Über die Identifizierung von gefälschten (Spoofing oder Phishing) E-Mails

E-Mails von Amazon fragen Sie niemals nach persönlichen Informationen. Wenn Ihnen eine in unserem Namen versandte E-Mail verdächtig erscheint, können Sie anhand einiger Hinweise schnell überprüfen, ob diese Nachricht von Amazon stammt oder gefälscht ist.

Sollten Sie eine verdächtige E-Mail im Namen von Amazon erhalten haben, können Sie uns diese schnell und einfach weiterleiten. Informationen dazu finden Sie unter: Gefälschte ("Phishing" oder "Spoofed") E-Mails melden.

Um Ihnen beim Erkennen von Phishing-E-Mails zu helfen und Ihnen Tipps für einen sicheren Einkauf zu geben, haben wir ein kurzes Hilfe-Video erstellt:

Amazon E-Mails...

  • ...fragen Sie niemals nach persönlichen Informationen oder bitten um Datenverifizierung über einen Link in der E-Mail.

    Alle benötigten Daten müssen IMMER über die Amazon.de Website eingegeben werden. E-Mails von Amazon enthalten daher nur Anleitungen, wie Sie Ihre Informationen auf der Amazon.de Website selbst verwalten können.

    Sollte eine Aktualisierung der Zahlungsdaten erforderlich sein, finden Sie immer auch auf der Amazon.de Website unter Mein Konto an der in der E-Mail genannten Stelle einen entsprechenden Hinweis. Fehlt dieser Hinweis auf unserer Website, handelt es sich bei der erhaltenen E-Mail um eine Fälschung.

  • ...enthalten keinen Anhang oder Aufforderungen, eine Software zu installieren.

    Wir verschicken nie Anhänge, die Sie nicht erwartet haben, oder verlangen die Installation einer Software.

  • …betreffen nur Bestellungen, die Sie tatsächlich getätigt haben.

    Findet sich die genannte Bestellung nicht in Ihrem Kundenkonto unter Meine Bestellungen, handelt es sich bei dieser E-Mail um eine Fälschung.

  • ...verlinken nur auf Websites, die mit http:// "xyz."amazon.de beginnen.

    Beachten Sie, dass vor der Endung "amazon.de" IMMER ein Punkt steht. Seiten wie "payments-amazon.de" gehören nicht zu Amazon. Wir benutzen auch niemals IP-Adressen (eine Ziffernfolge) vor der Endung, wie "http://123.456.789.123/amazon.de/".

  • ...haben @amazon als Absenderadresse.

    Steht in der "Von"-Zeile der E-Mail als Absender eine Adresse, die nicht @amazon enthält, handelt es sich um eine gefälschte E-Mail.

  • ...sind korrekturgelesen.

    Unsere E-Mails enthalten normalerweise keine Rechtschreib- und Grammatikfehler.

Wichtig:

Bitte klicken Sie in verdächtigen E-Mails keine Links an und öffnen Sie keine Anhänge. Wenn Sie bereits einen Link in einer verdächtigen E-Mail angeklickt oder einen Anhang geöffnet haben, besuchen Sie bitte unsere Hilfeseite Mein System schützen, um mehr über Sicherheitsmaßnahmen zu erfahren.

E-Mails, die von Amazon stammen, fragen Sie niemals nach persönlichen Informationen. Wenn Sie glauben, dass Ihnen jemand eine gefälschte E-Mail in unserem Namen geschickt hat, gibt es einige Hinweise, die erkennen lassen, ob eine E-Mail tatsächlich von Amazon stammt.