Profil für OnyxMoon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von OnyxMoon
Top-Rezensenten Rang: 6.951
Hilfreiche Bewertungen: 426

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
OnyxMoon "Lightwolf"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Mixed Emotions
Mixed Emotions
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen EBM wie er sein muß..., 26. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mixed Emotions (Audio CD)
"Mixed emotions" ist für mich die beste Veröffentlichung von CRYO. Sowohl die Original-Songs als auch die Remixe sind ohne Ausfall genial.
Bei der Vielzahl von vergleichbaren Veröffentlichungen sticht diese EP einfach hervor.
Wahrscheinlich ist es die fast schon greifbare kalte Emotionalität verbunden mit gelungenen beats, was hier das besondere Fünkchen ausmacht.
Der Suchtfaktor und der fast schon unreflektierte Tip auf die repeat-Taste schleichen sich unbemerkt in das durch Begeisterung angereicherte Verhaltensmuster des Hörers.
CRYO hat hier sein bisheriges Meisterstück abgeliefert. Klare Bezugsempfehlung!!


Coroner's Office
Coroner's Office
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kultiger Dilettantismus, 20. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Coroner's Office (MP3-Download)
Also mal ganz ehrlich: Gitarren zu leise und zu dünn, Schlagzeug mit absolutem Scheppersound, Bass gar nicht zu hören, Sänger brüllt und kreischt völlig begabungsfrei; nach was hört sich das an? (OK, außer true Black Metal !)
Richtig, nach einer Metal-Combo, die es zu Recht verdient hätte schnell wieder in der Versenkung zu verschwinden.
Nun, POST MORTEM haben dann noch etwas besser nachgelegt, aber richtig groß sind ja auch nicht geworden.
"Coroners Office" war ihr Debüt und eigentlich ist es grottenschlecht.
Jedoch ist der Umstand nicht zu vernachlässigen, dass diese Scheibe 1986/87 für Deutschland nur als seltener US-Import erhältlich war und dann auf fragwürdigen insider-Partys gespielt wurde, auf die man heute wohl nicht mehr gehen würde.
Zusammen mit den frühen THE ACCÜSED- und NECROPHAGIA-Alben bildeten POST MORTEM fast eine musikalische Einheit, die den Vorläufer der heutigen Splatter- und Grindcore-Combos darstellen.
Damit ist der Kultfaktor sehr hoch und eine sonst mit zwei Sternen zu bewertende musikalische Leistung springt auf erstaunliche vier Sterne.
Es ist deshalb leicht nachzuvollziehen, dass Jung-Metaller mit einem Geburtsdatum jenseits der genannten Jahreszahlen, heute mit "Coroners Office" nicht besonders viel anfangen können und nur die bereits zeitgenössischen Fans diese Scheibe in Ehren halten werden.
Umso erfreulicher das die auf 19 Tracks erweiterte CD-Fassung jetzt als MP3-Download hier verfügbar ist.


Irradiant
Irradiant
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 22,90

5.0 von 5 Sternen Klasse Death-Thrash-Album, 22. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Irradiant (Audio CD)
Nachdem Frankreich ja nun wirklich nicht den Metal erfunden hat, zeigen uns SCARVE mit ihrem Album "Irradiant" aus 2004 das auch die Franzosen gute Metal-Musiker haben (wie z.B. ANOREXIA NERVOSA und DIABLERIE)

SCARVE spielen einen eigenwilligen Stil, der eigentlich moderner schneller Death Metal sein will, aber durchsetzt ist mit Elementen des Thrash und des Industrial und einem Schuß Epik, den man besonders in den Soloparts auslebt.

Zwei Sänger für Growls und Cleanparts ist ungewöhnlich aber nicht außergewöhnlich. Besonders die Melodieführung in den Cleanparts läßt mich an DARKANE denken, die wohl mit deren Album "Insanity" hier Pate gestanden haben.
Aber SCARVE verstehen immer wieder ihre eigenständige Elemente einzuflechten, so dass es bis heute keinesfalls altbacken klingt oder abgegriffen.

Wie es vielen modernen Death Metal-Bands anhaftet ist SCARVE wenig eingängig und selbst die melodiösen Gesangsparts bleiben kaum im Ohr hängen. Die bisweilen ausufernden aber interessanten Soloräume tragen dazu ebenfalls nicht bei.
Trotzdem ist "Irradiant" ein fesselndes Album, das einfach seine Zeit braucht und besonders der Titeltrack ragt hervor, denn mit diesem Stück haben sich SCARVE ihr Denkmal gesetzt, welches auch in den zwei folgenden Alben nicht mehr getoppt werden konnte; so wie mir das Album insgesamt besser gefällt als die Nachfolger.

Wer also dem modernen Death/Thrash Metal zugeneigt ist, der sollte bei SCARVE's "Irradiant" unbedingt mal reinhören. Im Grunde zählt das Album zu der Liste von verkannten aber sehr guten Alben, die als Opfer des musikalischen Mainstreams einfach nicht die zustehende Beachtung fanden.


Rage - Anarchy Edition [AT PEGI]
Rage - Anarchy Edition [AT PEGI]
Wird angeboten von mogi2000
Preis: EUR 31,49

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastischer und innovativer Endzeit-Shooter, 7. Oktober 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Rage - Anarchy Edition [AT PEGI] (Videospiel)
RAGE ist das neue highlight von id und wohl auch die neue Referenz der Computerspiele. Die recht lange Entwicklungszeit wurde nicht verträumt, sondern in graphisches Design, Story und Spielaufbau gesteckt.

Es wird empfohlen alle drei CDs auf die Festplatte zu packen, was ich gemacht habe. Man kann auch ohne diese Maßnahme spielen, aber es verkürzt wohl die Ladezeiten, wobei die dritte CD nur für den Mehrspieler-Modus erforderlich ist.

Die Optik von RAGE kann vermutlich in diesem Jahr nur noch von "Skyrim" oder MW3/Battlefield3 erreicht werden. Wunderbar detaillierte Landschaften, Innenräume usw. verzaubern das Auge des Spielers. In jeder Ecke eine andere Atmosphäre: summende Fliegen, brennende Abfalleimer, knisternde Stromleitungen sowie ein zauberhaften Licht- und Schattenspiel bringen die Mad-Max-Endzeitstimmung mehr als gelungen rüber. Auch animierte Abläufe wie z.B. Explosionen sind ebenfalls fantastisch realistisch dargestellt.

Vom gameplay her ist RAGE ein Shooter mit arcarde-racing-Faktor. Gewisse Rennen mit bis zu drei verschiedenen Fahrzeugtypen müssen für den Fortgang der Kampagne und das Aufrüsten der Fahrzeuge gewonnen werden. Ein Leveln des Spielcharakter in Stufen erfolgt nicht, sondern Verbesserungen funktionieren über Munition, Kleidung, Zubehör usw.

Im Außenbereich hilft die bewährte Minikarte; in Häusern oder Städten entfällt diese allerdings. Man muss sich also in den teilweise großen Etagen genau merken wo sich Treppenhäuser, Ausgänge usw. befinden.
Auch gibt es im Kampf keine Anzeige aus welcher Richtung auf einen geschossen wird. Ein einfaches Stürmen endet also schon mal schnell im Ableben; zumal man mit dem Scharfschützengewehr, den "wingsticks" und Granaten schöne Überraschungsmomente einleiten kann. Man sollte also vorher ausfindig machen wo die Gegner lauern. Das funktioniert natürlich nicht immer; dann ist Reaktionsschnelligkeit gefragt.
(Es gibt vier Schwierigkeitsstufen, die während des Spiels noch geändert werden können. Diese bezieht sich auf das Verhalten und die Geschicklichkeit der Gegener.)

Meine einzige Kritik liegt in den deutschen Stimmmen der Banditen oder besser in "der" deutschen Stimme, denn man hat wohl für jeden Gegenertyp nur einen Sprecher aufgefahren. D.h. in einem Nest mit zwanzig Ghost-Banditen haben alle die gleiche Stimme. Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Sonst ist die Synchro aber ok und auch der Soundtrack weiß zu gefallen.

Das Spiel ist als Shooter nicht brutaler als die Modern Warfare-Reihe oder Dead Space. Blut spritzt bei Treffern; aber nicht übertrieben. Und das Ergebnis eines headshot mit der Schrotflinte aus nächster Nähe ist halt auch dargestellt... schön dass es diesmal keinen Unterschied zwischen PEGI und FSK18 - Fassungen gibt.

Der bereits viel diskutierte Vergleich zu "Borderlands" hinkt tatsächlich etwas. Von der Storyline und vom Setting her sind die Spiele absolut vergleichbar, aber dann hört es auch schon auf. Grafik, Kampfsystem, Bewaffnung und Gegnertypen weisen doch erhebliche Unterschiede auf. Aber glücklicherweise kann man ja beide Spiele gut finden und muss sich nicht entscheiden...
Vergleichbar ist übrigens auch die Sache mit dem Wiederbeleben: Borderlands hat die "Zweite Chance" und bei RAGE geht es über einen Defibrilator, wo man mit Geschicklichkeit entscheidet mit wieviel Prozent Leben es nochmal weitergeht.

Soweit kann ich nach 6 Stunden Spielzeit sagen. Für alle Ego-Shooter-Fans ein absolutes Muss, wie ich finde und eine angenehme Abwechslung zu den überall zu findenden Weltkriegsszenarien.

Daumen hoch. Fünf Sterne.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 10, 2011 4:41 PM MEST


Until Fear No Longer Defines Us
Until Fear No Longer Defines Us
Preis: EUR 19,76

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück in alter Stärke..., 17. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Until Fear No Longer Defines Us (Audio CD)
... nachdem mich das Debütalbum sehr begeistert hat, fand ich das zweite Machwerk "Isolation Songs" doch etwas schwächer. Die Stärken des Debüts waren verblasst: die Melodien schwerer zugänglich und die Songs irgendwie nichtssagend.

Trotzdem habe ich in "Until fear no longer defines us" reingehört und war sofort wieder begeistert. Man hat sich auf die Stärken des Debüts besinnt und wieder in sich schlüssigere Songs geschrieben, Klargesang und Growls duellierten fast in jedem Song wieder miteinander, und die Intensität der ersten Stunde wird wieder erreicht.
Für mich sind GHOST BRIGADE eine Mischung aus CULT OF LUNA und KATATONIA, wobei sie wohl nicht die musikalische Feinheit und emotionale Zerbrechlichkeit von KATATONIA erreichen; wohl auch nicht wollen.
Aber in der Masse der Veröffentlichungen im Metal-Bereich besitzen GHOST BRIGADE auf Grund der bestimmten Melodieführung und des unverwechselbaren Klargesangs einen hohen Wiedererkennungswert.
Egal ob in härteren Gefilden oder in feiner Melodik: GHOST BRIGADE sind in beiden zuhause.
Ich möchte "Until fear..." als eines der wichtigsten Alben von 2011 bezeichnen, da es mit Eigenständigkeit, neuer Frische und Abwechslungsreichtum punkten kann.
Wie mit vielen musikalischen Veröffentlichungen wird Leute geben an denen dies Album einfach vorbei geht aber es wird auch eine große Anhängerschaft finden, die sich angesprochen fühlen.
Ich möchte unbedingt empfehlen reinzuhören.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 16, 2011 8:36 PM CET


Rotten Death
Rotten Death
Preis: EUR 14,34

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen perfekter US-Death-Metal, 6. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rotten Death (Audio CD)
Wer sich nach US-Death-Metal im Stile der ersten DEATH oder POSSESSED zurücksehnt, der kann seit 2008 bei TORMENTED eine Neuauflage/Wiedergeburt feiern.
Geboten wird eben genau dieser geniale Death-Metal der seit Mitte der 80er Jahre immer wieder aufgelegt wird. TORMENTED pflegen alle Stilmittel in Perfektion und schaffen eine intensive Atmosphäre, wobei der Gesang positiv auffällt.

Die typischen Melodien des Schweden-Death und Blastbeats fehlen völlig; es wird stattdessen gnadenlos im Mid- bis Uptempo gesägt und gebrettert was das Zeug hält.

Einziger Kritikpunkt von mir ist das etwas eindimensionale Drumming und die kurze Spielzeit von 33 min., aber für das Gebotene gibt es zweifelsfrei die Höchstnote.
Endgeil!!


Borderlands
Borderlands
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 14,49

5.0 von 5 Sternen Endzeitlos geil!!, 7. August 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Borderlands (Videospiel)
Über "Borderlands" ist ja mittlerweile viel geschrieben worden.
Für mich ist "Borderlands" ein zeitloses Spielvergnügen, vor allen Dingen weil der Comic-Stil nicht so schnell "alt" wirkt wie andere Spiele aus 2009 oder davor.

Ich habe die UK-(uncut)-Fassung, die auf deutsch spielbar ist. Der uncut-Faktor kommt erst in den höheren Leveln zum Tragen wenn die großen Wummen höhere Feuerkraft haben und dann auf einmal ein Kopf oder Oberkörper weggefetzt wird. Da aber auch Blut im Comic-Stil spritzt, finde ich die Darstellungen weniger "schlimm" als bei den realistischen Shootern.

Die Sammel-Süchtigen kommen hier voll auf ihre Kosten und allein neue Waffen und Zubehör mit bereits vorhandenen zu vergleichen nimmt bei voller Auskostung bestimmt 1/4 der Spielzeit ein. Und erst wenn man mit Stufe 17 eine Waffe für Stufe 25 findet, steigert sich der Ansporn ins Unermessliche...

Sehr gut ist auch die Einrichtung, das man für eine "Wiedergeburt" nur Geld berappen muß und keine Erfahrungspunkte einbüßt.

Die helfenden kleinen Roboter sind kultig bzw. originell. Insofern am Anfang als nervig angesehen bleibt festzuhalten das sie doch verhältnismäßig selten auftauschen bzw. nur an Übergängen.

"Boderlands" ist hauptsächlich als Shooter anzusehen, da die RPG-Elemente auf ein Minimum reduziert sind. Allein die Möglichkeit sich in den verschiedenen Gebieten zu bewegen unterscheiden die Kampagne/Einzelplayer-Modus von Shootern wie COD.

Leveln läuft über Kills und Missionen. In den ersten 2 Stunden hatte ich meine ersten 15 Missionen erledigt. Der Hauptquest versteckt sich ebenfalls darin.
Sehr gut ist die Klassifizierung der Missionen entsprechend der erreichten Stufe des Charakters. So kann man einschätzen ob man die nächste Mission macht oder lieber diese erst noch etwas zurückstellt.

Etwas schade ist es das man keinen Charakter ganz frei erstellen kann und aus vier vorgefertigten auswählen muß. Vielleicht wird hier in kommenden Nachfolgern etwas verändert...
Die Steuerung der Vehikel ist etwas gewöhnungsbedürftig; dies könnte leichter von der Hand gehen.

Für mich jedenfalls ein absoluter must-have auf der X360.


Hrimthursum
Hrimthursum

5.0 von 5 Sternen Ausnahme-Album auf kreativem Höhepunkt!, 31. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hrimthursum (Audio CD)
Nachdem die Vorgängeralben allesamt gut bis sehr gut waren, legen NECROPHOBIC mit "Hrimthursum" den Höhepunkt ihres Schaffens vor.
Hier stimmt diesmal alles, angefangen von der klaren Produktion über das Songwriting bis hin zum Einsatz von helfenden Stilelementen.
Das auch die typischen begleitenden Melodiebögen und getragenen Soli passen und den Songs Atmosphäre und einen hohen Wiedererkennungswert verleihen ist schon fast selbstverständlich.

Besonders die Abwechslung und die Art des Gesanges sind hier unübertroffen gelungen. Man hört eine spezielle Spielfreude heraus, die dem ganzen Album eine besondere Magie verleiht.
Wer gerne sehr guten Death Metal mit Black- und Thrash-Anleihen hört, wird sich hier am Ende seiner Wünsche finden.

NECROPHOBIC kommen hier der Definition des "perfekten Death-Metal-Albums" gefährlich nahe: es groovt an allen Ecken, es hat zu jeder Zeit Charme und Atmosphäre mit teilweise epischen Ausmaßen.

Leider hat auch dieses Album der Band nicht den verdienten Durchbruch gebracht; so kann "Hrimthursum" leider als nur als "Kult-Klassiker" gelten.
Dieses Album für sich zu entdecken ist nun die freudige Aufgabe des Hörers!


Monument to Time End
Monument to Time End
Preis: EUR 16,91

4.0 von 5 Sternen Der neue Post-Black Metal ist da!, 30. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Monument to Time End (Audio CD)
Ok, die Bandnamen NACHTMYSTICUM, LEVIATHAN und ISIS führen zu gewissen Erwartungen, die man an ein Projekt knüpft, wo Mitglieder genannter Bands mitmischen.

Herausgekommen ist gewissermaßen eine Art "Post-Black Metal": es gibt epische Songzeiten von mindestens über fünf Minuten, angefüllt mit hypnotischen Passagen, ebenso wie kurzen Blastbeats, den zu erwartenden Kreischgesang, aber eben nicht die typischen Black Metal-Gitarren.
Hier finden sich stattdessen im Bassbereich leicht übersteuerte Gitarrensounds, die den Post-Eindruck vermitteln. Nach dem dieser zunächst fast als störend wirkt, endet man doch in der Erkenntnis das gerade diese Zutat stark zur düsteren Atmosphäre beiträgt, ebenso wie die ständig vorhandenen aber im Hintergrund gehaltenen und facettenreichen Keyboards.

Ich mag das Album, dem man eine präsente Intensität nicht absprechen kann, deshalb von mir vier fette Sterne; keine fünf weil ich meine das hier noch mehr drin ist, wenn sich die Produktion kristalliner gestaltet.


Wanderings
Wanderings
Preis: EUR 28,07

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Depressive Black Metal, 30. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Wanderings (Audio CD)
Man schreibt das Jahr 2006 und das amerikanische Ein-Mann-Projekt I SHALT BECOME veröffentlicht auf MORIBUND Records das Debüt "Wanderings".

In der Art von XASTHUR findet sich intensiver und depressiver Black Metal, der mit stark in den Vordergrund gemischten Gitarren für Atmosphäre sorgt.
Meistens langsam, an Funeral Doom erinnernd, schleppt man sich durch die im Schnitt 3minütigen Tracks, welche von heulendem und kreischendem "Gesang" angereichert werden.
I SHALT BECOME ist hier noch "depressive black metal" in Reinkultur, denn spätere Veröffentlichungen erreichen nicht mehr die Intensität dieses Albums.
Meine Lieblingstracks sind "Fragments" und "Winter Lights", die schon fast hypnotischen Charakter entwickeln.
OK, für ein Ein-Mann-Projekt ist die musikalische Leistung unterer Durchschnitt und man merkt das die Drums nicht das Lieblingsinstrument sind, aber die Absicht zählt und die wird definitiv erreicht. Ein paar Studiomusiker wären nicht verkehrt gewesen, dafür gibt es Punkte für Orginalität.

Kalte Musik für kalte Jahreszeiten; ich schätze Oktober bis Februar ist die Zeit für I SHALT BECOME, aber ein Dauerplatz in der gut sortierten Black Metal-Sammlung sollte auf alle Fälle drin sein.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20