Ratgeber Heimwerken

Amazon Ratgeber Mobile Klimageräte

Mit mobilen Klimageräten behalten Sie auch im Sommer einen kühlen Kopf. Die energieeffizienten Geräte können die Raumtemperatur auf bis zu 18 Grad Celsius herunterkühlen und so eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Der Amazon.de Ratgeber Mobile Klimageräte informiert Sie über die aktuellen Klimaregularien und zeigt Ihnen, was beim Kauf eines mobilen Klimageräts zu beachten ist.

mobile klimageräte


FunkmelderBosch

Die neuen Klimaregularien seit 2013

Seit dem Jahr 2013 gibt es neue Klimaregularien und eine neue Kennzeichnungspflicht für Klimageräte. Die Kennzeichnung wurde europaweit vereinheitlicht und hat eine neue Klasseneinteilung in A+, A++ und A+++ erhalten. Zusätzlich werden jetzt auch Wasser-Luft-Geräte klassifiziert. Hier ein Beispiel zur Errechnung des EER-Wert (Energieeffizienz-Verhältnis zwischen Eingangs- und Ausgangsleistung):

Eingangsleistung = 1090 Watt

Kühlleistung = 2850 Watt

EER = 2850/1090 = 2,61

In drei Schritten zum richtigen Klimagerät

Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung können Sie ganz einfach ohne Hilfsmittel ausrechnen, welche Kühlleistung Ihr Klimagerät benötigt. Neben dem Raumvolumen ist dafür ein weiterer Faktor maßgeblich, beispielsweise ob sich der zu kühlende Raum in Nord- oder Südlage befindet oder die Anzahl und Größe der Fenster. Ein Zimmer im Keller benötigt nicht die gleiche Kühlleistung wie ein Dachgeschosszimmer.


raumvolumenBosch

Schritt 1: Bestimmung des Raumvolumens

Um die benötigte Kühlleistung eines mobilen Klimageräts zu errechnen, muss zuerst das Raumvolumen bestimmt werden. Dazu haben wir eine Tabelle erstellt, in der Sie durch die Kenntnis der ungefähren Quadratmeterzahl und Deckenhöhe des Raumes leicht das Volumen ablesen können. Aufgeführt sind alle gängigen Raumvolumen, sollten Ihre Raummaße jedoch zwischen den angegebenen Werten innerhalb der Tabelle liegen, empfehlen wir Ihnen, sich am nächst höheren Wert zu orientieren, um die ausreichende Kühlleistung berechnen zu können.

Schritt 2: Bestimmung des Faktors

Jeder Raum hat unterschiedliche Gegebenheiten, die entscheidend für die Wahl Ihres Klimagerätes sind. Welcher Faktor trifft für Ihren Raum zu?

Faktor 15: Kellerräume oder Räume mit guter Isolierung, ohne Sonneneinstrahlung, mit wenigen Elektrogeräten.

Faktor 20: mittlere Isolierung, mittlere Sonneneinstrahlung, durchschnittlicher Einsatz von Elektrogeräten.

Faktor 35: volle Sonneneinstrahlung, viele Fenster zur Südseite, Dachwohnungen, normaler Einsatz von Elektrogeräten.

Faktor 70: EDV-Räume, Wintergärten.

Schritt 3: Errechnung der Kühlleistung

Haben Sie die obigen Werte bestimmt, können Sie ganz leicht die benötigte Kühlleistung errechnen: Raumvolumen * Faktor = min. Kühlleistung.

Somit finden Sie genau das passende Gerät für Ihren Gebrauch. Alle Artikel im Überblick finden Sie hier.

Die Funktionsweise von mobilen Klimageräten

Die Kühlflüssigkeit wird durch das Expansionsventil in den Verdampfer gespritzt, wodurch dieser gekühlt wird. Der einströmenden Luft wird dadurch die Wärme entzogen. Als gekühlte Luft wird sie durch das Gebläse wieder im Raum verteilt.

Der Verdichter saugt den entstandenen Dampf an und komprimiert diesen, sodass erneut eine Flüssigkeit entsteht. Durch den hohen Druck muss die nun heiße Flüssigkeit runtergekühlt werden.

Der Kondensator wird mittels entstandenem Kondenswasser (Kondenswasser-Recycling-System) sowie mit einem Teil der abgeführten kühlen Luft heruntergekühlt.

Diese Funktionsweise wird auch als Luft-Luft-System bezeichnet. Besonders energieeffizient ist das sogenannte Wasser-Luft-System. Diese Geräte sind mit einem zusätzlichen Wassertank ausgestattet, der dafür sorgt, dass das heiße Kältemittel schneller abkühlt. Die Geräte erhalten dadurch eine höhere Leistung bei weniger Energieverbrauch.

Funktionsweise von mobilen Klimageräten


Häufig gestellte Fragen

Was ist die richtige Raumtemperatur?
Allgemein gilt, dass zu große Unterschiede zwischen Außen- und Innentemperatur nicht gut für den Körper sind, der Maximalwert von sieben Grad Celsius sollte nicht überschritten werden. Die für den Menschen am angenehmsten empfundenste Temperatur liegt zwischen 20 und 22 Grad Celsius.

Gibt es Klimageräte ohne Abluftschlauch?
Nein. Es gibt kein Klimagerät, das ohne Abluftschlauch arbeitet. Die im Raum entstehende warme und feuchte Luft muss durch einen Abluftschlauch nach außen abgeführt werden. Es gibt Hersteller, die sogenannte „Spot-Cooler“ ohne Abluftschlauch anbieten. Die warme und feuchte Luft wird allerdings wieder in den Raum abgegeben, wobei eine wirkliche Klimatisierung ausgeschlossen ist.

Kann der Abluftschlauch verlängert werden?
Nein. Je länger der Abluftschlauch ist, desto mehr Wärme gibt er in den Raum ab. In diesem Fall kann das Klimagerät nicht effizient arbeiten. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass durch eine Verlängerung des Schlauches das in der warmen Luft enthaltene Kondenswasser nicht nach außen abgeführt werden kann, zurück in das Gerät fließt und somit einen Defekt verursacht.

Wie hoch ist die Lärmbelästigung bei mobilen Klimageräten?
Der Geräuschpegel eines Klimagerätes wird in Dezibel (dB(A)) gemessen und liegt je nach Modell zwischen 40 und 50 dB(A). Zum Vergleich: Der Geräuschpegel in einer Bibliothek liegt bei ca. 40 dB(A) und bei dem Start eines Flugzeuges bei ca. 120 dB(A).

Wie und wie oft werden Wasser­luft­klimageräte entkalkt?
Wasser-Luft-Geräte sollten mindestens am Anfang und Ende einer Klimasaison, idealer Weise alle vier Wochen mit einem Spezial-Entkalker entkalkt werden.

Muss das Klimagerät an eine Wasserleitung angeschlossen werden?
Nein. Der Wassertank lässt sich bequem an einem üblichen Wasserhahn in Küche oder Bad befüllen.

Was passiert, wenn der Wassertank leer ist?
Das Klimagerät schaltet automatisch auf Luft-Luft-Betieb um. Dadurch wird die Kühlleistung reduziert und der Geräuschpegel erhöht sich leicht. Der Wassertank kann während des Betriebs mühelos aufgefüllt werden. Nachdem der Wassertank wieder befüllt eingesetzt wurde, schaltet das Gerät automatisch zurück in den Wasser-Luft-Betrieb um.

Mobile Klimageräte von De'Longhi