Profil für Parsec > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Parsec
Top-Rezensenten Rang: 293
Hilfreiche Bewertungen: 4295

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Parsec
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kings & Queens of the Underground
Kings & Queens of the Underground
Preis: EUR 12,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Billy Idol in souveräner Form - A NICE DAY TO START AGAIN!, 23. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kings & Queens of the Underground (Audio CD)
Sich fast ein Vierteljahrhundert nach seiner Hochphase und nach einigen eher mit Zurückhaltung angenommenen Versuchen im großen Stil zurückzumelden ist ein Unterfangen, welches für einen Künstler verdammt leicht nach hinten losgehen kann.
BILLY IDOL hat ohne Frage zu seiner Zeit als Megastar echte Hymnen geschrieben und es geschafft, in den 80ern sehr dem Zeitgeist zu entsprechen und gleichzeitig sowohl Fans klassischer Popmusik wie auch Freunde härterer Töne für sich zu begeistern - BILLY IDOL war einer der Künstler, auf die sich seinerzeit fast jeder einigen konnte. Umso schwerer, dann nach all der Zeit wieder ins Rampenlicht zu kommen.

Sicherlich: spätestens mit dem durchwachsenen Album "Cyberpunk" kam BILLY IDOL im Jahr 1993 kommerziell ins Straucheln, und wie man seiner kürzlich erschienen Biographie entnehmen kann, waren die letzten Jahrzehnte nicht immer leicht. Fraglos hatte er immer seine Fans, aber von der breiten Öffentlichkeit wurde er weniger beachtet.

Wie dem auch sei, mit KINGS AND QUEENS OF THE UNDERGROUND meldet sich Idol musikalisch zurück, und verdammte Axt, er zeigt, das er es (wieder oder immer noch, wie man es sehen möchte) draufhat.
Ich war sehr skeptisch, was dieses Album anging, aber ich finde, BILLY IDOL liefert hier ein tolles und schlüssiges Werk ab, die Songs sind unverkennbar BILLY IDOL, klingen aber altersbedingt etwas abgeklärter, nachdenklicher und mitunter melancholischer - und mitunter sanfter.
Bevor nun jemand schreit, dass BILLY IDOL hiermit seinen Biss verloren hat, seien zwei Dinge angemerkt: erstens hat dieses Album genug rockige Stücke, und zweitens hatte BILLY IDOL ja schon immer eine ausgeprägte Pop-Schlagseite... insofern bleibt er sich auf KINGS & QUEENS OF THE UNDERGROUND durchaus treu. Es wäre um Welten alberner, wenn BILLY IDOL seine vor 30 (!) Jahren plakativ zur Schau getragene Rotzigkeit als bald 60-jähriger nicht ein wenig abgelegt hätte und noch in die gleiche Kerbe hauen würde.

Stilistisch legt BILLY IDOL hier also das vor, was man von ihm erwarten kann und was er einfach erstklassig kann - straighte Songs mit häufigen Ohrwurm-Melodien, geprägt von Steve Stevens Gitarre und irgendwo in der Schnittmenge von Pop, Rock und meinetwegen Punk Rock verortet. Die experimentelle Phase von "Cyberpunk" liegt weit hinter ihm, mitunter kommt aber natürlich auch Elektronik zum Einsatz. Dominiert wird das Ganze natürlich vom markanten Gesang, der sofort klarmacht, wer hier am Mikro steht. Die Songs sind wie man es von ihm kennt durchaus abwechlungsreich, BILLY IDOL kombinierte ja schon in den 80ern gerne viele Stile.
Die meisten der Lieder von KINGS & QUEENS OF THE UNDERGROUND hätten aber auch auf den früheren Alben gut funktioniert, gleichzeitig hat KINGS & QUEENS OF THE UNDERGROUND auch eine sehr eigene Stimmung, gerade textlich reflektiert BILLY IDOL viel und singt über die Irrungen und Wirrungen seines fast 60 jährigen Lebens.

Keine Frage: dieses Comeback habe ich mir von BILLY IDOL gewünscht - er klingt jedenfalls wie BILLY IDOL klingen sollte, womöglich etwas sanfter, etwas nachdenklicher, aber absolut nicht ausgepowert, sondern definitiv souverän und selbstsicher.

Man kann zu diesem Comeback fraglos sagen: ITS A NICE DAY TO START AGAIN!!!


Heidelberger HE444SEP12 - Flash Point, Flammendes Inferno
Heidelberger HE444SEP12 - Flash Point, Flammendes Inferno
Preis: EUR 25,99

4.0 von 5 Sternen Feurio!, 23. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
FLASH POINT ist ein kooperatives Brettspiel, welches mit bis zu 6 Spielern gespielt werden kann und die Einsätze vpn Feuerwehrmännern zum Thema hat - die Spieler bilden ein Team, welches in ein brennendes Gebäude eindringen muss, um Menschen zu retten.

Die Regeln sind prinzipiell in zwei Modi unterteilt, ein Einsteiger- und ein Fortgeschrittenenspiel. Das Einsteigerspiel ist rasch erklärt, und auch die etwas komplexeren Fortgeschrittenenregeln sind alles andere als kompliziert. Dennoch ist erstaunlich, wie viele unterschiedliche Taktiken die Regeln zulassen. In seinem Kern ist FLASH POINT ein sehr gradliniges Regelsystem, welches genau deswegen auch sehr gut mit Expansionsets ausgebaut werden kann... und die beträchtliche Anzahl der bislang erschienenen Erweiterungen zeigt ja, das dieses Konzept gut aufgeht. Auch Hausregeln lassen sich prima implementieren.

Spielerisch ist FLASH POINT extrem unterhaltsam und fordert die Spieler in den Fortgeschrittenenregeln ordentlich... so wirklich wasserdicht ist kein Plan, und wir lernten schnell, das ohne Teamarbeit, Absprachen und Aufgabenteilung nichts geht. Zu tun gibt es bei diesem Spiel pausenlos etwas, und die Aktion beginnt gleich ab Runde eins. FLASH POINT spielt sich flott, die Downtime hält sich einigermaßen in Grenzen.
Schade ist allenfalls, das das Spiel was die Ausbreitung des Feuers angeht sehr zufallsabhängig ist - das mag durchaus realistisch sein, ebenso wie die Verteilung von Verletzten und Gefahrstoffen randomisiert vorgenommen wird. Ein Problem ist dies nicht, sorgt aber für ein mitunter zu zufallsabhängiges Spielerlebnis. Dem Spaß und der Action tut dies eigentlich keinen Abbruch, aber ich halte dies für definitiv erwähnenswert.

Das hier vorliegende Grundspiel ist definitiv reichhaltig ausgestattet und bietet für den Preis ein durchaus tolles Leistungsverhältnis - mir sind genug Spiele bekannt, welche das doppelte Kosten und weniger Inhalt bieten. Schade finde ich allerdings, das es nur einen Spielplan mit Vorder- und Rückseite gibt, man kann also nur in zwei ziemlich ähnlichen Gebäuden auf Rettungsmission gehen. Gut hätte ich gefunden, wenn FLASH POINT die Möglichkeit böte, sich die Gebäudepläne selbst zusammenzubasteln, vergleichbar meinetwegen mit dem modularen Feld von Descent oder Space Hulk. So wirkt das Einsatzgebiet etwas statisch, und beliebig.

Alles in allem ein solides und spannendes Spiel mit einem innovativen Grundthema - FLASH POINT kann definitiv empfohlen werden!


Godzilla - Final Wars [Blu-ray]
Godzilla - Final Wars [Blu-ray]
DVD ~ Don Frye
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ein völlig aberwitziges, schrilles und durchgeknalltes Inferno - mehr GODZILLA geht kaum!, 23. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Godzilla - Final Wars [Blu-ray] (Blu-ray)
GODZILLA - FINAL WARS ist einer dieser Filme, welchen sich herkömmlichen Bewertungskriterien völlig entziehen. Ich bin überzeugt, dass dieses Werk die Zuschauer extrem polarisiert, die einen dürften FINAL WARS genial finden, die anderen einfach nur unsäglich.

Was macht diesen Film so bemerkenswert, dass er auch unter den Toho-Produktionen extrem heraussticht? Ganz klar die Tatsache, dass dieser Film einfach völlig over-the-top inszeniert wurde. Es passiert tatsächlich ab Sekunde 1 etwas, pausenlos kracht und knallt es, und neben Godzilla und Dutzenden anderer Kaiju-Monster in zig Duellen und zertrampelten Städten bietet FINAL WARS auch Wuxia-Wire-Fu-Action, massenweise Explosionen, Motorradjagden, Mutanten, Mecha, Außerirdische, Luftkämpfe, haarsträubende Dialoge, unwitziger Slapstick mit dem Babygodzilla Minilla (kaum weniger nervig als Jar Jar Binx... zum Glück nur in wenigen Szenen zu sehen) und gnadenlos überzeichnete Charaktere. FINAL WARS bietet also definitiv alles, was man von einer Toho-Godzilla-Produktion erwarten kann - nur keine Langeweile.
Im Endeffekt ist dieser Film also derart überdreht, dass er allein schön dadurch begeistert - oder, je nach Standpunkt, extrem nervt. Das die Handlung in dem Inferno natürlich absolut nebensächlich ist braucht kaum erwähnt zu werden.

Ich denke, dass diese Rezension ohnehin nur diejenigen lesen werden, welche sich für Godzilla begeistern können - und denen sei gesagt, dass meiner Ansicht nach FINAL WARS die absolute Vollbedienung bietet.

Für alle Fans gibt es daher 5 Sterne - alle anderen sollten sich klar machen, dass man diesen Film, wenn man keine völlig überdrehte Godzilla-Action sehen will oder gar einen Film sucht, welcher sich ernst nimmt, keine 5 Minuten ertragen kann.

Aber was solls - mir gefiel FINALS WARS ausgezeichnet!


Lenco iPD-5250 Dockingstation für Apple iPod/iPhone schwarz
Lenco iPD-5250 Dockingstation für Apple iPod/iPhone schwarz
Wird angeboten von FotoPalme
Preis: EUR 24,95

3.0 von 5 Sternen Qualität hat ihren Preis, 21. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der LENCO IPD 5250 verfügt fraglos über einen sehr günstigen Preis - viel billiger dürfte es ein IPod-Dock mit Fernbedienung nicht geben. Die Kehrseite dessen ist offenkundig: man muss sich auf einen bestenfalls höchst mittelmäßigen Klang einstellen... der günstige Preis hat seine Konsequenzen darin, dass dieses Dock nun alles andere als ein Klangwunder ist und im wahrsten Sinne des Wortes billig (!) klingt.

Als Zweitgerät oder günstige Beschallung fürs Büro / für unterwegs hat dieses Dock sicherlich seine Berechtigung, wirklich überzeugt hat mich der LENCO IPD 5250 definitiv nicht. Er ist dem Preis hinsichtlich seiner Leistung angemessen, nicht meht und nicht weniger.

Von mir gibts aufgrund des niedrigen Preises einerseits und des unsauberen Klangs andererseits knappe 3 Sterne.


Hannibal: Roman
Hannibal: Roman
von Thomas Harris
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Viel zu absurd, 21. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Hannibal: Roman (Taschenbuch)
Bei über 2000 Rezensionen für HANNIBAL mache ich es kurz: das Buch ist handwerklich recht gut geschrieben, jedoch aufgrund der häufig schlichtweg absurden Handlung und den vollkommen überzeichneten Protagonisten meilenweit von der schriftstellerischen Klasse entfernt, welche Thomas Harris bei "Roter Drache" und "Das Schweigen der Lämmer" gezeigt hat.

HANNIBAL krankt merklich daran, das Harris die in den beiden Vorgängern noch so faszinierende und furchteinflößende Figur des Hannibal Lecter in diesem Buch endgültig zur Comicfigur verkommen lies. Der Lecter dieses Buches kann schlichtweg aus dem Stand ALLES und das natürlich virtuos - sei es Armbrustschießen, Kunstgeschichte, Linguistik, Gehirnchirurgie, Messerkampf, höhere Mathematik auf den Spuren von Hawking, Klavierspielen, Lecter ist nicht nur ein brillianter Psychologe und virtuoser Koch, sondern er nunmehr ist ein unerträgliches und aberwitziges Allroundgenie vom Schlage eines Batman... hoch 10.
Diese restlos überdrehte Hauptfigur sorgt dafür, das keine echte Spannung aufkommen will, zumal Clarice Starling nicht viel weniger abstrus geschildert wird.
Die Handlung ist angesichts dessen leider ebenfalls enttäuschend - es fehlt HANNIBAL am roten Faden und eben an jeglicher Glaubwürdigkeit, die Geschichte besteht aus mehrheitlich absurden Entwicklungen mit wenig wirklich gelungenen Momenten.

Alles in allem: ich halte HANNIBAL zu Gute, das es deutlich besser ist als der katastrophale Nachfolger "Hannibal Rising" und fraglos in Punkto Handlung zumindest sehr "anders" ist als die Vorgänger. Wenn nichts weiter ist HANNIBAL also kein Plagiat von "Das Schweigen der Lämmer", was dies aber nicht zu einem empfehlenswerten Buch macht.


Avalon Hill / Wizards of the Coast A0626 - Axis und Allies: Pacific 1940 2nd Edition
Avalon Hill / Wizards of the Coast A0626 - Axis und Allies: Pacific 1940 2nd Edition
Preis: EUR 78,95

4.0 von 5 Sternen Ein schönes Wargame - und kombiniert mit "Europe 1940" ein episches Erlebnis!, 16. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit AXIS & ALLIES PACIFIC 1940 2nd Edition liegt ein weiteres Mitglied aus der großen Familie der Axis & Allies Spiele vor - und eines, welches kombiniert mit dem ebenfalls erhältlichen "Axis & Allies Europe 1940 2nd Edition" zu einem gewaltigen Spielerlebnis kombiniert werden kann, bei welchem man dann den zweiten Weltkrieg global auf einem 170 x 85 cm großen Spielplan austrägt.

Ich muss gleich klarstellen: mich interessierte primär die Variante, dieses Spiel mit "Axis & Allies Europe 1940 2nd Edition" zu kombinieren und den Krieg global auszutragen. Aus diesem Grund werde ich zu dieser Spielvariante weiter unten noch etwas detaillierter schreiben.

Wenn man sich die Regeln von AXIS & ALLIES PACIFIC 1940 2nd Edition zu Gemüte führt stellt man schnell fest, dass dies im Kern immer noch unverkennbar Axis & Allies ist. Das Rad erfinden die Regeln nicht neu, sondern behalten die altbekannten Grundprinzipien dieser populären Spielereihe bei... und da mir die "Revised Edition" aus dem Jahr 2006 (welche in etwa der jetzigen "Axis & Allies 1942 Global" Edition entspricht) gut bekannt ist hatte ich keine Probleme, mich mit den Regeln vertraut zu machen. Im Vergleich zu der mir bekannten "Revised Edition" sind einige Regeln überarbeitet worden, einige neue Einheiten hinzugekommen, genau wie die Option für Konvoi-Attacken, Kamikaze-Angriffe der Japaner, Sonderregeln für China oder neutrale Staaten - all dies ist aber schnell verstanden und nichts, was in den Regeln irgendwie kompliziert gelöst wurde. Wer größere Wargames mag sollte mit diesem Spiel und seinen Regeln ohnehin keine Schwierigkeiten haben, Axis & Allies ist in jeder Regelvariante relativ zügig erklärt und spielt sich (zumindest im Vergleich zu Kosims aus den 80ern) definitiv flüssig.

Bei der Ausstattung präsentiert sich AXIS & ALLIES PACIFIC 1940 2nd Edition sehr anständig - die Karte ist groß und optisch sehr schön gemacht, leider (aber wohl auch geografisch unvermeidbar) drängen sich die Einheiten in den Gebieten des deutschen Reiches und auf den britischen Inseln sehr. Die Figuren sind nett gemacht, etwas schade fand ich nur, weswegen Fabriken sowie Air- und Naval-Bases nun durch relativ schmucklose Counter dargestellt werden. Hier hätten ein paar Modelle sicherlich nicht geschadet, was aber zu verschmerzen ist.
Deutlich unverständlicher finde ich aber, weswegen es den Machern nicht möglich war, eine Kurzreferenz beizulegen, welche die Sonderfähigkeiten der Einheiten knapp erklärt und die wichtigsten politischen Ziele zusammenfasst. Eigentlich sind solche Tabellen, die jeder Spieler griffbereit neben sich liegen hat eine ziemliche Selbstverständlichkeit, ich verstehe beim besten Willen nicht, weswegen man bei einem Spiel in diesem Preisrahmen so etwas dem Käufer nicht gönnen konnte. Sicherlich, online gibt es hierzu auf einschlägigen Webpages satt und genug fangemachte Alternativen, aber weswegen es die Autoren nicht nötig fanden dies "ab Werk" beizulegen verstehe wer will... zumal das Hin- und Herblättern im Regelbuch etwas nervig werden kann, da letzteres nicht wirklich übersichtlich ist und z.B. bei der Darstellung der politischen Situation gerne mal historische Anmerkungen mit Regeln vermischt.
Schade ist auch, dass diese Edition auf Spielgeld verzichtet - hier sollte man sich mit Pokerchips etc (oder man nimmt das Spielgeld aus einer der vorherigen Varianten...) behelfen, das Mitschreiben ist eine etwas lästige Lösung.

Wer mit diesen Mankos leben kann (bzw. sich eigene Tabellen und Pokerchips improvisiert) sollte aber mit AXIS & ALLIES PACIFIC 1940 2nd Edition auf seine Kosten kommen - ein paar Spieler und eine Menge (!) Zeit vorausgesetzt kann man hier ein durchaus episches, strategisches und regeltechnisch nicht allzu anstrengendes Spielerlebnis erwarten!

Zu bedenken ist allerdings, dass naturgemäß ein Spiel nur auf der Pacific-Karte auf ein ziemliches 3:1 hinausläuft... Japan gegen den Rest der Spieler. Im Team kann, wenn man lediglich auf der Pacific-Karte spielt, aus naheliegenden Gründen eine Seite nicht agieren - wer bei Axis & Allies allgemein gerade den Teamcharakter mag sollte dies kurz im Hinterkopf haben.

*** AXIS & ALLIES 1940 GLOBAL ***

An dieser Stelle möchte ich noch ein paar Worte über die "Global" Variante verlieren, welche diejenigen erhalten, welche AXIS & ALLIES PACIFIC 1940 2nd Edition mit seinem Schwesterspiel, dem im Punkto Ausstattung und Regeln (und Preis...) identischen "Axis & Allies Europe 1940 2nd Edition" kombinieren. Beide Spielpläne lassen sich zusammenlegen, und auf dem resultierenden 170 x 85 cm großen Spielplan kann nun der gesamte Weltkrieg ab 1940 ausgetragen werden. Dies stellt soweit mir bekannt die größte bisherige Ais & Allies Variante dar, und bietet spielerisch ohne Frage ein wirklich episches Erlebnis... und einen nicht weniger beeindruckenden Anblick.

Mit fünf Spielern (obwohl es auch bei uns zu viert sehr ordentlich lief) lässt sich dieses Spiel dann sehr flüssig spielen - aber es sollte jedem klar sein, dass man für diese Variante jede Menge Zeit mitbringen muss. An einem Abend (also von 19 - 23 Uhr) braucht man nicht erwarten, dass man dieses Spiel fertig bekommt. Besser ist es, einen ganzen Tag hierfür zu einzuplanen, es ist umfangreich und die Eroberung (bzw. die Befreiung) der Welt geht nicht mal eben im Handstreich.
Ich musste aber feststellen, dass sich die "Global 1940" Variante sehr gut spielen ließ, wobei aber gleich eines klargestellt werden muss: anders als bei den 1942er Varianten dieses Spieles sind weder die Sowjetunion noch die USA zu Beginn des Spieles im Krieg. Deren Spieler müssen also etwas Geduld mitbringen, da es mehrere spielbare kleinere Nationen gibt (auf allierter Seite China, Frankreich, ANZAC) dürfte dies aber kein großes Problem sein.

Alles in allem: ein wirklich episches Wargame mit gradlinigen Regeln - mir hat es ausgezeichnet gefallen!

In der GLOBAL-Variante würde ich 5 Sterne geben, in der "Pacific" Variante gute 4.


Avalon Hill Wizards of the Coast A0627 - Axis und Allies, Europe 1940 2nd Edition
Avalon Hill Wizards of the Coast A0627 - Axis und Allies, Europe 1940 2nd Edition
Preis: EUR 77,21

4.0 von 5 Sternen Ein schönes Wargame - und kombiniert mit "Pacific 1940" ein episches Erlebnis!, 14. Oktober 2014
Mit AXIS & ALLIES EUROPE 1940 2nd Edition liegt ein weiteres Mitglied aus der großen Familie der Axis & Allies Spiele vor - und eines, welches kombiniert mit dem ebenfalls erhältlichen "Axis & Allies Pacific1940 2nd Edition" zu einem gewaltigen Spielerlebnis kombiniert werden kann, bei welchem man dann den zweiten Weltkrieg global auf einem 170 x 85 cm großen Spielplan austrägt.

Ich muss gleich klarstellen: mich interessierte primär die Variante, dieses Spiel mit "Axis & Allies Pacific 1940 2nd Edition" zu kombinieren und den Krieg global auszutragen. Aus diesem Grund werde ich zu dieser Spielvariante weiter unten noch etwas detaillierter schreiben.

Wenn man sich die Regeln von AXIS & ALLIES EUROPE 1940 2nd Edition zu Gemüte führt stellt man schnell fest, dass dies im Kern immer noch unverkennbar Axis & Allies ist. Das Rad erfinden die Regeln nicht neu, sondern behalten die altbekannten Grundprinzipien dieser populären Spielereihe bei... und da mir die "Revised Edition" aus dem Jahr 2006 (welche in etwa der jetzigen "Axis & Allies 1942 Global" Edition entspricht) gut bekannt ist hatte ich keine Probleme, mich mit den Regeln vertraut zu machen. Im Vergleich zu der mir bekannten "Revised Edition" sind einige Regeln überarbeitet worden, einige neue Einheiten hinzugekommen, genau wie die Option für Konvoi-Attacken oder neutrale Staaten - all dies ist aber schnell verstanden und nichts, was in den Regeln irgendwie kompliziert gelöst wurde. Wer größere Wargames mag sollte mit diesem Spiel und seinen Regeln ohnehin keine Schwierigkeiten haben, Axis & Allies ist in jeder Regelvariante relativ zügig erklärt und spielt sich (zumindest im Vergleich zu Kosims aus den 80ern) definitiv flüssig.

Bei der Ausstattung präsentiert sich AXIS & ALLIES EUROPE 1940 2nd Edition sehr anständig - die Karte ist groß und optisch sehr schön gemacht, leider (aber wohl auch geografisch unvermeidbar) drängen sich die Einheiten in den Gebieten des deutschen Reiches und auf den britischen Inseln sehr. Die Figuren sind nett gemacht, etwas schade fand ich nur, weswegen Fabriken sowie Air- und Naval-Bases nun durch relativ schmucklose Counter dargestellt werden. Hier hätten ein paar Modelle sicherlich nicht geschadet, was aber zu verschmerzen ist.
Deutlich unverständlicher finde ich aber, weswegen es den Machern nicht möglich war, eine Kurzreferenz beizulegen, welche die Sonderfähigkeiten der Einheiten knapp erklärt und die wichtigsten politischen Ziele zusammenfasst. Eigentlich sind solche Tabellen, die jeder Spieler griffbereit neben sich liegen hat eine ziemliche Selbstverständlichkeit, ich verstehe beim besten Willen nicht, weswegen man bei einem Spiel in diesem Preisrahmen so etwas dem Käufer nicht gönnen konnte. Sicherlich, online gibt es hierzu auf einschlägigen Webpages satt und genug fangemachte Alternativen, aber weswegen es die Autoren nicht nötig fanden dies "ab Werk" beizulegen verstehe wer will... zumal das Hin- und Herblättern im Regelbuch etwas nervig werden kann, da letzteres nicht wirklich übersichtlich ist und z.B. bei der Darstellung der politischen Situation gerne mal historische Anmerkungen mit Regeln vermischt.
Schade ist auch, dass diese Edition auf Spielgeld verzichtet - hier sollte man sich mit Pokerchips etc (oder man nimmt das Spielgeld aus einer der vorherigen Varianten...) behelfen, das Mitschreiben ist eine etwas lästige Lösung.

Wer mit diesen Mankos leben kann (bzw. sich eigene Tabellen und Pokerchips improvisiert) sollte aber mit AXIS & ALLIES EUROPE 1940 2nd Edition auf seine Kosten kommen - ein paar Spieler und eine Menge (!) Zeit vorausgesetzt kann man hier ein durchaus episches, strategisches und regeltechnisch nicht allzu anstrengendes Spielerlebnis erwarten!

*** AXIS & ALLIES 1940 GLOBAL ***

An dieser Stelle möchte ich noch ein paar Worte über die "Global" Variante verlieren, welche diejenigen erhalten, welche AXIS & ALLIES EUROPE 1940 2nd Edition mit seinem Schwesterspiel, dem im Punkto Ausstattung und Regeln (und Preis...) identischen "Axis & Allies Pacific1940 2nd Edition" kombinieren. Beide Spielpläne lassen sich zusammenlegen, und auf dem resultierenden 170 x 85 cm großen Spielplan kann nun der gesamte Weltkrieg ab 1940 ausgetragen werden. Dies stellt soweit mir bekannt die größte bisherige Ais & Allies Variante dar, und bietet spielerisch ohne Frage ein wirklich episches Erlebnis... und einen nicht weniger beeindruckenden Anblick.

Mit fünf Spielern (obwohl es auch bei uns zu viert sehr ordentlich lief) lässt sich dieses Spiel dann sehr flüssig spielen - aber es sollte jedem klar sein, dass man für diese Variante jede Menge Zeit mitbringen muss. An einem Abend (also von 19 - 23 Uhr) braucht man nicht erwarten, dass man dieses Spiel fertig bekommt. Besser ist es, einen ganzen Tag hierfür zu einzuplanen, es ist umfangreich und die Eroberung (bzw. die Befreiung) der Welt geht nicht mal eben im Handstreich.
Ich musste aber feststellen, dass sich die "Global 1940" Variante sehr gut spielen ließ, wobei aber gleich eines klargestellt werden muss: anders als bei den 1942er Varianten dieses Spieles sind weder die Sowjetunion noch die USA zu Beginn des Spieles im Krieg. Deren Spieler müssen also etwas Geduld mitbringen, da es mehrere spielbare kleinere Nationen gibt (auf allierter Seite China, Frankreich, ANZAC) dürfte dies aber kein großes Problem sein.

Alles in allem: ein wirklich episches Wargame mit gradlinigen Regeln - mir hat es ausgezeichnet gefallen!

In der GLOBAL-Variante würde ich 5 Sterne geben, in der "Europe" Variante gute 4.


Otta
Otta
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Ich sage nur... WOW!, 11. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
SOLSTAFIR sind fraglos eine der Bands, die es "geschafft haben" und dem Underground oder Geheimtipp-Status längst entwachsen sind - und wenn ich mir OTTA anhöre verstehe ich absolut, weswegen diese Band derart populär ist und eine so breitgefächerte Fangemeinde anspricht.

OTTA ist noch sphärischer, noch melodischer und noch emotionaler als der Vorgänger, aber völlig unverkennbar SOLSTAFIR. Diese Band hat einen sehr unverkennbaren Stil, und hat ja eigentlich immer Einflüsse aus zig verschiedenen Genres verbunden - und wer wie ich das Komplettwerk von SOLSTAFIR besitzt muss feststellen, dass sich diese Truppe ohnehin von Album zu Album weiterentwickelt (oder verändert, je nach Standpunkt) hat.

OTTA wirklich in Worte zu fassen ist mir kaum möglich - erstens weil es immer schwer ist, Musik zu beschreiben, und andererseits, weil dieses Album einfach sehr speziell ist. Es ist eingängig und auch einwandfrei "nebenbei" hörbar, aber gleichzeitig vielschichtig und emotional, und ich höre auch beim x-ten Durchlauf noch neue Momente und neue Ideen. Zumindest darf festgestellt werden, dass jeder, der SOLSTAFIR prinzipiell mag und gerade die erhabenen, ergreifenden Momente der Vorgängeralben mochte hier begeistert sein dürfte.

Alles in allem: eine grandiose Band, die ihren Durchbruch redlich verdient hat. Echte Musik, die einfach unter die Haut geht.


XCOM: Enemy Within - Commander Edition - [Xbox 360]
XCOM: Enemy Within - Commander Edition - [Xbox 360]
Preis: EUR 10,95

4.0 von 5 Sternen Eine Steigerung zum Grundspiel, 10. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fasse mich kurz: das XCOM-Reboot 2012 gefiel mir gut, und XCOM - ENEMY WITHIN ist im Prinzip die entgültige Version dieses Grundspieles. In den Details wird dieses XCOM hier einfach gehörig aufgepumpt, es gibt mehr Gegener, mehr Karten, mehr Forschung, mehr Missionen - und all das, ohne das sich am Grundspiel viel geändert hätte. Wer XCOM kennt kann sofort loslegen, und das dortige Konzept wird einfach ausgebaut. Wem also XCOM aus dem Jahr 2012 gefallen hat sollte an XCOM - ENEMY WITHIN viel Freude haben.

Allerdings: ein paar der meiner Ansicht nach trotz aller Begeisterung unleugbaren Schwachstellen des Original XCOM von 2012 hat auch XCOM - ENEMY WITHIN nicht abgeschafft. Ich denke immer noch, das es dem Spiel gut getan hätte, nicht 90% der Missionen in Städten spielen zu lassen, Tag- und Nachtzeit (wie im Original) zu einem Faktor werden zu lassen und die Line-Of-Sight-Berechnung etwas präziser zu machen. Aber sei es wie es sei: der in XCOM 2012 eingeschlagene Weg wird hier ausgebaut, mit allen Vor- und Nachteilen.

XCOM - ENEMY WITHIN erfindet also das Rad nicht neu und schafft nicht alle Macken des Originals ab, ist diesem aber dennoch überlegen und bietet ein noch unterhaltsameres Spielerlebnis. Wem das Original aus dem Jahr 2012 gefallen hat sollte sich XCOM - ENEMY WITHIN definitiv auf den Zettel nehmen.


SPACE HULK (2014) Games Workshop Limited Re-release
SPACE HULK (2014) Games Workshop Limited Re-release
Wird angeboten von ghostescrank
Preis: EUR 145,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Phantastisches Spiel - aber in Auflage 4. wenig Neues, 10. Oktober 2014
Wenn es ein Brettspiel aus dem Hause Games Workshop gibt, welches zu Recht als "Kult" bezeichnet werden muss, dürfte dies ohne Frage SPACE HULK sein. Mittlerweile sind 25 Jahre vergangen, seitdem dieses Spiel erstmals erschien, und auch nach diesem Vierteljahrhundert ist SPACE HULK immens populär und immer wieder eine Runde wert.

Ich bezweifele, dass ich vielen lesern dieser Rezension erklären muss, worum SPACE HULK geht. Der Vollständigkeit halber aber mache ich es dennoch: dieses Spiel ist deutlich von James Camerons SF-Blockbuster "Aliens" (also deutsch: "Aliens - DIe Rückkehr") inspiriert und transportiert diese Idee wunderschön ins heute wie damals allseits beliebte Warhammer 40000 Universum.

Der eine Spieler übernimmt das Kommando über ein oder zwei Squads Space Marines in Terminator-Panzerung, der zweite Spieler kontrolliert eine unbegrenzte Anzahl von Genestealern. An Bord eines gigantischen treibenden Raumschiffwracks, eben eines Space Hulks, liefern sich beide Seiten brutale Gefechte - die Marines müssen Missionen erfüllen, welche die Genestealer mit aller Kraft zu verhindern haben... meistens, indem sie alle Marines töten. Die Gänge sind immer wieder neu aufbaubar, SPACE HULK bietet also kein festes Spielbrett, sondern lässt es zu, dass die labyrinthartigen Gänge stets zu neuen Arealen kombiniert werden.

Der wichtigste Gag bei SPACE HULK ist natürlich, dass sich beide Parteien extrem unterschiedlich spielen: die Marines verfügen über verwüstende Feuerkraft, die Genestealer über unerschöpfliche Mengen an Truppen. Die Marines sind auch an ein Zeitlimit gebunden, wohingegen die Genestealer ein solches Limit nicht haben... und schließlich weis der Marine-Spieler nie, wievielen Stealern er gegenübersteht, wohingegen seinem Gegenspieler unbekannt ist, wieviele "Kommandopunkte" die Marines noch in petto haben.

SPACE HULK spielt sich wirklich sehr flott und einfach sehr spannend - das Thema wird toll umgesetzt, und die Regeln sind simpel aber durchaus fordernd, und gerade als Spieler der Space Marines kommt sehr schnell mitunter mörderische Anspannung auf.

Allerdings hat SPACE HULK auch zwei Eigenarten, die man kennen sollte, ob sie wirkliche Probleme sind muss jeder selbst entscheiden. Zum einen spielt sich die Seite der Marines wesentlich (!) spannender und vielschichtiger als die der Genestealer, weswegen es auch üblich ist, nach einer gespielten Mission die Seiten zu wechseln. Zum anderen sei bemerkt, dass SPACE HULK nur zu zweit oder bestenfalls mit ein paar Abstrichen zu dritt spielbar ist. Es gab zwar immer wieder Varianten (unter anderem online) zu finden, welche mehr Spieler zuließen, offiziell und von seiner Konzeption ist dies aber ein Zwei-Personen-Spiel.

Die hier vorliegende 4. Edition ist optisch wirklich sehr schick geworden, die Modelle entsprechen der dritten und zeigen gerade die Marines in tollen, dynamischen Posen - kein Vergleich zu den arg statischen Terminators der ersten Edition! Auch die Genestealer und die sonstigen Komponenten sind sehr gut designt. Regeltechnisch hat sich nicht viel geändert, wer SPACE HULK kennt wird sofort losspielen können.
Etwas schade finde ich, dass diese vierte Edition wenn überhaupt dann nur im Detail neues bietet - hier hätte es soviel an Möglichkeiten gegeben, und alleine die Bodenstücke aus der 1990 erstmals erschienen Box "Deathwing" mit größeren, breiteren Räumen oder mehr der über die Jahre publizierten Sonderregeln wäre toll gewesen. SPACE HULK vierte Edition ist SPACE HULK - und wer schon eine andere Edition hat und dieses Spiel nicht wirklich fanatisch liebt sollte sich überlegen, ob er diese Edition (so gut SPACE HULK ist und so gut sie auch aussieht) wirklich haben muss, neues bietet sie nur am Rande. Ein paar optionale Regeln und eine handvoll neuer Missionen, das war es dann soweit.

Alles in allem: der Preis ist happig, und wirklich neu ist an dieser 4. Edition nichts. Das Spiel ist ohne Frage grandios, es fragt sich nur, ob man dennoch nicht zum 25. Jubiläum etwas mehr neuen, frischen Inhalt bieten sollte, zumal der Preis nun wirklich sehr forsch ist.

Für das Spiel gibts jederzeit 5 Sterne, für Preis und neuen Inhalt 3 - macht zusammen 4 Sterne mit Tendenz nach oben. Ein tolles Spiel in einer tollen Neuauflage - die aber noch besser sein könnte.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20