Cittadino

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 62% (257 von 414)
Ort: Köln-Deutz
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 841.074 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 257 von 414
Generation Credo: Warum wir glauben - Junge Mensch&hellip von Constantin Magnis
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Déja vu, 16. November 2007
Generation Golf - Generation Benedikt - Generation Credo. Warum werden junge Generationen heutuzutage mit einem Etikett versehen, noch bevor die Zukunft überhaupt Geschichte wurde? Ist das ein demographischer Nebeneffekt? Euphemistischer Kampf gegen die Gerontokratie?

Der Titel missfällt an dem im übrigen lesenswerten Buch. Auch gibt es wieder Probleme mit dem Lektorat. Wer bitteschön warnt junge Frauen dazu, sich schwarz auf weiß zur Jungfräulichkeit zu bekennen oder den "Verlobten" auf gottgleiche Stufe zu heben. Beides ist veränderlich! Die virginitas durch bonheur oder malheur, das Verlöbnis auflösbar, anders als der Bund mit… Mehr dazu
Ziel oder Zufall?: Schöpfung und Evolution aus der&hellip von Hubert Philipp Weber
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Dass zunächst zwei brutal parteiische Rezensenten, mit entgegengesetzten Aussagen, nur je 1 Stern verleihen (als wenn der Kardinal eine Speisenkarte auf Japanisch veröffentlicht hätte), zwingt schon fast zur Übertreibung in der Gegenrichtung. Aber 4 Sterne hätte das Buch schon verdient. Es greift die hochkontroverse Diskussion auf, die um den "Kreationismus" entbrannt ist.

Die Darwin-Deutung der Kreationisten ist extrem ideologisch. Davon muss sich Schönborn distanzieren. Aber sein Hauptanliegen, in der Schule des S. Thomas (des größten Dominikaner-Theologen überhaupt), ist und bleibt: Der Vernunft eine Gasse! Und Augen auf für… Mehr dazu
Glaube zwischen Vernunft und Gefühl. Benedikt XVI.&hellip von Eberhard von Gemmingen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
P. von Gemmingen ist sicherlich ein kompetenter und bewährter Mann; aber doch viel weniger "insider" als seine Position bei Radio Vastiksan vermuten lässt. Radio Vatikan ist zwar nicht neutral, aber doch lange noch nicht der Vatikan! Daher kann P. Gemmingen die zahlreiche Papstliteratur nur um einige, wenige zusätzliche "fioretti" bereichern.