Hilfe und Kundenservice

Tägliche Zeitlimits und Lernziele setzen

Sie können die Täglichen Zeitlimits für Ihr Kind zum Lesen, Video schauen oder dem Spielen mit Lerninhalten und Lernziele in Kindle FreeTime erstellen (wie 30 Minuten am Tag lesen). Eltern mit Kleinkindern, die noch nicht lesen können, haben die Möglichkeit, Lernziele mit täglichen Zeitfenstern für die Verwendung von Apps mit Lerninhalten zu setzen (wie solche, die das Erlernen von Rechnen, Lesen und das Erkennen von Formen unterstützen)

  1. Rufen Sie die Kindle FreeTime-Einstellungen auf und tippen Sie Tägliche Zeitlimits an.
  2. Geben Sie das Passwort für Ihre Kindersicherung ein und tippen Sie auf OK.
  3. Wählen Sie das Profil aus, das Sie ändern möchten und tippen Sie auf An.
    • Wochentage / An Wochenenden - Hier können Sie unterschiedliche Ziele und Zeitlimits für Wochentage und Wochenenden eingeben.
    • Schlafenszeit - Hier können Sie die Zeit, in der Ihr Kind Kindle FreeTime während des Tages nutzen kann, festlegen. Tippen Sie Aus ab an, um die Zeit festzulegen, zu der Kindle FreeTime ausgeschaltet wird. Tippen Sie Aus bis an, um eine Zeit festzulegen, ab der Kindle FreeTime wieder verwendet werden kann.
    • Lernziele - Setzen Sie Ziele für die Nutzung von bildungsrelevanten Büchern, Apps, Filmen und Serien. Über die Dropdown-Menüs können Sie die Zeit auswählen, die Sie Ihrem Kind für die jeweiligen Inhalte geben möchten. Wenn Sie rein unterhaltende Inhalte filtern möchten, bis Ihr Kind seine Lernziele erreicht hat, tippen Sie auf das Erst lernen-Kästchen. Lernziele
  4. Verwenden Sie den Schieberegler, um die Gesamtzeit für eine der nachfolgenden Aktivitäten anzupassen:
    • Bildschirmzeit: Beschränkt die Gesamtzeit, die Ihr Kind mit Kindle FreeTime verbringen darf.
    • Zeitlimit pro Aktivität Definiert individuelle Zeitgrenzen für das Lesen von Büchern, Anschauen von Filmen oder Serien sowie die Benutzung von Apps oder Spielen. Für unbegrenzte Zeit schieben Sie den Regler ganz nach rechts. Schieben Sie den Regler ganz nach links, um den Zugriff auf einen Inhaltstyp zu sperren.