Profil für Herby > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Herby
Top-Rezensenten Rang: 192.154
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Herby

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Adobe Photoshop Elements 12
Adobe Photoshop Elements 12
Preis: EUR 52,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Photoshop Elements mutiert zu einem Spielzeugprogramm, 20. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Adobe Photoshop Elements 12 (DVD-ROM)
Adobe Photoshop Elements war immer ein guter Kompromiss zwischen Preis und Leistung. Für ambitionierte Hobbyfotografen war Photoshop Elements die erste Wahl. Seit der Version 11 ging es jedoch immer mehr bergab. Die Version 12 hat eine extrem schlechte Oberfläche und der ganze überflüssige Schnick-Schnack degradiert die Software zu einer Bildbearbeitungssoftware für Gelegenheitsknipser. Schade um das Produkt.
Aus diesem Grund habe ich mich nun endgültig von Adobe verabschiedet und verwende die sehr leistungsfähige Freeware GIMP. Zugegeben: Die Bedienung bei dieser Software ist sehr gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man nicht scheut, sich 1-2 Wochen mit der Bedienphilosophie auseinanderzusetzen und ggf. in ein entsprechendes Buch zum Thema GIMP zu investieren, der erhält eine extrem leistungsfähige Bildbearbeitungssoftware zum Nulltarif und mit nahezu Photoshop-Funktionsumfang. Wie auch immer: Spart Euch das Geld für Photoshop Elements 12 und verwendet eine ältere Version bis Version 10 oder gar GIMP. Vielleicht wacht Adobe auf und übberrascht uns mit einer Version 13, die wieder die alten Elements-Qualitäten in den Vordergrund rückt....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 26, 2014 9:51 AM MEST


Samsung BD-E8900/EN 3D-Blu-ray-Rekorder 1TB (2D/3D-Konverter, Full-HD, DVB-T/C, WLAN) schwarz
Samsung BD-E8900/EN 3D-Blu-ray-Rekorder 1TB (2D/3D-Konverter, Full-HD, DVB-T/C, WLAN) schwarz

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gut gedacht, schlecht gemacht..., 8. März 2013
Bei dem Gerät handelt es sich um eine sehr schlechte Umsetzung einer an sich guten Idee. Die Funktionen, wenn sie denn so tun würden wie sie sollten, sind sehr durchdacht. Leider tun die Funktionen nicht so wie sie sollten:

- Die Freigabe der Medien auf einer externen USB-Festplatte funktioniert nicht. Der Rekorder ist im Netzwerk zwar als DLNA-Server sichtbar, die Medien (Fotos, Musik, Videos) jedoch nicht.

- Die externe USB-Festplatte wird meistens erst nach einer unverständlich langen Scanzeit des Filesystems erkannt und im Menü angezeigt (oft erst nach mehr als 1 Minute).

- Es kann kein Titel bei der Aufnahmeprogrammierung eingegeben werden, wenn man die EPG-Zeiten ändert.

- Es gibt für die aktuellen Samsung-Tablets zur Zeit keine SmartView-App (Live-TV auf einem Tablet via Rekorder), obwohl diese Funktion im Samsung-Hochglanzprospekt beworben und in den höchsten Tönen gelobt wird.

- Es werden alle Fernsehaufnahmen profilaktisch mit DRM (Kopierschutz) versehen, obwohl dies aus rechtlicher Sicht nicht gefordert wäre. D.h. man kann TV-Aufnahmen weder archivieren und auf einem anderen Player wiedergeben, noch über DLNA (Netzwerk - funktioniert bei mir aber so oder so nicht) wiedergeben.

- Die Anordnung der Funktionstasten auf der Fernbedienung ist absolut unlogisch und verwirrend, d.h. ein "blindes Bedienen" ist sogar für die Basisfunktionen nicht sinnvoll möglich.

- Der Samsung-Support ist unbrauchbar. Ich habe den Samsung-Support mit meinem Problem mit der nicht funktionierenden Festplattenfreigabe konfrontiert. Es wurde auf mein Problem überhaupt nicht eingegangen. Ich habe das Gefühl, dass man meine Fragen mangels technischem Verständnis vom Support gar nicht verstanden wurde und nur einfache Fragen (z.B. "wie Schalte ich das Gerät ein?") beantworten kann. Mit Problemen von spezielleren Funktionen ist der Samsung-Kundensupport schnell überfordert. In meinem Fall wurde ich angewiesen, das Gerät zur nächsten Reparaturwerkstätte zu senden. Und das, obwohl es sich sicher um ein Software- und kein Hardwareproblem handelt. Ein Firmwareupdate kann ich auch selbst durchführen.

Mit Ausnahme von Telekommunikationsgeräten (Handys) und Tablets, empfehle ich, Samsung-Geräte zu meiden. Wer sich für einen DVB-C-Rekorder interessiert, der sollte einmal einen Blick auf die Panasonic-Homepage werfen. Auch andere Mütter haben schöne Töchter....


Emporia Elegance Premium schwarz Handy ohne Branding
Emporia Elegance Premium schwarz Handy ohne Branding
Wird angeboten von i-sell_2010
Preis: EUR 49,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Grundidee, tolles Design aber schlechte Ausführung, 21. November 2011
Da sich meine Mutter mit dem Umgang von technischen Geräten sehr schwer tut, habe ich ihr zum Geburtstag das Seniorenhandy geschenkt. Nach einem ersten sehr guten Eindruck kam nun nach 1 Monat praktischem Einsatz leider der große Dämpfer:

Negative Punkte:
1. Die Kontaktierung zwischen dem Handy und der Basisstation wurde schlechtestmöglich ausgeführt. Meine Mutter muss das Handy mehrfach von der Basisstation herausnehmen und wieder hineingeben damit die Kontaktierung und damit die Aufladung des Handys funktionieren.

2. Die beiden Schmalseiten des Handys wurdem mit Tasten überladen. Da diese Tasten recht leichtgängig sind, werden diese andauernd unabsichtlich betätigt. Meine Mutter ruft mich periodisch an, weil sie z.B. das integrierte Radio (welches nebenbei erwähnt für ein Seniorenhandy absolut überflüssig ist) unabsichtlich einschaltet und nicht mehr ausschalten kann.

3. Die Gesprächs-Klangqualität ist für den Gesprächspartner absolut unter jeder Kritik. Die Stimme ist auf der Gegenseite extrem laut und übersteuert. Die Gegenseite kann zwar die Hörlautstärke reduzieren, aber die Verzerrungen der Sprache durch die Übersteuerung kann man damit nicht eliminieren. Am Seniorenhandy gibt es keine Möglichkeit, die Mikrofonempfindlichkeit zu reduzieren (was normalerweise bei keinem Handy möglich ist). Einzig der Hersteller könnte den Pegel des Mikrofons einstellen. Aber dazu müsste man das Gerät einschicken und meine Mutter hätte für den Reparatur-Zeitraum kein Handy.

4. Bei den Klingeltönen wurde sehr gespart. Nun könnte man meinen, dass zu viele Klingeltöne in einem Seniorenhandy nichts verloren haben. Das ist auch richtig so. Es ist jedoch so, dass die wenigen Klingeltöne eher wie Sounddateien von PCs aus den 80er-Jahren klingen. Die Klingeltöne kreischen und knistern vor sich hin.

Positive Punkte:
1. Das Design ist für ein Seniorenhandy sehr schön ausgefallen. Man könnte am ersten Blick fast glauben, dass es sich um modernes, gut durchdesigntes Handy und nicht um ein Seniorenhandy handelt.

2. Das Display ist sehr, sehr gut. Auch ohne Brille ist das Display noch gut ablesbar (und das bei den meisten Umgebungslicht-Verhältnissen)

3. Die Tastatur ist angenehm groß und der Druckpunkt der Tasten ist angenehm. Durch das durchdachte Design fallen die übergroßen Tasten nicht auf.

4. Das Bedienungskonzept ist gut durchdacht. Meine Mutter konnte die wichtigsten Funktionen des Handys in sehr kurzer Zeit verwenden.

5. Die Notruftaste ist sehr flexibel konfigurierbar und rundet das Seniorenhandy ab.

Auf Grund der sehr hinderlichen negativen Punkte kann ich dieses Produkt nur bedingt empfehlen.


Seite: 1