Profil für Marc reinhardt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marc reinhardt
Top-Rezensenten Rang: 356.212
Hilfreiche Bewertungen: 832

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marc reinhardt "redunzil"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi Odyssee
O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi Odyssee
Preis: EUR 6,99

11 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bob Dylan und die Cohen-Brüder..., 18. August 2003
Da ja im Prinzip schon alles über diesen hervorragenden Soundtrack gesagt wurde, werde ich mir die Lobpreisungen sparen und statt dessen nur einen Punkt erwähnen, der mir beim Sehen des Films und Hören der CD ein geniales Deja-Vu-Erlebnis gegeben hat:
Bob Dylan hat ja bekannterweise den Song 'Man Of Constant Sorrow' 1962 für sein Debut-Album aufgenommen.
Diese Version ist allerdings in keinster Weise mit der Fassung der 'Soggy Bottom Boys' zu vergleichen - vollkommen anderes Arrangement, trotzdem sehr gut, wenn auch nicht unbedingt ein absolutes Highlight des frühen Dylan. In seiner folgenden Laufbahn hat er das Lied eher selten gespielt, jedenfalls kann ich mich an keine Performance erinnern. Im letzten Jahr (2002) hatte ich mal wieder die Gelegenheit Dylan live auf seiner Deutschland-Tour zu sehen und auf einmal kommt da dieses unheimlich eindringliche geniale Stück, das ich auf Grund des unbekannten Arrangements erst gar nicht zuordnen konnte (Ich hatte 'O Brother...' zu dem Zeitpunkt noch nicht gesehen...). Natürlich war es 'Constant Sorrow' und nachdem ich dann den Film gesehen hatte, wurde mir klar woher Dylan die Idee hatte, diesen Song auf einmal wieder ab und zu in seine Setlist aufzunehmen und vor allem woher dieses neue Arrangement kam...
Ich denke mal, allein die Tatsache, daß Bob Dylan, einer der einflussreichsten Künstler unserer Zeit, sich von der Musik dieses Films hat inspirieren lassen, zeigt von welcher Qualität dieser Soundtrack ist.
Der Rest der CD ist selbstredend ebenso genial und wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen...


Sounds of Summer:the Very Best
Sounds of Summer:the Very Best
Preis: EUR 14,02

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen beliebig, 24. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Sounds of Summer:the Very Best (Audio CD)
Es hätte mich ja auch stark gewundert, wenn es mal einen Sommer gibt in dem keine "neue" Beach-Boys-Best-Of erscheint... Und dann auch noch in einem Jahr in dem Mike Love mit seiner lächerlichen "Beach Boys"-Greatest-Hits-Revival-Tournee durch die Lande zieht und dabei langsam aber sicher den Mythos einer der besten Gruppen des letzten Jahrhunderts (die aber ohnehin eigentlich seit mehr als 20 Jahren nicht mehr richtig existiert...) zerstört.
Rein von der Titelauswahl geht die Sammlung für die 60er Jahre durchaus in Ordnung. Es fehlen zwar schon ein paar wichtige Titel (409, Little Honda, Wendy, Caroline No - um nur einige zu nennen), bei der Masse an zeitlosen Klassikern in diesem Jahrzehnt ist das aber zu entschuldigen. Was allerdings mal wieder völlig in die Hose gegangen ist, ist die Auswahl aus den 70ern und 80ern. Wo sind z.B. Add Some Music, Surf's Up(!), This Whole World(!!), Sail On Sailor(!!!),'Till I Die(!!!!!)????? Die Liste könnte man endlos fortführen... Dazu kein einziges Stück vom grandiosen "Love You"-Album - eine Schande. Statt dessen bekommt man Getcha Back, Come Go With Me, Rock & Roll Music, Good Timin' und - leider unvermeidbar - Kokomo. Eben alles Titel die vermutlich besser ins "Party"-Konzept der diesjährigen Tournee passen. Mich würde es zumindest nicht wundern, wenn die Setlist der Konzerte ziemlich genau der Playlist dieser CD entspricht...
Fazit: Es ist einfach UNMÖGLICH die 60er,70er und 80er Jahre der Beach Boys auf einer CD zusammenzufassen. Eine Doppel-CD wäre hier Minimum gewesen, wobei man bedenken sollte, daß sogar die hervorragende 5-CD-Box Good Vibrations nicht ausreichte um wirklich alle Beach-Boys-Klassiker unterzubringen.


Led Zeppelin IV
Led Zeppelin IV
Preis: EUR 8,02

5 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne TROTZ 'Stairway To Heaven'..., 16. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Led Zeppelin IV (Audio CD)
Hervorragendes Album, aber mit Sicherheit nicht das Beste von Led Zeppelin ('II' ist nicht zu schlagen). 'Stairway To Heaven' nervt halt schon gewaltig (gibt es wirklich Menschen, die dieses Lied noch hören können???) - Ich fands ja auch mal genial, aber irgendwann... Der Rest der Platte ist dagegen absolut hervorragend und verliert auch nach tausendfachem Hören nichts von seinem Reiz - Deshalb gibts auf jeden Fall, trotz der qualvollen 8 Minuten (die kommen einem länger vor als der ganze Rest des Albums...), die Höchstwertung.


Mensch
Mensch
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisch (und auch textlich) grandios!, 2. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Mensch (Audio CD)
Wahrscheinlich bin ich einer der wenigen Grönemeyer-Fans dem die Texte eigentlich gar nicht so wichtig sind. Solange die Worte zur Musik passen und nicht völlig niveaulos sind, kann er eigentlich singen was er will. Hauptsache für mich ist, daß das ganze musikalisch gut und abwechslungsreich ist - und das trifft bei dieser Platte 100%ig zu (auch für die Texte). Definitiv eine seiner besten, auf jeden Fall die beste seit "Ö".
Ganz schön auf den Keks gehen mir die Leute, die sich ständig über den Kopierschutz beschweren. In der guten alten Zeit der Vinyl-Platte gab es schliesslich auch keine Möglichkeit ein Album zu kopieren (ausser auf Tape natürlich...), warum soll das also jetzt auf einmal so selbstverständlich sein? Kann ich nicht nachvollziehen...


Monty Python's wunderbare Welt der Schwerkraft
Monty Python's wunderbare Welt der Schwerkraft
DVD ~ Graham Chapman
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 19,50

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unfassbar..., 11. April 2003
So weit ist es also schon gekommen, eine Monty-Python-DVD ohne englische Ton-Spur - schlimmer geht es ja wohl gar nicht...
Es gibt durchaus Python-Filme, die auch auf Deutsch sehr unterhaltsam sind (z.B. Ritter Der Kokosnuss oder Leben des Brian - Der Original-Ton ist aber auch bei diesen Filmen unverzichtbar!), dieser aber mit Sicherheit nicht! Da es sich ja hier im Prinzip um eine Kino-Version des Flying Circus handelt, kann sich ja jeder, der die absolut missratene deutsche Synchron-Fassung der Serie schon mal im Fernsehen gesehen hat (mehr als eine Folge kann man sich davon eigentlich nicht antun...), denken wie grauenhaft peinlich (und noch nicht mal unfreiwilig komisch...) das tlw. ist.
Also, hervorragender Film (an den original 'Monty Python's Flying Circus' kommt er aber nicht heran - es fehlt halt irgendwie das, wenn auch gefakte, Publikum...), aber ohne die Original-Fassung ist die DVD absolut wertlos.


Strictly Commercial
Strictly Commercial

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zappa für Anfänger..., 9. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Strictly Commercial (Audio CD)
Als Einstieg in das mit über 60 Alben nicht gerade überschaubare Werk von Frank Zappa ist diese CD wirklich gut geeignet. Man sollte nur nicht der Meinung sein, nach Hören dieser CD alle Facetten des Meisters auch nur ansatzweise zu kennen. Denn hier wird schon hauptsächlich (der Titel stimmt also sogar), der kommerziell zugänglichere Anteil von Zappas Musik angeschnitten. Das dies nicht unbedingt zwangsläufig auch der Beste ist, sollte klar sein (ist ja bei fast jedem Künstler so...), aber insgesamt gesehen ist dies schon eine nette Zappa-Sammlung, die man wunderbar auch mal so nebenbei hören kann (Deshalb auch für denjenigen zu empfehlen, der schon alles hat, zumal auch ein paar Single-Edits mit drauf sind).
Einziges wirkliches Manko ist - deshalb gibts auch nur 4 Sterne - , daß die "Flo & Eddie"-Phase (also die Jahre 70/71) in der auch "200 Motels", eines seiner grössten Meisterwerke, entstanden ist, völlig ignoriert wurde ("Overnite Sensation" und "(')" sind dagegen mit zusammen 5 Titeln ein wenig zu stark vertreten).


Subterranean Homesick Blues
Subterranean Homesick Blues
Preis: EUR 12,78

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unter falscher Flagge..., 7. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Subterranean Homesick Blues (Audio CD)
Dieses Album zeigt unglaublich eindrucksvoll warum Best-Of-Platten von Bob Dylan immer von vorneherein zum Scheitern verurteilt sind. Denn eigentlich müsste man auf eine solche Platte schon als Minimum von diesem Werk die Titel 'Subterranean Homesick Blues', 'She Belongs To Me', 'Mr. Tambourine Man', 'It's Alright Ma' und 'It's All Over Now, Baby Blue' packen. Das wären also schon 5 Songs von einem Album - und das bei einem Künstler der bis heute um die 30 reguläre Studio-Alben veröffentlicht hat. Und doch wäre diese Auswahl bestenfalls ausreichend, man müsste nämlich auf die unbestrittenen Klassiker 'Love Minus Zero', 'Maggie's Farm' und 'Gates Of Eden' verzichten (was eigentlich gar nicht geht...).
Die noch übrig gebliebenen 3 Stücke 'Outlaw Blues', 'On The Road Again' und '115th Dream' sind vielleicht nicht unbedingt Kandidaten für eine "Best-Of", sie als Füllmaterial zu bezeichnen ist allerdings völlig daneben. Gerade diese drei sehr rockigen und textlich sehr amüsanten Songs geben 'Bringing It All Back Home' diesen besonderen 'Kick', das es zum definitiv besten Dylan-Album und vermutlich auch besten Album aller Zeiten machen.
Warum dieses Meisterwerk allerdings in Deutschland (und einigen anderen europäischen Ländern) immer noch unter dem falschen Titel 'Subterranean Homesick Blues' zu kaufen ist, ist mir ein Rätsel. Das man diese Umbetitelung damals (1965) gemacht hat, ist ja gerade noch nachzuvollziehen (man wollte halt auf den Single-Hit aufmerksam machen...), aber inzwischen müsste man doch eigentlich kapiert haben, das der Name eines Albums durchaus ein Teil des gesamten Kunstwerkes ist (Einem Drama von Shakespeare gibt man ja schliesslich auch nicht einfach mal so einen anderen Titel...).


Alfred Hitchcock's Psycho
Alfred Hitchcock's Psycho
DVD ~ Anthony Perkins

33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen genial, aber..., 16. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Alfred Hitchcock's Psycho (DVD)
Es ist wirklich eine Schande (eigentlich ein Verbrechen...) diesen Film auf DVD in einer, wenn auch nur leicht, geschnittenen Fassung auf den Markt zu bringen, vor allem weil mir nicht ganz ersichtlich ist warum gerade speziell diese Szenen Opfer der Zensur-Schere wurden (Die Szene in der Janet Leigh ihren BH auszieht - ach du meine Güte, das ist natürlich klar FSK18, wenn nicht sogar indizierungswürdig!; Die zusätzlichen, ohnehin nicht richtig zu sehenden, Einstiche auf den Detektiv; die blutverschmierten Hände von Perkins...).
Bei diesem Film geht es schliesslich ausschliesslich um die hervorragende spannende Atmosphäre, richtig brutale Szenen sind, auch in der ungeschnittenen Fassung (die normalerweise 20:15 im Fernsehen läuft...) gar nicht zu sehen und auch gar nicht nötig.
Deshalb bekommt man hier leider völlig grundlos eine leicht verstümmelte Fassung dieses unbestrittenen Klassikers.
Auch überflüssig ist das falsche Widescreen-Format des Films, das leider einen Teil des Bildes verschwinden lässt...
Das nicht so viele Extras auf der DVD sind ist mir eigentlich relativ egal, der Trailer allein ist schon ein Klassiker, den man sich immer wieder anschauen kann.
Fazit: einer der besten Filme aller Zeiten, leider nicht ganz so gut auf DVD umgesetzt, aber mehr als einen Stern kann man deswegen nicht abziehen...


Forty Licks
Forty Licks
Wird angeboten von Factory Shop Deals
Preis: EUR 50,88

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht..., 5. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Forty Licks (Audio CD)
Ein insgesamt recht ordentlicher Sampler, aber wer eine wirklich gute 'Stones-Best-Of-Auswahl' haben und ein wenig tiefer in die Tasche greifen will, sollte sich 'Hot Rocks' und 'More Hot Rocks' für die Zeit von '63-'70 sowie den Sampler 'Jump Back' für '71-'93 zulegen. Man muss dafür zwar ungefähr das dreifache hinlegen, hat dafür aber auch 5 hervorragend zusammengestellte CDs mit 65 verschiedenen Titeln, die vor allem im Falle 'More Hot Rocks' auch mal etwas abseits der grossen Hits angesiedelt sind (und so das ganze um ein vielfaches spannender machen...). Und das 'Jump Back' als Best-Of ab den 70ern der 2. CD von Forty Licks überlegen ist, will ja wohl niemand ernsthaft bestreiten (Ok, man muss dann auf 'Voodoo Lounge', 'Bridges To Babylon' und die 4 neuen Titel verzichten, aber - naja...).


Aftermath (UK)
Aftermath (UK)

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wurde ja auch wirklich Zeit..., 29. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Aftermath (UK) (Audio CD)
36 Jahre (!) nach Veröffentlichung erscheint nun endlich auch das beste Rolling-Stones-Album auf CD (ok, zumindest eins der 5 Besten - 'Let It Bleed', 'Beggar's Banquet', 'Sticky Fingers' & 'Exile On Main St.' sind die anderen...). Kurz nach Einführung der CD gab es zwar schon mal eine Version dieses Klassikers, sie wurde aber ziemlich schnell ersatzlos durch die um Längen schwächere US-Version des Albums ersetzt. Das alles hatte rechtliche Gründe, die wohl kaum ein Stones-Fan richtig nachvollziehen konnte... Jetzt endlich hat sich dieser Streit gelegt und man kann (und sollte!) 'Aftermath' in seiner ganzen Pracht vollends geniessen. Nie zuvor oder danach haben die Stones so abwechslungsreich und innovativ geklungen wie auf dieser Scheibe, man muss es einfach selbst hören um es nachvollziehen zu können.
Die US-Version ist im Zuge der neuen Stones-Remasters ebenfalls noch mal aufgelegt worden - wer also unbedingt ein 'Aftermath' mit 'Paint It, Black' braucht, kann sich ja diese kaufen, aber weitaus besser ist die Original UK-Version (Paint It, Black gibt es ja nun auch wirklich auf genügend Best-Ofs, was man von 'Out Of Time' - die lange Version! - nicht behaupten kann...).
Verpassen tut man bei der US-Version 'Take It Or Leave It', 'Mother's Little Helper', 'What To Do und eben 'Out Of Time'. Ausserdem sind die Stücke in einer völlig anderen - weniger stimmigen - Reihenfolge durcheinandergewürfelt...
Das man die beiden Versionen nicht zu einer 15-Track-CD zusammengefasst hat, halte ich persönlich für eine lobenswerte Entscheidung (auch wenn viele schreien werden: "Da soll doch den Fans wieder das doppelte Geld aus der Tasche gezogen werden..."), es ging hier schliesslich darum ein absolut klassiches Album in der Form zu präsentieren, wie es 1966 erschienen ist (Deshalb auch positiv, das es KEINE neuen Liner-Notes oder sonstiges gibt). Und mal ganz ehrlich - Wo hätte den 'Paint It, Black' auf dieser CD sein sollen? (Am Anfang, also noch vor 'Little Helper'? - Undenkbar! Ans Ende? - Nach 'What To Do' kann einfach nichts mehr kommen! Irgendwo mittendrin? - Möchte ich lieber gar nicht drüber nachdenken...)
Zum Klang: Ich habe zwar keinen SACD-Player (damit sollen die neuen Stones-Remaster ja noch um einiges besser klingen...), das Ding klingt aber trotzdem um längen besser als die vor ein paar Jahren erschienene "remasterte" US-Version.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8