Profil für Dr. T. Schmidt-Branden > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. T. Schmidt...
Top-Rezensenten Rang: 4.351.783
Hilfreiche Bewertungen: 226

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. T. Schmidt-Branden "drt889" (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Lehrbuch der Psychodynamik: Die Funktion der Dysfunktionalität psychischer Störungen
Lehrbuch der Psychodynamik: Die Funktion der Dysfunktionalität psychischer Störungen
von Stavros Mentzos
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 44,99

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet, 28. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei diesem Buch muss ich keine lange Rezension verfassen, es reicht diesmal ein Satz:
Das ist das beste psychoanalytische Lehrbuch der Gegenwart.


Anti Freud: Die Psychoanalyse wird entzaubert
Anti Freud: Die Psychoanalyse wird entzaubert
von Michel Onfray
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

20 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kind mit dem Bade ausgeschüttet, 26. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lassen Sie uns ein kleines Gedankenexperiment durchführen: Stellen Sie sich vor, der Autor hätte nicht über Freuds Psychoanalyse, sondern über Carl Benz' Erfindung, das Automobil, geschrieben. Er hätte demnach folgendermaßen argumentiert: Das Automobil fährt zwar, man kann damit von A nach B gelangen, aber es ist nur entstanden, weil Carl Benz fußkrank ist und zu faul war zum Laufen. Damit bleibt das Automobil zwar eine famose und benutzbare Erfindung, ist aber moralisch deutlich weniger wert.
Nun hat sich das Automobil auch noch in den letzten 100 Jahren durch verschiedene Fachleute weiter entwickelt (und diese Fachleute hatten höchst unterschiedliche Begabungen, Neigungen und Temperamente), es gibt heutzutage Sportwagen, Geländewagen, Familienkutschen usw.
Das alles wäre dem Autor aber keinen Gedanken wert - er würde sich ausschließlich um Carl Benzens altes Automobil von vor hundert Jahren auslassen und herausfinden, welche Nachteile und Unvollkommenheiten es aus heutiger Sicht hat und warum er heute nicht mehr bequem darin herumfahren könnte bzw. wollen würde.
Was würden Sie diesem Autor antworten? Würden Sie ihm ein neues Mercedes-Modell vorhalten wollen, welches sich ja über die hundert Jahre aus seinem Automobil entwickelt hat?
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2013 2:45 PM MEST


Tiefenschwindel
Tiefenschwindel
von Dieter E. Zimmer
  Broschiert

15 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Etwas enttäuschend, 6. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tiefenschwindel (Broschiert)
Ich habe mir etwas mehr von dem Buch versprochen. Der Autor fragt sich (und uns) im Nachwort von 1990, warum er sowenig echte Kritik bzw. ernsthaften Widerhall auf sein 1986 erschienenes Buch bekommen hat.
Vermutlich bekam er so wenig ernsthafte Zuschriften, weil er sich nur an hundertmal geäußerten Kritikpunkten am Meister Freud wiederholt und die inzwischen 100jährige Entwicklung der Psychoanalyse außer acht lässt.
Wer will sich denn heute noch über Freuds frühe, zu häufige Sexualdeutungen oder den Penisneid streiten? Es gibt doch wirklich andere, spannendere Themen in der Psychoanalyse als diese ollen Kamellen. Dass auch ein Genie wie Freud öfters danebenlag, wird heute höchstens ein orthodoxer Freudianer bestreiten.
Auch werden die wesentlichen Einflüsse und Weiterentwicklungen durch Jung und Ferenczi völlig übergangen, ebenso wie die sogenannten frühen Störungen, die gerade in den 70er und 80er Jahren so ein wichtiges Thema wurden - das alles wird in dem doch recht langweiligen Buch, welches noch einmal den Positivismusstreit der 60er Jahre versucht, aufzunehmen (aber auch dies nur semiprofessionell), nicht erwähnt.
Fazit: Man hätte sich -gähn - ein in vieler Hinsicht aussagekräftigeres Buch gewünscht.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 8, 2013 1:06 PM MEST


Sigmund Freud - Sándor Ferenczi. Briefwechsel: Briefwechsel, 6 Bde., Bd.2/2, 1917-1919
Sigmund Freud - Sándor Ferenczi. Briefwechsel: Briefwechsel, 6 Bde., Bd.2/2, 1917-1919
von Ernst Falzeder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 54,90

5.0 von 5 Sternen Freuds wichtigster Briefpartner, 6. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr lange hat es gedauert, bis das Projekt zustande kam: Schon in den 40er Jahren des vergangnen Jahrhunderts wusste man um die Bedeutung des etwa 1200 Brief umfassenden Briefwechsels zwischen Freud und Ferenczi, aber verschiedene Schwierigkeiten ließen etwa ein halbes Jahrhundert ins Land gehen, bevor der letzte Band dieser bibliophilen Ausgabe erscheinen konnte.
Aber unsere Geduld hat sich gelohnt - die Entwicklung der Psychoanalyse wurde im Wesentlichen in diesen Briefen in den 10er und 20er Jahren vorangetrieben.
Dieser Briefwechsel ist ein Schatz für jeden Psychoanalytiker!


Judentümer. Fragen für Jacques Derrida
Judentümer. Fragen für Jacques Derrida
von Joseph Cohen
  Broschiert
Preis: EUR 29,80

0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorsicht, Leute, 20. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist nur was für Intellektuelle, die sich schon eingehend mit postmodernen Philosophen wie Derrida (und was man sonst alles so dekonstruieren könnte) beschäftigt haben. Nach der Lektüre unbedingt zur Entspannung erstmal zwei Stunden Telenovelas im Unterschichtenfernsehen angucken!


Mythos Zen
Mythos Zen
von Alfred Binder
  Broschiert
Preis: EUR 18,00

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eines der besseren Bücher über Zen, 20. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mythos Zen (Broschiert)
Natürlich ist schon viel zuviel über Zen geschrieben worden. Wer soll das alles lesen. Trotzdem gehört dieses Buch zu den besseren, die ich in den letzten 40 Jahren über Zen-Buddhismus gelesen habe (weitere gute waren z.B. "Zen-Buddhismus und Psychoanalyse" und "Der westliche und der östliche Weg" - die weniger guten lasse ich mal lieber unerwähnt, außerdem sind es gar zu viele).
Bei diesem Buch ist schon der Anfang, sind schon die ersten zwanzig Seiten, sehr klar und bieten einen guten Einstieg auf Augenhöhe in die vielleicht noch immer fremde Welt des Zen. Man fühlt sich weder verführt noch vorgeführt, etwa nach dem Motto: 1. Alles ist eins, 2. Alles ist Geist, 3. Alles ist leer, 4. Außer der Kloschüssel, die hab ich gerade gefüllt.


Sigmund Freud - Sándor Ferenczi. Briefwechsel: Briefwechsel, 6 Bde., Bd.3/2, 1925-1933
Sigmund Freud - Sándor Ferenczi. Briefwechsel: Briefwechsel, 6 Bde., Bd.3/2, 1925-1933
von Ernst Falzeder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 47,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freuds wichtigster Briefpartner, 17. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Freuds Briefwechsel sind fast allesamt lesenswert, sowohl sein Briefwechsel mit Jung, als auch der mit Abraham oder der mit Lou Andreas-Salome, aber der Briefverkehr mit Sandor Ferenczi dürfte der ergiebigste sein, nicht zuletzt im Hinblick auf den weiteren Ausblick der Psychoanalyse und Psychotherapie nach dem Tod der beiden Männer. Insbesondere der letzte Band, der mit Ferenczis Tod im Jahre 1933 endet, ist unerhört lesenswert für jeden, der sich für die psychoanalytische Entwicklung interessiert.


Freud or Reich?
Freud or Reich?
von Janine Chasseguet-Smirgel
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Wer englisch kann, ist besser dran, 19. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Freud or Reich? (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir das Buch in Englisch und ich Deutsch bestellt. ("Freud or Reich?" / "Freud oder Reich?") In Deutsch kann ich Fachliteratur einfach leichter lesen. Aber, Leute!, wer von euch gut Englisch lesen kann, sollte dieses Buch unbedingt in der englischen, gebundenen Ausgabe bestellen - allein schon wegen des wunderschönen Einbandes: goldene Lettern auf rot. Kann es etwas Schöneres für bibliophile Menschen, insbesondere bibliophile Psychoanalytiker geben, die auch schon "Zwei Bäume im Garten" und anderes mehr von der französischen Autorin gelesen haben? Nein. Kann es nicht.
Inhaltlich ist das Buch vielleicht nicht so eine Offenbarung, wie man sich gewünscht hatte (das Buch ist ja nicht das allerneueste), bringt aber doch wesentliche Unterschiede zwischen Freud und Reich auf sachliche, distanzierte Art zutage, insbesondere wenn man "abgegessen" war von den ideologischen Wilhelm-Reich-Fanatikern, die aufs Unsachlichste ihre Polemiken über den Planeten streuen (ich nenne jetzt mal freundlicherweise keine Autoren).
Diese Wilhelm-Reich-Anhänger sind meiner Erfahrung nach übrigens selten psychoanalytisch ausgebildete Therapeuten, sondern eher Sonderlinge aus verschiedenen Bereichen.
Also: ingesamt gesehen lohnt sich die Anschaffung dieses Buches.


Wiener Werkstätte, Avantgarde - Art déco - Industrial Design
Wiener Werkstätte, Avantgarde - Art déco - Industrial Design
von Waltraud Neuwirth
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ästhetik auf den Punkt gebracht, 12. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man sich in das Buch vertieft, spürt man noch einmal deutlich, wie die Wiener Werkstätte den Bogen vom Jugendstil zum Art deco schlagen konnte, noch lange bevor das Art deco bewusst auf der Weltbühne sein vergleichsweise kurzes Gastspiel gab.
Das feinfühlige Weglassen der allzu vielen Bögen und Verzierungen; die gerade, schlichte Linienführung, ohne den Zauber des Jugendstil gänzlich aufzugeben, scheint mir insbesondere bei den Wienern gelungen zu sein.


Passion by Design: Art and Times of Tamara De Lempicka
Passion by Design: Art and Times of Tamara De Lempicka
von Baroness Kizette de Lempicka-Foxhall
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ästhetik hat einen Namen: Tamara de Lempicka, 12. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jeder bibliophile Freund des Art deco wird sich wohl nach diesem wunderschön aufgemachten Buch über Tamara de Lempicka die Finger lecken. Mit den sauber geleckten Fingern kann er dann Seite um Seite umblättern und begeistert sein. Die Tochter der Art-deco-Malerin hat dieses schöne Buch herausgegeben. Ein MUSS für Lempicka-Fans!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8