Profil für Marion > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marion
Top-Rezensenten Rang: 27.854
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marion

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Wie Flammen auf Eis ...
Wie Flammen auf Eis ...
Preis: EUR 3,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Polizistin trifft Cowboy oder wie angele ich mir einen Hollywood Star, 30. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie Flammen auf Eis ... (Kindle Edition)
Nach „Wie weit du auch gehst…“ und „Wo immer du bist, Darling“ ist nun der dritte Romantic-Thriller von Alexandra Stefanie Höll im Bookshouse Verlag erschienen.

Inhalt:
„Wie Flammen auf Eis“ erzählt die Geschichte von der jungen deutschen Polizistin Evelyn Lauinger und dem texanischen Hollywood Schauspieler Kenan Shaw. Zwei Menschen die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber vom ersten Moment an eine ganz besondere Wirkung auf einander haben. Dass diese Wirkung oder vielleicht doch „nur“ der Alkohol sie noch in ihrer ersten gemeinsamen Nacht vor den Traualtar führt, damit hatten beide nicht gerechnet. So beginnt für die Öffentlichkeit die Ehe des neuen Hollywood Traumpaares Evelyn und Kenan Shaw, während es außerhalb des Blitzlichtes zwischen den beiden immer größere Donnerwetter gibt. Diese sollen aber nicht Ihr einziges Problem bleiben.

Zum Buch:
Nachdem die Autorin mich schon mit Ihren ersten beiden Titeln begeistern konnte, war für mich schnell klar, dass ich auch „Wie Flammen auf Eis“ lesen muss. Ich gebe aber zu das ich auf Grund der Inhaltsangabe erstmal etwas skeptisch war. Mir schien mit dem kurzen Text schon das wesentliche der Geschichte erzählt.
Nun kann ich aber jeden dem es eventuell ähnlich geht beruhigen. Die Autorin hat nach diesen schon bekannten Fakten noch eine ganz wunderbar erzählte Geschichte für uns. Die Charaktere mit all ihren Facetten hatten mich schnell mit ihren Charme eingewickelt.
Dadurch dass die Geschichte abwechselnd aus Evelyns und Kenans Sicht erzählt wird, kann man beiden trotz des Gefühlschaos recht gut folgen. Das ständige auf und ab der Emotionen hat mich so involviert, dass ich immer mal wieder den Drang hatte die beiden schütteln zu wollen um sie zu Vernunft zu bringen.

Das ganze wird toll untermalt durch die gelungenen Beschreibungen der verschiedenen Schauplätze. Von Las Vegas bis Texas hatte ich immer ein schön gezeichnetes Bild vor Augen wo wir uns gerade befinden. Ich habe das als sehr angenehm empfunden, da der Schauplatz des Öfteren wechselt und ich so besser den Überblick behalten habe.

Wenn ich den „Thriller-Teil“ dieses Buches mit denen der letzten vergleiche, habe ich das Gefühl das diesmal der Fokus etwas mehr auf der Liebesgeschichte liegt. Die spannenderen Situationen waren zwar vorhanden, lösten sich aber auch recht schnell wieder auf. Trotzdem hat mich die Geschichte kaum etwas vermissen lassen. Bis zum Schluss hatte ich nämlich den Falschen Täter im Visier.

Alexandra Stefanie Höll hat mich mit Ihrer Art Geschichten zu erzählen wieder begeistern können. Wie bei den Vorgängern, war das Buch viel zu schnell zu Ende und der Abschied von den Protagonisten mit Wehmut verbunden.

Fazit:
Für mich ist „Wie Flammen auf Eis“ eine absolute Leseempfehlung für jeden der das Genre kennt und mag und erst recht für diejenigen die mal hinein schnuppern möchten. 5/5 Sternen


Maluna Mondschein - Geschichten aus dem Zauberwald
Maluna Mondschein - Geschichten aus dem Zauberwald
von Andrea Schütze
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Maluna sagt: Gute Nacht!, 22. April 2014
In diesem wunderschön aufgemachten Gute-Nacht-Geschichtenbuch treffen wir auf die Fee Maluna Mondschein, die den Kindern den Weg in ihren geheimnisvollen Zauberwald zeigt um sie auf eine Reise durch wunderschön erzählte Geschichten mit zu nehmen.

Wir treffen in den von Maluna erzählten Geschichten auf kleine Bären, Drachen und Zauberer, die nicht nur die Herzen meiner Kinder höher schlagen ließen.

Maluna Mondschein geschrieben von Andrea Schütze, hat uns begeistern können, in einer Zeit wo zu Hause alles recht hektisch, unruhig und außer der Bahn war, hat Maluna wieder ein wenig Ruhe in unser Abendritual gebracht.

Frau Schütze hat es auch in diesem Buch geschafft eine ganz besondere Atmosphäre beim lesen zu erzeugen. Diese wird hier harmonisch unterstützt von den wundervollen Illustrationen von Tina Kraus.

Die Geschichten, die von der Fee erzählt werden sind sehr angenehm vorzulesen und bringen den Kindern immer eine Kleinigkeit um Nachdenken mit. Was hier wirklich schön gemacht ist, weil es hinten rum geschieht und nicht mit dem erhobenen Zeigefinger.

Das Buch ist für Kinder ab 4 Jahren empfohlen und auch vollkommen geeignet. Die Geschichten sind sprachlich so gehalten, das die Kleinen sie gut verstehen können aber auch ältere Kinder gerne zuhören.

Sehr schön finde ich, dass das Buch auch wenn es auf den ersten Blick eher „Mädchen“ ruft, auch für meinen Jungen interessant war. Oft meckert er schon mit seinen 4 Jahren wenn die Bücher zu „rosa“ sind, das war bei uns hier nicht der Fall.

Dadurch das die einzelnen Geschichten in sich abschließen sind es wirklich wunderbare Gute Nacht Geschichten, meine Kinder konnten sich gut darauf einlassen weil sie nach der ersten Geschichte wussten das sie erfahren wie es ausgeht und nicht mit einem „Cliffhänger „ schlafen gehen müssen.

Das finden sie, wie wir Großen auch, oft recht ärgerlich an anderen Büchern.

Sehr mögen meine beiden auch das Schlaflied welches der Papa immer wieder auf dem Keyboard spielen muss, damit sie es sich selber singen können.

Fazit:

Volle Lese und Blätterempfehlung, für alle die nach schönen Gute Nacht Geschichten suchen.

Lässt sich aber auch am Tag prima vor und selber lesen.


Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen #1
Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen #1
Preis: EUR 5,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Geschichte zum abtauchen., 5. März 2014
Ich möchte am Anfang meiner Rezension einen Satz aus dem Buch zitieren der ganz gut beschreibt, wie "Hannah's Entscheidung: Im Schatten der Appalachen #1" auf mich gewirkt hat.

"Ein Flämmchen flackerte auf, nahm Besitz von dem trockenen Holz und wuchs rasch zu einer stolzen Flamme."
(Ebook S.312)

Im ganzen habe ich das Buch das als recht ausgewogen empfunden, es erzählt die Geschichte zweier Menschen, die beide durch ihre Vergangenheit negativ vorbelastet sind. Aber vielleicht verhält es sich hier so wie in der Mathematik, das - und - ein + ergibt?

Schon nach der Leseprobe war ich verliebt in den einfühlsamen und angenehm flüssigen Schreibstil der Autorin Kate Sunday. Mit ihren Beschreibungen der Örtlichkeiten ,die in der Geschichte eine Rolle spielen nimmt sie den Leser beispielsweise mit zu den Blue Ridge Mountains.
Man kann sich beim lesen herrlich fort träumen und Hannah auf ihrem Weg zur Entscheidung begleiten.

Wo ich dann auch schon beim nächsten, meiner Meinung nach gelungenem Punkt wäre. Die Protagonisten, besonders Hannah und Sam,wirken sehr echt und sympatisch. Ich konnte ihnen beim lesen gut nachfühlen, hab mit ihnen gelacht, geweint oder auch gebangt.
Es war toll zu "beobachten" wie die beiden sich ihre Wortgefechte lieferten, auch wenn ich an der ein oder anderen Stelle dachte, das die Rivalitäten vielleicht ein bisschen zu sehr ausgereizt wurden.
Mir aber wiederum zum Schluss eine nicht so abrupte Lösung von Hannahs "Problem", also auch ein wenig mehr Spannung gut gefallen hätte,

Zum Schluss kann ich sagen das mich Hannah's Geschichte, sehr gut unterhalten konnte und ich sehr neugierig wie Kate Sunday die Geschichte weiter erzählen wird.

Fazit:
Von mir eine Lese Empfehlung für jeden mit einem Faible für Liebesgeschichten die an malerischen Orten spielen.


Drowning - Tödliches Element
Drowning - Tödliches Element
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Drowning, 3. Januar 2014
Inhalt:

Er kommt zu sich. Ein Tropfen trifft sein linkes Auge. Dann schießt Regen aus dem grauen Himmel. Er dreht den Kopf zur Seite, spuckt Schlamm und Kies aus, entdeckt ein Gesicht, wenige Meter entfernt. Haare kleben wie dünne Schlangen auf der Stirn. Aus dem Mundwinkel rinnt Wasser. Bleiche Haut, dreckverschmiert, geschlossene Augen. Es ist sein eigenes Gesicht!
Als Carl aufwacht, ist Rob tot. Doch Carl kann sich an nichts erinnern. Nicht, wie sein Bruder ertrunken ist, oder warum sie an dem See waren und auch nicht, weshalb Neisha, die offensichtlich bei ihnen war, Todesangst vor ihm hat. Er weiß nur, dass er herausfinden muss, was passiert ist. Bevor vollendet wird, was an jenem Tag begann.

(Quelle: [...])

Zum Cover:

Schon das Cover, mit dem Titel der aus dem Wasser ragt und von dem man nicht weiß ober er gerade versinkt oder auftaucht, hat mich sehr fasziniert. Auch die Farbgebung ist gut gelungen das dunkel blaue Wasser im Kontrast zum in rot strahlendem Titel spiegelt sehr gut die Bedrohlichkeit wieder die sich in der Geschichte aufbaut.

Zum Buch:

Rachel Ward's „Drowning“ ist an vielen Stellen bedrückend düster gehalten und nur in wenigen Momenten konnte ich als Leser bis auf den Grund der Geschichte sehen.

In dem Buch begleiten wir Carl auf der Suche nach seinen Erinnerungen und so blieben Carl, seine Familie und sein Leben auch erstmal blass für mich, was aber überhaupt nicht stört. Denn die Autorin schaffte es mich mit den ersten Seiten schon komplett in den Bann der Geschichte zu ziehen. Im Laufe der Geschichte bekommt man dann immer mehr Puzzleteile um das geschehene zusammen zu setzen. So werden auch die Protagonisten immer deutlicher und man findet immer mehr zu Ihnen.

So viele Fragen werden aufgeworfen die weder Carl, noch der Leser am Anfang beantworten kann, das ich einfach weiter lesen musste. Man leidet und ängstigt sich mit dem Jungen, der größtenteils hilflos durch sein leben stolpert und sich dabei in nicht wenigen bedrohlichen Situationen wieder findet.

Im Ganzen fand ich die Geschichte doch gruseliger und beängstigender als ich sie mir vorgestellt hatte. An manchen Stellen, gerade wenn es um Carls Bruder Rob ging, waren die Beschreibungen für mich etwas zu detailliert.

Rachel Ward versteht es mit Ihren Beschreibungen von Orten, Menschen oder Situationen dem Leser einen Schauer über den Rücken laufen zu lassen. Da blieb es bei mir auch nicht immer bei einem leisen Schauer, den die Autorin ja in Ihrem Vorwort erwähnt.

Mich hat Drowning überzeugt, dafür das es sich hier um einen ersten Teil handelt, endet die Geschichte recht zufriedenstellend. Lässt aber trotzdem noch genug Fragen offen um mich neugierig auf Band 2 zu machen.


Echtzeit
Echtzeit
Preis: EUR 2,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungenes Debüt!, 2. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Echtzeit (Kindle Edition)
Inhalt:

Wie viel Zeit braucht die große Liebe?
Es ist ein Naturgesetz. Nina liebt Tom. Tom liebt Nina. Das Leben trennt sie - nicht nur einmal. Doch das Schicksal führt sie unermüdlich wieder zusammen, bis sie die Wahrheit erkennen. Und sie bereit sind, sich aufrichtig zu lieben.

(Quelle: amazon.de)

Zum Buch:

Wir begleiten also die Geschichte von Nina und Tom, deren erstes Zusammentreffen, zu mindestens für Nina schmerzhaft verläuft. Bei einem Zusammenstoß mit Toms Gitarren-koffer fällt Nina vom Rad und zeiht sich eine Narbe unter den Auge zu. Die Narbe, das spätere Erkennungsmerkmal, soll aber nicht das einzige bleiben das Tom an Nina hinterlässt.

Mir ging diese Liebesgeschichte wirklich unter die Haut, weil sie so umfassend ist, Es wird nicht nur erzählt wie die beiden glücklich beieinander sind, sondern auch wie sie leiden und kämpfen.

In dem einem Moment schwelgt man mit den liebenden im siebten Himmel, um im nächsten dabei zu sein wie sich verlieren.

Man kann durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil der Geschichte gut folgen und fliegt nur so durch das Leben der Liebenden.

Manches mal wollte ich beide Protagonisten schütteln und schimpfen, so nah kommt man ihnen während der Geschichte, so real kamen mir Tom und Nina irgendwann vor.

Sie sind mir beide sehr sympatisch, gerade weil sie keine all zu glatten Charaktere sind. Sie haben ihre Ecken und Kanten, die auch öfter mal aneinander stoßen.

Besonders schön fand ich den Soundtrack den das Buch „mitliefert“. Im Laufe der Geschichte werden immer wieder Musikstücke erwähnt die gerade gespielt werden, das hat die jeweiligen Szenen für mich noch greifbarer gemacht und mich noch mehr mitfühlen lassen.

„Echtzeit“ ist voller Gefühle, die sich beim lesen nachfühlen lassen und ich kann es nur jedem empfehlen der Liebesgeschichten mag, vielleicht auch Nina und Toms Liebe zur Musik teilt und nichts gegen erotische Szenen hat.

Mich hat Sarah Reitz mit Ihrem Debüt begeistert und ich bin schon neugierig was man noch so von Ihr lesen wird.


Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe: Band 1
Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe: Band 1
von Jonathan Stroud
  MP3 CD
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Hörbuch - Highlight 2013, 17. Dezember 2013
Zur Sprecherin:

Gelesen wird das Hörbuch von Judith Hoersch, die mit Ihrer Stimme die Protagonisten aus Jonathan Stroud's Buch, „Lockwood & Co – Die seufzende Wendeltreppe“ ,zum leben erweckt. Es hat mir viel Freude gemacht Judith Hoersch zu zu hören, wie sie diese außergewöhnliche Geschichte aus der Sicht von Agentin Lucy erzählt .

Als Hörer hatte ich das Gefühl mit Lockwood, Lucy und George durch London zu ziehen und Geister zu jagen.

Es war ein echtes Erlebnis hier zuzuhören, die Gefühle der Charaktere nachspüren zu können und immer wieder eine Gänsehaut zu bekommen.

Besonders gut gefallen hat mir auch, das es nach kurzer Zeit möglich war die einzelnen Protagonisten an den verschiedenen Betonungen auseinander zu halten. Für mich eine Sprecherin von der ich sehr gerne mehr hören würde, da sie eine angenehme Stimme hat und in einem angenehmen Tempo liest.

Zum Buch:

Ich war seit ich das Buch zum ersten mal gesehen hatte sehr neugierig auf die neue Jugendbuchreihe von Jonathan Stroud, da man von vielen nur positives von dem Autor und seinen Geschichten hört.

Als ich dann das Hörbuch in ungekürzter Form entdeckte, war klar das Lockwood & Co mein erstes Buch von Stroud werden würde.

Was soll ich sagen ich wurde nicht enttäuscht, die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend, unterhaltsam und manches mal auch gruseliger als ich es erwartet hätte. Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt und man baut schnell eine Beziehung zu Ihnen auf. Jonathan Stroud's Schreibstil finde ich einfach gelungen, er ist locker und leicht , dabei aber nicht platt oder gar langweilig.

Man taucht völlig ab in das von Geistern belagerte London, in dem nur Kinder in der Lage sind wirklich etwas gegen die Geister zu unternehmen. Genau da liegt dann auch der einzige Punkt der mir wirklich unklar ist. Wie alt sind Lockwood & Co, beim lesen hab ich sie mir als Teenager zwischen 14 und 16 vorgestellt, aber sind sie dann nicht schon fast zu alt für ihre übersinnlichen Fähigkeiten.

Mich hat die Geschichte rund um überzeugt und ich warte nun ungeduldig auf Band 2 der Reihe.

Ob ich diesen dann lese oder höre, da möchte ich mich heute noch nicht festlegen.


Frozen Time
Frozen Time
von Katrin Lankers
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen gelungene Dystopie, 27. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Frozen Time (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Die 16-jährige Tessa Morton erwacht auf einer Intensivstation – und hat ihr Gedächtnis verloren. Bis auf eine immer wiederkehrende Erinnerung: Das hübsche Gesicht eines Jungen, mit dem sie sich innerlich tief verbunden fühlt. Als der junge Arzt Milo ihr helfen soll, ihre Amnesie zu überwinden, erfährt Tessa nach und nach mehr über die wahren Hintergründe ihrer vermeintlichen Krankheit. Das Bild des Jungen stammt aus der Vergangenheit, und Tessa war Teil des Projekts "Frozen Time" ...

(Quelle [...]

Cover:
Ich finde das Cover im Zusammenspiel mit dem Titel und den Farben richtig gelungen. Man sieht das verzweifelt wirkende Mädchen durch ein Loch im Eis blicken. Diese Szene kann man nicht nur auf den Titel "Frozen Time" zurückführen, sondern auch auf Tessa's Weg zu ihren Erinnerungen. Die manches mal scheinbar auch unter nur sehr langsam schmelzendem Eis liegen.

Zum Buch:
Ich war sehr gespannt auf "Frozen Time", auf die Geschichte, die sich hinter der Amnesie eines Mädchens und einem mysteriösem Projekt verbirgt. Konnte mir aber gleichzeitig nichts konkretes vorstellen.

Katrin Lankers hat es geschafft eine Geschichte zu schreiben, die mich als Leser mitgenommen hat auf Tessas Reise in ihre Vergangenheit. Zwar hatte ich anfangs nicht das Gefühl Tessa besonders nah zu sein, fand das aber nicht störend. Für mich war es eher ein Aspekt ihrer Amnesie, da sie ja auch nicht wirklich bei sich selbst ist.
Dann gibt es da noch Milo, der für mich bis zum Schluss undurchsichtig blieb, ich hatte das Gefühl nicht wirklich etwas über ihn zu erfahren. Was mir an Milo allerdings imponiert hat, war seine Loyalität gegenüber Tessa,
für die er alles was ihm wichtig ist hinter sich lässt. Mit diesem Schritt über seinen Schatten hatte er dann auch meine Sympatie.
Die beiden sind für mich zwar keine "ich liebe sie Charaktere", aber sie sind auf ihre Art sympatisch.

Ein nettes Detail fand ich die Bezeichnungen der vielen Roboter Helfer die die ungeliebten Arbeiten erledigen, ich versuche sie mir jetzt noch vorzustellen.

Die Geschichte an sich hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, der manchmal auch kühl und distanziert wirkt, was ich aber beim lesen nicht als negativ empfunden habe.
Es gab einige Entwicklungen in dem Buch mit denen ich nicht gerechnet hätte. Wendungen die den Leser wieder auf eine andere Spur gebracht haben und immer das Fragezeichen im Hinterkopf war es wirklich so?

Dern einzigen Kritikpunkt den ich habe sind die Auflösungen der brenzligen Situationen. Ich fand diese immer sehr schön spannend aufgebaut aber mit einem mal war die Situation dann erledigt und es blieb das Gefühl das man da mehr hätte lesen wollen.

Die Hintergründe zum Projekt Frozen Time, treiben einem beim lesen den oder anderen Schauer über den Rücken. Zumindestens ich habe mich gefragt wie wahrscheinlich ist ein solches Szenario? Oder auch auch wie weit medizinischer Fortschritt gehen darf?
"Frozen Time" regt in jedem Fall zum nachdenken an, hier möchte ich auch das Nachwort von Katrin Lankers zum Thema Organspende noch erwähnen, dem ich nur zustimmen kann.

Fazit:
Eine Leseempfehlung, für alle die Dystopien mögen, es lohnt sich mit Tessa nach den Geheimnissen ihrer Vergangenheit zu suchen.


Tippi Tamtam - Tippi Tamtam und die Stadtprinzessin: Band 1
Tippi Tamtam - Tippi Tamtam und die Stadtprinzessin: Band 1
von Barbara Zoschke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 8,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mädchen das die Tiere versteht,..., 21. Oktober 2013
...fasziniert wohl jedes Kind und wenn es dann auch noch in einem Baumhaushotel lebt, sollten es noch mehr Kinder sein die sich für die Geschichte von Tippi Tamtam begeistern.

Bei meinen Kindern und mir ist es der Autorin Barbara Zoschke gelungen Begeisterung zu wecken.

Tippi ist zwar nicht der typische Mädchen-Buch-Held, aber ich denke das macht sie so besonders. Sie lebt mit Ihren Freunden den Tieren mitten in der Natur im Baumhaushotel ihres Vaters.
Sie ist fröhlich, naturverbunden und einfach liebenswert, dieses Mädchen mit dem Vogelnest auf dem Kopf. Deren beste Freunde eine Mücke, ein Eichhörnchen und ein Wellensittich sind.
Doch wie das in einem Hotel so ist, nächtigen dort auch Gäste und die sind dann auch mal ganz anders als Tippi und ihr Vater. So wirken auch die Königs, die gemeinsam mit ihrer Tochter anreisenirgendwie fehl am Platz in Tippis Idylle...

Bei dem Buch "Tippi Tamtam und die Stadtprinzessin" handelt es sich um ein Buch das besonders für Erstleser gedacht ist, Den es ist in verschiedene Abschnitte gegliedert, einmal in groß geschriebene, kurze Abschnitte die die Leseanfänger selber lesen können und in kleiner gedruckte Abschnitte zum Vorlesen. Wie ich finde ein sehr schönes Konzept das Eltern und Kinder zum gemeinsamen lesen motiviert.

Die Geschichte an sich ist flüssig und gut verständlich geschrieben, so das das Buch auch als Vorlesebuch für jüngere Kinder gut geeignet ist, mein Sohn (4) konnte der Geschichte gut folgen.
Der "Heldin" Tippi hat Autorin Barbara Zoschke einige Eigenschaften verliehen die die kleinen Leser und Zuhörer begeistern. Zum einen natürlich die Gabe die Tiere zu verstehen, dann aber auch das sie so gut klettert, das Tippi klug und erfinderisch ist und das Tippi immer versucht zu helfen.
Dazu kommen dann die tierischen Freunde mit ihren außergewöhnlichen Namen, wie das Eichhörnchen "Nusstorte" oder der Wellensittich "Mein Spatz".
Das alles verpackt in dieses wirklich toll aufgemachte Buch, hat eine Anziehungskraft die einen immer wieder ins Baumhaushotel zurückkehren lässt.

So findet man hinter dem fröhlich gestaltetem Cover, ein Übersicht des Hotels mit den verschiedenen Baumhäusern, Außerdem finden sich im Buch selber weitere liebevolle Zeichnungen von Elisabeth Bruder, die die Geschichte untermalen, Bevor man das Buch dann zu klappt werden nochmal die verschiedenen Schauplätze in kleineren Bildern gezeigt.
Alles in allem sehr gelungen und liebevoll gestaltetes Buch, das hier nicht nur die Kinder immer wieder gerne in die Hand nehmen.

Fazit:
Ein Buch das die Fantasie und die Lust aufs lesen anregt und das nicht nur bei Mädchen.


Ich, Lilly und der Rest der Welt (Folge 2)
Ich, Lilly und der Rest der Welt (Folge 2)
von Alexandra Maxeiner
  Audio CD
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Auch der zweite Teil hat alle unterhalten..., 21. Oktober 2013
Hier geht es um die 2. Folge von "Ich, Lilly und der Rest der Welt!".
Hannah erzählt uns mehr aus ihrem Familienalltag, der immer noch sehr lustig und unterhaltsam anzuhören ist.

Mich und meine Kinder hat Alexandra Maxeiner mit ihrer Geschichte rund um diese chaotisch, lustige und manchmal herrlich normale Familie begeistert.
Diana Wolf hat auch in der zweiten Folge Hannah ihre stimme geliehen und uns wieder mitgenommen. Es ist als wäre man dabei gewesen, statt es sich "nur" anzuhören.
Meine Kinder meinten immer wieder beim hören: "Ja genauso bist du auch immer zu mir" oder auch: "Also Mama sowas würden wir aber nicht anstellen!"

Schön finde ich an Folge 2, das sich die Einleitung der ersten Folge nochmal wiederholt, so das man sie theoretisch auch eigenständig hören könnte.
Praktisch ist der Reihe nach hören aber viel interessanter und unterhaltsamer.

Fazit:
Wem Folge 1 gefallen hat, der wird auch hier wieder seine Freude haben,


Ich, Lilly und der Rest der Welt (Folge 1)
Ich, Lilly und der Rest der Welt (Folge 1)
von Alexandra Maxeiner
  Audio CD
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Unterhaltung für Groß und Klein, 21. Oktober 2013
Inhalt:
Die sechsjährige Hannah hat es nicht leicht: Ihre fast gleichaltrige Schwester Lilly ist wie ein halber Zwilling aber nervt doppelt, die ältere Halbschwester Cora hat es echt gut, denn sie bekommt einen iPod und die jüngere Schwester Frida sollte man am besten auf dem Flohmarkt anbieten.

Zum Hörspiel:
"Ich Lilly und der Rest der Welt" geschrieben von Alexandra Maxeiner , gesprochen von Diana Wolf kommt mit einem bunten und kindgerecht gestaltetem Cover daher. Sehr schön finde ich das man nach dem hören dann auch etwas mit den Bildchen die sich um Hannah sammeln anfangen kann,Diana Wolf haucht dieser Familie durch ihre Stimme eine Lebendigkeit ein die die einzelnen Charaktere greifbar macht. Hannah, Lilly, Frida und auch alle anderen muss man einfach gern haben. Man folgt der Familie durch den "alltäglichen Wahnsinn", den wohl jede Familie mal erlebt und gerade das macht dieses Hörspiel für mich aus.Denn dadurch unterhält es nicht nur die kleinen Hörer, die in unserem Fall nickend, lachend, kopfschüttelnd und wissend guckend der Geschichte lauschten.
Es hat uns allen viel Spaß gemacht Hannah und ihre Familie kennen zulernen, wobei ich als Mama es sehr schön fand dabei genauso gut unterhalten zu werden wie meine Kinder (6 und 4)
Wir freuen uns auf mehr von Hannah und ihren Schwestern und können sie jedem Hörspiel.Freund nur wärmstens empfehlen.Die Geschichte hat zu jedem Zeitpunkt neue Ereignisse zu bieten, ist lustig und kindgerecht.

Fazit:Tolles Hörspiel für die ganze Familie!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5