ARRAY(0x9da09990)
 

Andrea Behnke, Autorin und Journalistin

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (104 von 117)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 11.574 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 104 von 117
Gartenpiraten halten zusammen von Katia Simon
Eigentlich ist das Buch "Gartenpiraten halten zusammen" ein klassisches Sommerbuch. Denn es spielt in den Sommerferien. Doch wir haben es im Herbst gelesen - und da tat es auch gut, im Geiste in der warmen Jahreszeit zu sein.

Sommerferien also. Maja, Amelie, Moritz und Tim haben es sich fest vorgenommen, in diesem Jahr als Piraten durch den Sommer zu kommen. Sich zu verkleiden und im Wald herumzutollen. Doch daraus wird nichts: Denn eine Verbrecherbande ist unterwegs. So ein Elend ... Was sollen Piraten denn im Garten?

Katia Simon ist es gelungen, zwei Genres zu verbinden: eine klassische Freundschaftsgeschichte und einen Kinderkrimi. Da gibt es Geheimnisse und… Mehr dazu
Wenn morgen mein letzter Tag wär: So finden Sie he&hellip von Ulrike Scheuermann
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles - nur keine Patentrezepte, 14. Dezember 2013
Das Wesentliche - was ist für mich? Die Psychologin Ulrike Scheuermann zeigt, wie man den eigenen Werten, dem ganz persönlich Wichtigen, auf die Spur kommt. Das Buch bietet (zum Glück) keine Patentrezepte. Fernab amerikanischer Ratgeberliteratur regt die Autorin an, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Dabei ist es nicht damit getan, das über 200 Seiten starke Buch nur zu lesen. Vielmehr sind die Seiten gespickt mit Übungen und Anregungen, die umzusetzen es Zeit braucht. "Wenn morgen mein letzter Tag wär ..." - dann wäre es nicht mehr zu schaffen, die vielen Denkanstöße sacken zu lassen und eigene Schlüsse daraus zu… Mehr dazu
Brandbücher von Birgit Ebbert
Brandbücher von Birgit Ebbert
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Krimileser, 12. Juli 2013
Karina, eine junge Ingenieurin, findet auf dem Dachboden im Haus ihrer verstorbenen Großtante Postkarten. Diese Karten, die sie zunächst kaum entziffern kann, ziehen sie schnell in den Bann  und hinein in eine abenteuerliche Spurensuche. Ihre Tante war nämlich einst Haushälterin bei einem jüdischen Buchhändler. Der Weg in die Vergangenheit führt Karina schnell zurück in die Gegenwart, denn das, was passiert ist, ist für manch einen noch nicht vorbei 

Birgit Ebbert verfolgt in ihrem Roman drei Handlungsstränge: die Postkarten der Großtante, das Leben von Samuel, dem Sohn des Buchhändlers in der Nazizeit, und Karinas… Mehr dazu