ARRAY(0xa40a7a20)
 

Georg Küppers

"G. Küppers"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (52 von 73)
Ort: Köln

 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 20.323 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 52 von 73
Das Papsttum: Von der Antike bis zur Renaissance von Bernhard Schimmelpfennig
Bernhard Schimmelpfennigs ereignisgeschichtlich ausgerichtetes Standardwerk informiert umfassend, ausführlich und verlässlich über die Epochen, Gestalten, Strukturen und Abläufe der vorreformatorischen Papstgeschichte. Das in dieser Beziehung von neueren Publikationen wie Thomas Frenz (Das Papsttum im Mittelalter, 2011) oder Klaus Herbers (Geschichte des Papstums im Mittelalter, 2012) nach wie vor unübertroffene Werk ist aufgrund der souveränen und durchaus auch kurzweiligen Erzählweise des Autors zugleich spannende Lektüre für… Mehr dazu
Religion als Risiko von Detlef B. Linke
Religion als Risiko von Detlef B. Linke
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Peter Sloterdijk wollte seinerzeit (im Dezember 2004 im Philosophischen Quartett) hinweisen auf ein Buch, das gute Aussichten hat, in einigen Jahren oder Jahrzehnten ebenso klassisch zu wirken auf seinem Feld, wie James es bereits getan hat [bezieht sich auf William James: Die Vielfalt religiöser Erfahrung: Eine Studie über die menschliche Natur]. (...) Ich glaube man kann zurzeit kaum etwas lesen, was zugleich so tief geprägt ist von einem Respekt vor den Phänomenen aber zugleich so tief durchdrungen ist von zeitgenössischer wissenschaftlicher Sensibilität. Linke ist seines wissenschaftlichen Zeichens… Mehr dazu
Über die Selbstanklage: Eine Meditation über das G&hellip von Jorge Mario Bergoglio
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das schmale Büchlein besteht aus drei in etwa gleich langen Teilen, die jeweils nicht länger als ein mittlerer Zeitschriftenartikel sind und sich relativ zügig lesen lassen. Der (1984 entstandene) Meditationstext von Bergoglio ist eigentlich nur ein kleiner Aufsatz und wird gerahmt von einer Einleitung von P. Michael Sievernich (einem bekannten deutschen Jesuitentheologen), der gut verständlich in den geschichtlichen und spirituellen Hintergrund einführt, sowie der eigentlichen "Anleitung zur Selbstanklage", nämlich Auszügen aus Texten eines spätantiken Mönchs aus dem hl. Land (Dorotheus von Gaza, gest. 565), auf die sich Bergoglios… Mehr dazu

Wunschzettel