ARRAY(0x9db17d98)
 

Ankas Geblubber

(VINE®-PRODUKTTESTER)
 
Top-Rezensenten Rang: 4.186
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (227 von 313)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 4.186 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 227 von 313
Hydas 4696 Nackenrolle mit Wärme und Massage von Hydas
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Meine Meinung zu diesem Produkt ist etwas zwiespaltig.
Ich bin begeistert von dem kuschelig-weichen Kissenbezug, er ist sehr flauschig und sogar waschbar.
Die Bedienung der Nackenrolle ist aufgrund der zwei Knöpfe (Knopf 1 für Wärme, Knopf 2 für Massage) sehr leicht und auch das Kabel ist ausreichend lang.

Als Wärmekissen eignet sich die flauschige Nackenrolle ganz wunderbar und löst schnell Verspannungen im Nackenbereich. Auch als "Wärmflaschen-Alternative" macht dieses Produkt eine gute Figur. Die Temperatur ist zwar nicht regelbar und ich kann mir vorstellen, dass sie dem ein oder anderen zu hoch ist, jedoch empfand ich die… Mehr dazu
Max Factor Colour X-Pert Waterproof Eyeliner 01 De&hellip von Max Factor
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Der schwarze Lidstrich gehört zu mir, wie die Butter zum Brot, Dick zu Doof oder der Schnee zum Winter. In den letzten Jahren musste ich viele Produkte ausprobieren, bis ich schließlich einen tollen, zuverläassigen Eyeliner gefunden habe.
Wasserfest muss er sein und (nicht nur aufgrund meines Schlupflides) er sollte - erstmal aufgetragen - seinen ihm zugewiesenen Platz nicht mehr verlassen.

Voller Vorfreude stürzte ich mich nun auf den Max Factor Colour X-Pert Waterproof Eyeliner in der Farbe "Deep Black". Das Auftragen fiel mir mit dem spitzen, nicht zu harten und gleichzeitig auch nicht zu weichen Aplikator sehr leicht. Er ermöglicht das Ziehen… Mehr dazu
Phobia: Thriller von Wulf Dorn
Phobia: Thriller von Wulf Dorn
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Endlich hat das Warten ein Ende! Mit "Phobia" präsentiert der erfolgreiche Thrillerautor Wulf Dorn sein neuestes Psychospiel auf internationalem Boden...

Schon nach den ersten 30 Seiten hatte Wulf Dorn es wiedermal geschafft: Ich war mittendrin in seiner Geschichte und gruselte mich, bis zum Anschlag. Nachdem ich im ersten Kapitel seinen Antagonisten bei einem grausigen Mord beobachten konnte, lernte ich im zweiten seine Protagonistin Sarah Bridgewater kennen. Sarah ist liebende Ehefrau und Mutter des 6-jährigen Harvey. Aufgrund einer psychischen Angst-Erkrankung hat sie ihre Arbeit aufgegeben und verbringt seitdem viel Zeit in ihren eigenen 4 Wänden. Doch was… Mehr dazu