Jürg Baumgartner

"Bumi"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 78% (227 von 290)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 47.343 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 227 von 290
Buddha in Brooklyn: Roman von Richard C. Morais
Buddha in Brooklyn: Roman von Richard C. Morais
1.0 von 5 Sternen Seicht wie ein US-Movie, 6. Juli 2014
Das Buch entspricht einem typischen US-Movie. Der Einstieg ist spannend und gut gemacht und dann driftet es ab in seichte und kitschige Unterhaltung. Das ganze wird in einem pseudo-wissenschaftlichen Rahmen serviert, in dem die Lehren Buddhas vermittelt werden sollen. Wenn ich dann im Epilog lesen muss, dass die genannten Klöster etc. nur in der Fantasie des Autors existieren, fühle ich mich vorgeführt. Das letzte Drittel des Buches kann man sich übrigens ersparen, da wird der american way of life wieder über das Klee gelobt, die Handlung ist vorhersbar und am Schluss sind alle happy. Ich habe mich am Schluss geärgert, das Buch gewählt zu haben.
In den Straßen von Los Angeles von Ry Cooder
Ry Cooder ein Buchautor ? Da musste ich zweimal hingucken und da die Musik von Ry Cooder seit bald mehr als 40 Jahren ein Begleiter ist, habe ich es dann im Sinne der Sammlung angeschafft.

Und Ry Cooder ist auch als Buchautor einfach grossartig. Ich habe das Buch praktisch durchgelesen. Ob Musik oder nun seine Stories; sie haben Substanz, sind recherchiert und da ist Tiefgang drin. Die Stories bzw. Krimis sind spannend geschrieben und gespickt mit Anekdoten zu bekannten Musikern und zu den Musikstilen.

Die Hauptpersonen sind meist Randfiguren der Gesellschaft, die einfach zu überleben versuchen. Das Buch ist ein Abriss über Musikgeschichte, Randgruppen,… Mehr dazu
Traveling Alone von Tift Merritt
Traveling Alone von Tift Merritt
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Albumtitel passt, 3. November 2012
Mit Traveling Alone setzt Tift Merritt die Reihe von Alben mit hochklassigem Folk und Americana fort. Auch dieses Album hat schöne abgerundete Songs mit harmonischer Abstimmung von Musik und Lyrik, mal im Stil von einer Ballade mal als Rock. Ihrer unverkennbaren Stimme kann man sich dabei einfach nicht einziehen, sie berührt wie eh und je. Auch mit diesem Album ist sie bereits in den Top-Ten der Americana-Hitliste angelangt.

Aber und das frage ich mich auch diesmal, was ist denn mit dieser Tift Merritt los ? Von Kritikern in einem Atemzug mit Joni Mitchell oder anderen Ikonen genannt, bringt sie ihr Potenzial nicht vollends in Schwung. Ihre 3 letzten Alben hat sie… Mehr dazu