her. Aufgefüllt wird das alles dann durch bunte Bilder (die bei Mari und Heesemann schöner sind), Zitate aus Papstenzykliken und noch einmal 19 Textseiten von Kardinal Joachim Meisner, dem Bischof von Köln in Deutschland. Warum wird der denn nicht zumindest auch als… Mehr dazu