Wolf of Literature

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (21 von 24)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 65.464 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 21 von 24
Der Spieler von Fjodr Michailowitsch Dostojewski
Der Spieler von Fjodr Michailowitsch Dostojewski
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Werk!, 22. September 2013
Kein Autor hat die Gedankengänge eines Spielsüchtigen je so ausgezeichnet ausgedrückt, wie Dostojewski in "Der Spieler"!

Das Buch ist ein psychologisches Meisterstück, dass weit und breit seines Gleichen sucht.

Da Dostojewski nun schon lange tot ist, kann man seine Werke kostenlos auf dem Kindle genießen. Eine wahre Glückssache für Kindle Besitzer.

Von allen Werken Dostojewskis (die ich sämtlich als Meisterwerke betrachte) ist "Der Spieler" wohl am besten für Dostojewski-Einsteiger geeignet. Eine Warnung muss ich allerdings aussprechen: Bei diesem Buch besteht extreme Suchgefahr. Es fällt schwer es wieder… Mehr dazu
Der Idiot von Fjodr Michailowitsch Dostojewski
Der Idiot von Fjodr Michailowitsch Dostojewski
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Da ich ungern inhaltliche Spoiler in den Berwertungen hinterlasse werde ich meine Rezension relativ allgemein halten.

Der Idiot ist zweifellos eines der größten Meisterwerke der Literaturgeschichte und Dostojewski einer der herausragendsten psychologischen Denker und Menschenkenner, die sich je als Autor betätigt haben.
Seine Beschreibungen der Personen sind unheimlich realistisch und clever, gleichzeitig aber auch unglaublich unterhaltsam und witzig!

Nachdem man die ca 1000 Seiten durchgelesen hat, denkt man nicht "Endlich geschafft!", sondern wünscht sich noch weitere 1000 Seiten hinterher. (Hier hilft es einfach die anderen Werke… Mehr dazu
Delphi Saemtliche Werke von Friedrich Schiller (Il&hellip von FRIEDRICH VON SCHILLER
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Katastophale Ausgabe!, 22. September 2013
Diese Ausgabe ist eine Unverschämtheit.
Auf jeder einzelnen Seite wimmelt es von Rechtschreib- und Gramatikfehlern! Manchmal ärgert man sich nur darüber, aber oft ist es auch so schlimm, dass man gar nicht mehr verstehen kann was gemeint ist!
Außerdem ist die Formatierung an vielen Stellen sehr komisch und zerstört den letzten Rest des Lesevergnügens.
So eine Schluderei hat der arme Schiller wirklich nicht verdient.

Ein Buch in dieser Qualität will ich nicht mal lesen, wenn es kostenlos angeboten wird, geschweige denn wenn man dafür auch noch bezahlt hat!