Profil für Ronny Lukas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ronny Lukas
Top-Rezensenten Rang: 2.147.009
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ronny Lukas "Suedehead"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesenswert, 23. Juli 2009
Ein sehr interessantes Buch über den Nürnberger Prozeß!
David Irving beschreibt hier,wie es zu dem Prozeß kam,wer ihn wollte und warum.
Er klagt an,er überführt und er beweist anhand von Quellennachweisen, wie die Siegerjustiz hinter den Kulissen funktionierte.
Anhand privater Aufzeichnungen eines Richters ist es ihm möglich,darzustellen,wie es zu den Urteilsfindungen kam.
Über die Gefangenen,deren Sichtweise und ihre Verteidigungsstrategien wird ebenso eingegangen wie über den Selbstmord Görings wenige Stunden vor der Urteilsvollstreckung als auch die Urteilsvollstreckung selbst.
Ein komplettes Buch für jeden,der sich für dieses Thema interessiert.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 9, 2011 8:09 AM MEST


Hitlers Deutsche. Das Ende eines Tabus
Hitlers Deutsche. Das Ende eines Tabus
von Hans-Jürgen Eitner
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Geschichtsbücher überhaupt, 23. Juli 2009
Eigentlich kann ich mich nur meinem Vorredner (brainman) anschließen und erstelle diese Rezension nur,um dessen Worte nochmal zu unterstreichen,weil dieses Buch viel mehr Reaktionen und vor allem positive Rezensionen verdient hat.
Auch ich bin in der Bibliothek auf dieses Buch aufmerksam geworden-schon lange auf der Suche nach guten Büchern über den "Alltag" im dritten Reich.
Was ich an diesem Buch besonders mag,ist die Ausgewogenheit zwischen "moralischer Kritik" und das Anerkennen-Können der positiven Leistungen der Nationalsozialisten. Genau das macht es ja gerade verständlich,warum viele der NSDAP folgten...warum viele aber auch nicht. Oder zumindest skeptisch blieben.
Man hat so ein bißchen das Gefühl,nachdem man das Buch gelesen hat,als wenn einem der Opa oder die Ur-Oma davon erzählt hätte,wie es wirklich war.


Mein Vater Rudolf Heß. Englandflug und Gefangenschaft
Mein Vater Rudolf Heß. Englandflug und Gefangenschaft
von Rudolf Heß
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswerte subjektive Meinung, 15. Juli 2009
Wie man sich bei dem Autor denken kann,strotzt das Buch nicht vor Objektivität.Aber gerade das macht es meiner Meinung nach besonders interessant!
W.R. Hess verfasste dieses Buch,drei Jahre bevor sein Vater Rudolf Heß in Spandau (unter merkwürdigen Umständen) starb. Er klagt in diesem Buch an (die vier Siegermächte und die BRD),er entwickelt Theorien über den England-Flug seines Vaters (z.B. ob Hitler davon wußte),zeigt hier verschiedene Wege und Möglichkeiten auf (z.B. daß der englische Geheimdienst Rudolf Heß in eine Falle gelockt habe)
Wer sich eine objektive Meinung zu dem "Fall Heß" und seiner Friedensmission bilden will und auf der Suche nach der historischen Wahrheit ist, sollte unbedingt AUCH dieses Buch lesen.
Im Übrigen ist es selbst dann lesenswert,wenn man bereits den späteren Band von W.R. Heß "Ich bereue nichts" gelesen haben sollte.


Years of Refusal
Years of Refusal
Preis: EUR 7,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher enttäuschend, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Years of Refusal (Audio CD)
Als langjähriger "The Smiths" und "Morrissey"-Hörer habe ich diesem Album natürlich entgegengefiebert. Zumal mir die letzten beiden Alben "Ringleader of the Tormentors" und "You are the Quarry" sehr gut gefallen haben. Bei diesem, seinem 9. Solo-Album bin ich allerdings enttäuscht. Es fängt mit "Something is squeezing my skull" rockig an und erinnert fast schon an gute alte Smiths-Zeiten.Leider geht's dann aber eher langweilig weiter. Auch die Single-Auskopplung "I'm throwing my arms around Paris" ist nicht wirklich eine Offenbarung. Mit "All you need is me" und "That's how people grow up" finden sich zudem zwei Titel,die bereits auf dem "Greatest Hits"-Album erschienen sind, wieder. Sehr stark dagegen finde ich allerdings noch "When last I spoke to Carol". In Anbetracht der Tatsache,daß man Morrissey-Alben sonst immer so "durchlaufen" lassen konnte,weil jeder Titel gut war, dieses mal für mich eine Enttäuschung.


Seite: 1